Dia-Vortrag über Mikronesien

Veröffentlicht auf von anais

 

 

90

 

 

Am Mittwoch, dem 22. Januar 2014 werde ich um 14.00 Uhr im Lychener "Alten Kino" einen Dia-Vortrag über die faszinierende Inselwelt Mikronesien  halten. Der Unkostenbeitrag beträgt 2,00 Euro. Es wird ein Bericht sein über unsere Abenteuerreise durch die Pazifikstaaten Pohnpei, Chuuk und Yap.

Wenig bekannte Kulturen, liebenswerte Menschen, tropische Flora, weiße Traumstrände, geheimnisvolle, bunte Unterwasserwelt, tosende Wasserfälle, die gigantische , historische Steinstadt Nan Madol und etwas Kolonialgeschichte haben mein Freund Frank und ich während unseres siebenwöchigen Aufenthalts  auf den Inseln kennengelernt. Ich habe 90 Bilder von den über 2000 Fotografien für den Vortrag ausgewählt. 

Interessenten aus Lychen und anderen Orten sind herzlich willkommen. Ich freue mich über Ihren Besuch.

Der Vortrag ist am "Alten Kino" im Aushang angekündigt.

 

Yap 023Chuuck 1 102

 

429455 10151254472160276 618460275 22648713 2002371437 nPohnpei--Chuuk-149.JPG

Yap-058.JPG

Kommentiere diesen Post

Archi 01/14/2014 17:41


Guten Abend Joachim


Das ist eine tolle Idee, die du da vor hast.


Wenn du nicht aufpasst, ziehen wir in deine Richtung um so etwas Tolles nicht zu verpassen ^^


Einen schönen Abend


lg Uli

anais 01/14/2014 19:36



Guten Abend Uli,


ich hätte nichts dagegen. Dann hätte ich sicherlich zwei liebe Menschen in der Nähe.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 01/13/2014 12:13


Hallo Joachim,


da hast Du sicher sehr viel Arbeit rein gesteckt, denn Vorbereitung muss ja sein. Aber wie ich Dich kenne, bereitete es Dir auch viel Freude und Du hast den Urlaub in Gedanken noch einmal erlebt.
Ein schöne Idee ist es auf jeden Fall.


Ich wünsche Dir eine schöne und gute Woche!  


Liebe Grüße, Katharina

anais 01/13/2014 19:35



Guten Abend Katharina,


einen ganzen Vormittag habe ich für die Bilderauswahl gebraucht. Jetzt muss ich mir noch Zahlen und Daten aufschreiben für die Erklärungen, weil ich so etwas nicht behalte. Ich hoffe, es kommen
einige Leute, weil hier in Lychen jetzt eigentlich nichts los ist.


Liebe Grüße


Joachim