Der Schildrötling

Veröffentlicht auf von anais

Regenbogen-fahne-005.JPG

Am vergangenen Wochenende winkte mir Stahlkünstler Uwe auf dem Feld der Träume zu, ich sollte mal mitkommen zu den alten Pflaumenbäumen, da wüchsen jede Menge Pilze. Ich könnte doch mal schauen, ob ich sie kenne. Wir liefen durch hohes Gras, und wirklich - überall unter den Pflaumenbäumen leuchteten ockerweiße Lamellenpilze aus dem Grün hervor. Für mich war dieser Frühlingsgeselle ein Neuling. Ich sammelte einige auf, suchte in den Pilzbüchern nach und war mir nicht so ganz sicher. Also fragte ich unseren Biologen und Pilzberater in Lychen um Rat. Sachkundig stellte er fest, dass es der Schildrötling ist. Ein Frühjahrspilz, der stets unter Rosengewächsen in Gärten und Parks gedeiht. Da hatten wir Glück, denn die Pflaumenbäume zählen auch zu den Rosaceen.

Regenbogen-fahne-003.JPGUnd - der Schildrötling ist essbar. Na, das war eine Freude! Wir pflückten einen Korb voll für das Sonntagsmittagessen.

Regenbogen-fahne-007.JPGMit Zwiebeln, einer Zehe Knoblauch, Salz und Pfeffer und etwas Rapsöl bereitete ich das Pilzgericht für uns Drei zu. Weil der Schildrötling einen nur leichten Pilzgeschmack hat, könnte er bestimmt auch herzhaft mit Schinkenspeck gebraten werden.Maipilz-001.JPG

Guten Appetit!

 

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

xamantao 06/04/2010 20:17



Hallo Joachim,


ich bin scheint´s morgens noch nicht richtig wach, muss mich auch meistens eilen. Also diese Woche habe ich nicht geguckt. Vielleicht wird´s ja noch was. Ich berichte Dir darüber.


Herzliche Grüße, Xammi



anais 06/05/2010 11:30



Da bin ich sehr gespannt. Solltest Du keine finden, kaufe Champignons auf dem Markt! Lach!


Liebe Grüße


Joachim



Margot 06/02/2010 20:26



Lieber Joachim, ich komme dann noch ausführlicher lesen. Jetzt habe ich schon wieder Hunger. Ich hätte eine kleine, feine Aufgabe für dich auf meinem Blog.


Liebe Grüße von Margot



anais 06/02/2010 21:29



Hallo Margot! Ich hoffe, Du hast Deinen Hunger gestillt. Ich bin gespannt, welche feine Aufgabe Du für mich hast!


Liebe Grüße


Joachim



Sunny 06/02/2010 17:52



MMMh. Lecker - ich liebe Pilze. Aber ichgebe zu ich kaufe sie immer. Ich habe zu wenig Ahnung davon und Angst mich zu vergiften. Deshalb lieber Pilze aus der Kultur.


Aber das Rezept sieht lecker aus.


LG Sunny



anais 06/02/2010 21:27



Hallo Sunny! Frische Champignons vom Markt sind immer vortrefflich und lassen sich vielseitig zubereiten. Es ist nur erstaunlich, dass Wildpilze - wie hier - direkt vor der Haustür wachsen. Lach!


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 06/01/2010 19:11



Einen Pilzfachmann kenne ich hier nicht. Aber ich kann ja mal nachgucken, ob die Pilze wieder da sind. Das war nämlich am Bahnhof unseres Nachbarorts, wo ich oft nach Frankfurt an- oder abreise
(habe verschiedene Möglichkeiten).


Liebe Grüße, Xammi



anais 06/02/2010 21:20



Hallo Xammi! Gucke mal nach. Aber verpasse nicht die Abfahrt des Zuges!


Liebe Grüße


Joachim



URS SLY 06/01/2010 14:16



Hallo Joachim, nach längerer Abwesenheit lese ich wieder hier. Als 1. wa rein Blick in dein Malalbum. Leider kann man dort keine Kommentare abgeben. Darum nutze ich es hier, vielleicht kannst du
den Beitrag dann verschieben. Das Bild "Abend am Stadtsee" ist fantastisch geworden. Gratulation. Auch die anderen Bilder sind dir gelungen. Hast du deinen Kurs beendet?


Herzliche Grüße Urs



anais 06/01/2010 18:25



Hallo, liebe Urs! Ich freue mich, dass Du wieder mal hier reingeschaut hast. Herzlichen Dank für Deine Meinung zu den Bildern, denn schließlich hast du gute Erfahrungen mit dem Malen. Der Kurs
läuft immer noch weiter. Jede Woche einmal, und ich habe schon viel gelernt. Das immer richtig umsetzen, ist manchmal nicht so einfach.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 06/01/2010 00:56



Boah .... wir haben auch jede Menge Pilze in unserem Garten und der sieht Deinem Pilz sehr ähnlich. Ich werde wohl auch mal unseren Experten fragen müssen, denn so ein Pilzgericht ist nicht
zu verachten.


Liebe Grüße, Katharina



anais 06/01/2010 18:21



Wenn Du wildpilze auf Deinem Grundstück hast, und sie sind essbar, kannst Du Dich wirklich freuen. Und es lohnt sich, einen Pilzsachverständigen zu fragen


Liebe Grüße


Joachim



Doris 05/31/2010 21:32



.... und was gabs denn dazu? LG Doris



anais 06/01/2010 18:15



Na, liebe Doris, dazu gab es frische Pellkartoffeln und Gurkensalat. Das hat aber Jutta gemacht, wo wir gegessen haben.


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 05/31/2010 21:07



Guten Abend Joachim,


voriges Jahr hatte ich auch erstaunt unter Kastanienbäumen im Frühjahr Pilze gefunden. Ich hätte mich nicht getraut, die zu essen. Ich glaube, sie sahen so aus wie Deine! LG Xammi



anais 06/01/2010 18:10



Hallo Xammi! Vielleicht findest Du sie dieses Jahr wieder. Aber immer einen Pilzsachverständigen fragen, wenn du sie essen möchtest!!


Liebe Grüße


Joachim