Erste Lychener Mandolinen-CD

Veröffentlicht auf von anais

Mandolinen-CD-001.JPG

Mit freundlicher Unterstützung von Herrn T. Schönfeldt hat die Lychener Mandolinengruppe ihre erste Musik-CD herausgebracht. Sie umfasst 23 Titel, die ohne verbale Moderation als Non-Stop-Programm gespielt werden. Gemäß Eigenart und Klang der Mandoline sind es vor allem bekannte Volks- und Kunstlieder aus dem Tiefland und den Bergen, wie z. B. "Hinaus ins Waldesgrün" oder "Steyrer Buam". Dazu eine Auswahl alter, beliebter Schlager, die sich auf den Instrumenten spielen lassen, u. a. "Gitarren klingen leise durch die Nacht", "Mandolinen und Mondschein", "Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein", "Bora Bora" und "Wien bleibt Wien".
Die Mandolinengruppe beabsichtigt, eventuell im Frühjahr eine weitere CD, speziell mit Kompositionen Lychener Musiker wie der Leiterin der Gruppe, Erika Bondzio, und eigenen Rezitationen herauszugeben. Das wäre dann eine originell Lychener Produktion.
Ich kann leider zur Zeit keine Lieder vom PC auf meinen Blog einspielen. Wer jedoch Interesse an dieser CD hat, kann sie von uns gegen einen kleinen Obulus für Herstellung und Versand erhalten. Einfach an mich eine E-Mail mit Anschrift über das Feld "Contakt" auf meinem Blog senden.

Mandolinen-CD-002.JPG

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

xamantao 02/27/2010 11:23


Deiner Mandolinengruppe wünsche ich viel musikalischen Erfolg. Vielleicht geht Ihr ja mal auf Tournee? Eine CD möchte ich nicht bestellen, denn erfahrungsgemäß höre ich meine CDs 1-3mal und dann
liegen sie rum. YouTube ist halt sehr bequem.
Mein Mann ist da anders, er legt uns oft zum Essen oder einfach mal so nachmittags Musik auf. Sein Geschmack und meiner stimmen bei Klassik und südamerikanischer Musik überein. Er ist aber ein
großer Jazz-Liebhaber, was bei mit nur so-la-la ankommt.


anais 02/27/2010 11:57


Herzlichen Dank für die guten Wünsche! Mir geht es mit den CDs genau so. Nehme mir dafür auch selten Zeit, leider! Ich wollte die CD mal nur als Artikel vorstellen. Außerdem - man kann ja nicht
wissen, vielleicht ist doch mal jemand daran interessiert. Südamerikanische Musil habe ich viel in meiner Jugendzeit gehört, weil ich mal Südamerika-Kunde in Rostock studiert habe.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!!!
Liebe Grüße
Joachim