Das "Kraut der Unsterblichkeit"

Veröffentlicht auf von anais

Jiaogulan-002.JPG

Ich habe mich etwas genauer über das rankende Kraut Jioagulan informiert, das sich in meinem Gewächshaus üppig ausgebreitet hat. Ist es doch in der Kräuterheilkunde in letzter Zeit zu einer richtigen Kultpflanze geworden. Als Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin hat es auch in unseren Regionen Einzug gehalten. In Südchina wird es täglich als Tee getrunken, und es werden ihm viele positive Wirkungen zugeschrieben. Deshalb heißt es dort Xiancao - Kraut der Unsterblichkeit. Es hat gleiche Bestandteile wie der Ginseng. Die hundertjährigen Südchinesen schwören darauf, es sei besser als Ginseng. Aus den zahlreichen wissenschaftlich nachgewiesenen Inhaltsstoffen ist es vor allem der hohe Anteil an Saponinen, der die Planze so wertvoll wie den Ginseng macht. Das Kraut enthält zahlreiche Vitamine, Proteine und Spurenelemente. Die höchste Konzentration befindet sich in den fünffächrigen Blättern, die sowohl frisch als auch getrocknet als Tee getrunken werden.

1 Teelöffel loser Jiaogulan-Tee auf 1/2 Liter Wasser soll ausreichend sein. Für die Zubereitung wird das Wasser zum Kochen gebracht. 1 Minute  lässt man es abkühlen, gibt den Tee dazu und lässt das Getränk 3 - 5 Minuten ziehen.

Die Wirkungen sind vielseitig:

- beruhigend auf überanstrengte Nerven

- anregend für schwache Nerven

- Stress abbauend

- senkt Blutfette und Blutzucker

- stärkt das Herz

- wirkt antioxidativ

- reguliert den Blutdruck

- stärkt das Immunsystem durch Kräftigung der Lymphozyten.

Jiaogulan ist eine Rankpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse mit kleinen grün-weißlichen Blüten, die ich bei mir allerdings noch nicht entdeckt habe Die Pflanze lässt sich leicht durch Stecklinge und Wurzelteile vermehren. Sie ist nur bedingt winterhart und braucht deshalb im Freiland ausreichend Schutz.

Jiaogulan-001.JPG

Ich habe eine Menge Blätter geerntet und werde sie jetzt trocknen für einen gesunden Tee. Man sollte aber z. B. etwas Minze dazu geben, denn der reine Jiaogulan-Tee ist nach meinen Erfahrungen so gut wie ohne Geschmack. Während der Sommermonate habe ich die frischen Blätter als Salatzugabe genutzt. Nun heißt es also: "Mit Jiaogulan gut über den Winter kommen!"

 

Jiaogulan-004.JPG

Jiaogulan-003.JPG

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Kommentiere diesen Post

Jiaogulan 12/20/2011 21:25


man kann jiaogulan auch zum salat geben. in getrockneter form einfach etwas bröseln und mit apfelmus oder einem joghurt verrühren.


lg

anais 12/23/2011 16:57



Vielen Dank für den Tipp!



Cebulon 12/01/2011 17:33


So, jetzt haben wir seit 2 Tagen unseren Tee. Eine Packung mit 25 Beuteln kostete 7,50 Euro. Jeden Beutel kann man zwei mal aufgiessen steht in der Anletung, Die Packung ergibt also 50 Tassen
Tee. Jede Tasse Tee kostet dann 15 Cent, vom Wasser und Aufheizkosten mal abgesehen.


Die Wirkung? Also ich habe gerade Nachtschicht, da bin ich physisch und psychisch sowieso einigermassen "durch den Wind". Aber ich meine ich wäre ruhiger geworden nach dem Teetrinken, und die
Arbeit wäre mir auch leichter von der Hand gegangen. Nachdem ich gestern gleich zwei Tassen hintereinander getrunken habe fühlte ich mich sogar ziemlich aufgekratzt. Aber da ich ja, wie gesagt,
zur Zeit sowieso einem ständigen auf und ab unterworfen bin, kann ich noch nicht wirklich eine Meinung abgegeben. Mal sehen was der Langzeittest ergibt.


 

anais 12/04/2011 22:31



Hallo Cebulon! Das ist ja eine detaillierte Information. So ist die Tasse Tee doch recht preiswert. Ich wünsche ja, dass der Jiaogulan-Tee wirklich solche angenehmen Wirkungen hervorruft. Wenn er
Dir gut tut, freue ich mich sehr. Ich habe ihn bisher nur gemischt mit Minze viermal abends getrunken. So richtig pur getestet habe ich ihn noch nicht.


Liebe Grüße


Joachim



Cebulon 11/27/2011 21:16


Leider gibt es den Tee hier nicht zu kaufen. Meine Frau hat auf einem Einkausbummel mit der Tochter in Apotheken und Drogerien nachgefragt, und ihn dann schließlich in der Apotheke bestellt. Ob
da jetzt Beutel oder loser Tee kommen und wieviel er kostet weiß sie gar nicht. Morgen fragen wir mal nach.

anais 11/29/2011 08:42



Hallo Cebulon! Wenn die Apotheke den Jioagulan-Tee angefordert hat, wirdsie ihn bestimmt bekommen. Ich bin mal gespannt, wieviel eine solche Packung kostet, und ob der Tee euch bekommt.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 11/25/2011 02:49


Hallo Joachim, alles ist wohl besser als wenn man Medikamente einnehmen soll! Zuviele Nebenwirkungen machen die Menschen krank. Da lobe ich mir so eine Pflanze und sage mir, probieren geht über
studieren. Die Idee mit der Minze ist gut! Meistens schmecken die Dinge ja nicht so gut, die gesund sind. Aber ... man kann es ja verfeinern! 


Liebe Grüße, Katharina

anais 11/25/2011 17:37



Hallo Katharina! Jetzt ist er getrocknet. Ich werde ihn mit Minze mischen und vielleicht mit etwas Zitronenmelisse. Das wird gut sein für den Schlaf. Naturheilmittel sind immer besser als
chemische Pharma-Produkte. Mal sehen, wie er mir bekommt. Cebulon will ihn auch probieren.


Liebe Grüße


Joachim



Cebulon 11/24/2011 22:33


Das hört sich ja ziemlich gut an. Ich habe gleich mal gegoogelt und festgestellt dass dieser Tee wohl wirklich der reinste Zaubertrank ist. Ich hoffe wir bekommen noch Erfahrungsberichte!? Ich
werde jedenfalls mal schauen ob man ihn hier zu kaufen bekommt und ihn dann evtl. mal ausprobieren. Vielleicht ist er ja die Antwort aufz. B. die Probleme die ich durch meine Wechselschicht
habe!?

anais 11/25/2011 17:33



Hallo Cebulon! Versuche mal, ob Du den Tee bei Euch zu kaufen bekommst. Ich bin gespannt, wieviel der kostet. Probieren kann man ihn ruhig. Wahrscheinlich aber über längere Zeit. Vielleicht
zeigt er eine positive Wirkung. Das wünsche ich Dir auf alle Fälle.


Liebe Grüße


Joachim