Die lichtblaue Amsonia

Veröffentlicht auf von anais

Amsonie-008.JPG

 

Eine Blütenstaude, die an den "Tagen der Offenen Gärten" von den Besuchern immer wieder bewundert wurde, ist die Amsonia. Ich habe mir den Samen vor ungefähr 15 Jahren von Chiltern Seeds aus England schicken lassen, und angezogen. Ob sie bei uns in Deutschland in Gärtnereien zu kaufen ist, weiß ich nicht. In Katalogen habe ich sie noch nicht gesehen.

Die Pflanzen wurden nach dem nordamerikanischen Botaniker Charles Amson benannt, der im 18. Jhd. lebte. Sie gehört zur Gattung Apocynaceae, die 12 Spezies umfasst. Sie sind in Nordamerika in lichten Wäldern und auch in Asien beheimatet.

Die auf dem Foto abgebildete Amsonia ist die Weidenblättrige (salicifolia). Sie wird gegen 80 cm hoch. die lichtblauen Sternblüten sitzen auf straffen Stielen. Die Blüten erscheinen von Mai bis August. Die Samenstände sind schotenförmig. Sie können 10 Jahre und länger am selben Standort verbleiben, ohne dass der Flor nachlässt. Der Boden sollte alkalisch sein. Vermehrt wird durch Teilung und aus Samen.

Ich werde Jungpflanzen aus Samen anziehen. Die Pflanze verdient mehr Beachtung und Verbreitung, weil sie von seltener Schönheit ist.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
X

Hey Joachim, habe gerade Deine Kommentare kommentiert. *lach*


Ich hoffe, es schmeckt Dir! Ich verabschiede mich auch gleich, zum ZDF-Krimi.


Tschüss!
Antworten
A


Ich habe einiges gelesen. Sehr schön und witzig.



X

Hallo Joachim, ich sehe gerade bei meinem Posteingang, dass Du online bist - oder warst? Ja?


Gruß, Xammi
Antworten
A


Hallo Xammi! Ich war eben online. Liebe Grüße! Schreite jetzt zur Abendbrotzubereitung. Lach!



X

Ich habe Dir ja schon viele Namen verpasst. Es wäre etwas platt, Dich nun auch noch den "Mann mit dem grünen Daumen" zu nennen (aber irgendwie zutreffend).


Ich soll Dich nett von Pitti grüßen!
Antworten
A


Herzlichen Dank für den Pitti-Gruß,liebe Xammi. Grüße ihn herzlich zurück vom "Mann mit dem grünen Daumen!



R

Ja, Joachim, da hast du Recht, die Pflanze ist von seltener Schönheit! Glückwunsch. Was du alles weißt!!! Du bist ein rechter Botankier geworden.


Danke, RE
Antworten
A


Hallo RE! Theoretisch stehen Pflanzen über Pflanzen auf einem Feld ohne Ende. Durch die Besuche und Gespräche wurde ich zu neuen Ideen angeregt. Mal sehen, was ich wieder in "Angriff" nehmen
werde. Es werden wohl die phönizischen Königskerzen sein.


Herzl. Gruß


Joachim



K

Hallo Joachim, diese lichtblaue Amsomia ist schon etwas seltenes und ich finde sie wunderschön. Ich habe sie noch nie in einer Gärtnerei gesehen. Auch in einem Katalog habe ich sie nicht
entdeckt. Danke für das Bild und den tollen Artikel.


Liebe Grüße, Katharina 
Antworten
A


Hallo Katharina! Es ist schon eigenartig. Andere Augen sehen Dinge, die man selbst gar nicht mehr so sehr beachtet. Eigentlich müssten solche Gewächse viel exponierter stehen. Genauso war es mit
den Königskerzen, über die sich viele gefreut haben.


Liebe Grüße


Joachim