Der Indische Regenbaum

Veröffentlicht auf von anais

Yap-129.JPG

Der Indian Rain Tree wird auch Monkey Tree, d. h. Affenbaum, auf Yap genannt. Der Riese verkörpert die größte Mimosenart. Auf den mikronesischen Inseln ist er nicht heimisch. Wegen seiner Schönheit wurde er eingeschleppt und in Parks oder große Gärten gepflanzt.

Als größter Verwandter des Kräutleins "Rührmichnichtan" schließt er ebenfalls seine Blätter. Er tut es, wenn es regnet. Die Regentropfen bleiben in den Blättern gefangen, bis wieder die Sonne scheint. Dann öffnet sich schlagartig tausendfach das Grün. Die Tropfen fallen hernieder, und wir haben die Vorstellung, der Baum würde es regnen lassen.

Faszination Natur.

Yap-124.JPG

Yap-123.JPG

Veröffentlicht in Taipeh Mikronesien und Palau

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 05/10/2012 00:40


Hallo Joachim, das hast Du aber toll geschrieben! Es klingt wie im Märchen und die Bilder dazu sind wunderschön. Nichts gegen den Regenbaum aber das letzte Bild erinnert mich an einen Urlaub in
der Karibik. Darum gefällt es mir am besten. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 05/12/2012 18:24



Hallo Katharina! Wenn man unter dem gewaltigen Regenbaum steht und sich vorstellt, was er alles gesehen und erlebt haben könnte. führt einen die Fantasie wirklich in eine Märchenwelt.


Liebe Grüße


Joachim