Ein Tag mit Freunden in Salzburg

Veröffentlicht auf von anais

PA200303.JPG

Sonntag, den 20. Oktober 2012. Heute besuchen wir Salzburg. Wir werden uns dort mit Freunden treffen, die sich für uns Zeit nehmen wollen, um mit uns durch die Gassen und über Plätze dieser wunderschönen Stadt, reich an Geschichte, Architektur und Kunst zu spazieren und uns die bedeutendsten  Sehenswürdigkeiten zu zeigen.

Gegen 10.00 Uhr erwartet uns Oliver auf dem Hauptbahnhof. Frank begrüßt ihn mit großer Herzlichkeit, denn beide kennen sich schon seit langer Zeit. Olli schlägt bei einem Käffchen vor, zuerst zum Schloss Mirabell und durch den Mirabellgarten zu laufen.

Schon hier verspüren wir den Hauch von altem Glanz der Barockstadt. Wir schlendern weiter an Mozarts Wohnhaus vorbei zu den Ufern der Salzach.

Die herbstliche Sonne lässt das bunte Laub der Bäume auf der gegenüber liegenden Seite leuchten. Hell und Dunkel, Licht und Schatten wechseln einander ab. Wir überqueren eine Brücke und sehen Maler mit ihren Staffeleien und Bildern. Wir lassen uns Zeit und schauen auf den Fluss, auf dem Glasboote schaukeln, die auf ihre Passagiere warten. Mich erinnert das Panorama der Salzach an das italienische Florenz.

Die Straßen werden schmaler. Geschäftiges Treiben herrscht in den Gassen. Gute Restaurants, teure Boutiquen, Juwelierläden und Feinkostgeschäfte überall. Wer das nötige Kleingeld hat, ist hier gewiss willkommen.

"Wir möchten unbedingt die Getreidegasse sehen," drängen wir Olli. In Bad Reichenhall gibt es nämlich auch eine Getreidegasse. Aber die ist dort winzig. Es dauert nicht lange, und schon sind wir in der Getreidegasse, in der berühmten Einkaufsmeile von Salzburg. Schmale Stufen zu einer Galerie steigen wir hinauf, wo uns Ollis Lebensgefährtin, eine Malerin, erwartet...

 

PA200247.JPGPA200249.JPG

 

PA200250.JPGPA200252.JPG

 

PA200255.JPGPA200258.JPG

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 11/29/2012 00:12


Hallo Joachim, das war sicher etwas ganz Besonderes. Ich mag Salzburg sehr gerne und war ewig nicht mehr dort. Da kommt schon etwas Sehnsucht auf. Ihr hattet ja wunderschönes Wetter und so
konntet Ihr Salzburg genießen. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 11/30/2012 17:04



Hallo Katharina! Wir wurden am Nachmittag von der jungen Frau durch das Altstadviertel an Dom und Kirchen vorbei hinauf zur Festung geführt. Abends machten wir noch einen Bummel durch Kneipen und
Restaurants. Vielleicht nicht richtig gesagt, denn die meisten hatten noch geschlossen. Lach!


Liebe Grüße


Joachim