Die Rachenlilie

Veröffentlicht auf von anais

Malta-102.JPG

Die Rachenlilie, auch Chasmanthe genannt, gehört zur Familie der Irisgewächse (ridaceae) In dem aus dem Griechischen hergeleitetem Namen Chasmanthe stecken die Wörter "chasma" = "Schlund oder Rachen" und "anthos" = "Blüte". Die Bezeichnung bezieht sich auf die Blütenform, die an den aufgerissenen Rachen eines Tieres erinnert. Es sind sehr schöne Gewächse. Betrachtet man sie von weitem, glaubt man, hohe Montbretien zu sehen. Die breiten Zwiebelknollen tragen eine faserige Hülle. Die Pflanze hat lange, schwertförmige Blätter. Die Blüten können in einseitwendigen oder zweizeiligen Ähren erscheinen.

Zur Gattung gehören etwa 8 Arten, die alle in Südafrika zu Hause sind. Durch Menschenhand wurde sie auf dem Erdball als Zierpflanze verbreitet. 

Die Rachenlilie schmückt gerade in mediteranen Gebieten oftmals Rabatten in Parkanlagen und Gärten. Durch Samen ist sie verwildert und wächst an Straßenrändern und Wiesen. Die Zwiebeln sind nicht winterhart. Wahrscheinlich braucht sie eine lange Vegetationszeit und kommt deshalb in unseren Breiten im Freien kaum zum Blühen.

Auf den Fotos scheint es die Chasmanthe aethiopica zu sein mit bis zu 1,20 Metern hohen Schäften und orangescharlachroten Blüten. Ich habe die hübschen Gewächse auf Malta in den Buskett Gärten unweit der alten Hauptstadt Rabat aufgenommen.

Malta-101.JPG

Mit diesem Blütengruß wünsche ich allen meinen Freunden und Besuchern meines Blog einen schönen Sonntag!

Veröffentlicht in Malta und Gozo

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Conchi 03/21/2013 19:36


Danke dir lieber Joachim,


 


das wäre schön, und das wünsche ich dir natürlich auch.


 


LG an dich


und später angenehme Träume!


Conchi

anais 03/22/2013 15:01



Vielen Dank, liebe Conchi



Conchi 03/20/2013 18:35


Ja, lieber Joachim, so ist es wohl bei den meisten,


und bei mir bestimmt auch. Aber auch diese Träume


sind schön zu träumen, vor allem wenn es hier so lange


kalt und düster ist, wie diesen Winter. Die Sonne fehlt wirklich.


 


GLG an dich


Conchi

anais 03/21/2013 18:10



Hallo Conchi! Wenn es wieder sonnig ist, werden auch die Träume hell und gut sein. Ich hoffe das jedenfalls für Dich und für mich.


Liebe Grüße


Joachim



Conchi 03/19/2013 17:41


Hallo Joachim,


 


ja, das glaube ich, dort ist es bestimmt sehr schön, und es wäre toll, da,


oder auf einer anderen tollen Isel ein Häuschen mit Garten zu haben,


wo man dann auch etwas anbauen kann. Das ist eine schöne Vorstellung. :)


 


GLG an dich


Conchi

anais 03/20/2013 17:22



Hallo Conchi! Ja, es ist nur eine Vorstellung. Ich werde natürlich hier auf meinem Grundstück bleiben und mich nicht mehr ins Ungewisse verpflanzen.


Liebe Grüße


Joachim



Conchi 03/19/2013 11:10


Hallo Joachim,


 


ja, man muss natürlich die Pflanzen meiden, gegen deren Pollen man allergisch ist,


aber mit Birken habe ich zum Glück keine Probleme. Ich denke, es ist nicht


einfach, in meinem Alter irgendwo ganz neu anzufangen, aber ich würde


schon gerne auf einer Insel leben, wo es immer schön warm und sonnig ist.


 


LG auch an dich


Conchi

anais 03/19/2013 15:56



Hallo Conchi! Naja, Malta wäre dazu geeignet. Ich habe auch zu Jutta gesagt, hier würde ich gerne ein kleines Haus haben und auf den Feldterrassen das ganze Jahr über Gemüse anbauen.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 03/18/2013 22:33


Hallo Joachim,


das werde ich versuchen sobald ich die Zwiebeln habe! Ich werde mich mal umschauen, wo es die gibt.


Liebe Grüße, Katharina 

anais 03/19/2013 15:46



Viel Erfolg, liebe Katharina!