Fledermausblume

Veröffentlicht auf von anais

Tacca-002.JPG

Dieses exotische Gewächs mit bizarrer Blüte überreichte mir am Wochenende mein Freund und Stahlkünstler Uwe Jähnichen. Mit der Fledermausblume hat er wieder einmal etwas ganz Ausgefallenes ausgesucht.

Wegen der Blütenform und der dunkelbraunen Färbung sehen manche mit etwas Fantasie eine Ähnlichkeit mit einer Fledermaus. Andere dagegen erschauern beim Anblick und meinen, eine Teufelsfratze vor sich zu haben. Nach diesen Fantasievorstellen hat das wunderschöne Gewächs seine Trivialbezeichnungen erhalten: Fledermaus- oder Teufelsblume.

Im Handel ist sie manchmal unter dem Namen "Tacca" erhältlich. Diese hier ist die "Tacca chantrieri André", die "Schwarze Tacca". Sie gehört zur Familie der Yamswurzelgewächse in nur einer Gattung (Tacca). Es gibt davon andere Arten z. B. mit weißen Deckblättern.

Die "Schwarze Tacca" ist in Hinterindien beheimatet. Ihr Vorkommen reicht darüber hinaus bis ins südliche China, Nepal und Vorderindien. Sie wächst in feuchten Tropenwäldern und breitet sich über zylindrische Rhizome oder auch kugelige Knollen und Samen aus. Einzelne Arten werden angebaut. Aus den Knollen wird Stärke gewonnen wie von anderen Yamswurzelarten.

Unter Heimbedingungen sollte sie als Warmhauspflanze kultiviert werden. Sie liebt Feuchtigkeit. Allerdings keine stehende Nässe im Wurzelbereich. In die Blattachseln sollte ihr Liebhaber oder ihre Liebhaberin öfter lauwarmes Wasser sprühen.

Interessant, hübsch und anspruchsvoll wie alle Schönen. Und der Uwe ist das Biest, das mir wahrscheinlich wieder einmal einen launischen Pflegling ins Haus gebracht hat.

Mit der "Schwarzen Tacca" wünsche ich allen meinen Freunden und Besuchern genau das Gegenteil, nämlich eine helle, sonnige Woche!

 

Tacca-003.JPG

Veröffentlicht in Grüße zur Woche

Kommentiere diesen Post

Regina 07/10/2012 08:53


Ich sehe da weder den Teufel noch eine Fledermaus aber dafür eine wunderschöne Blüte, ich drücke Dir die Daumen das sie nicht zu anspruchsvoll ist und das Du Dich viele Jahre an der
Schönheit erfreuen kannst, l G Regina

anais 07/10/2012 16:25



Hallo Regina! Ich sehe auch nur die bizarre, schöne, exotische Blüte. Die Form mit weißen Blütenblättern am oberen Teil wäre sicherlich noch hübscher. Die Pflanze ist natürlich in einer
Großgärtnerei hochgepäppelt worden. Ob mir so etwas unter einfachen Bedingungen gelingt, ist fraglich. Vielen Dank, dass du mir Mut machst.


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 07/10/2012 04:09


Ich finde diese Blüte sehr schön. Aber mir gefallen ja auch Fledermäuse. Spontan meldete sich bei dem Anblick mein Bauch: "Jetzt eine Tasse Kaffee... sieht aus wie Zartbitterschokolade...", und
das morgens um Vier! Ich habe den Dicken (meine Wampe) gleich zur Räson gerufen.


Wie groß ist denn diese Blüte? Sieht ziemlich riesig aus. Und wie groß ist die Pflanze? Da wünsche ich Dir noch viele schöne Jahre  mit Deiner neuen exotischen Schönheit! Liebe Grüße, Xammi


 

anais 07/10/2012 16:15



Hallo Xammi! Du warst ja wieder früh auf den Beinen. die Blüte hat ungefähr das Ausmaß von einer mittleren Tafel
RitterSport. Die Vielen Bartfäden sind mindestens 10 cm lang. Die schokoladenbraune Farbe regt natürlich die Fantasie an, und Schokolade bietet sich förmlich an. Knapp einen Meter ist sie hoch.
Mal sehen, wie lange ich sie erhalte. Ich wünsche Dir jetzt einen schönen Feierabend!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 07/10/2012 01:07


Hallo Joachim,


mir gefallt dieses Gewächs sehr gut! Da hat sich der Stahlkünstler schon etwas tolles einfallen lassen. Du weißt ja auch schon über alles Bescheid und so wirst Du die Pflanze sicher gut versorgen
und zu einem guten Wuchs animieren. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 07/10/2012 16:08



Hallo Katharina! Animieren ist gut. Ich werde freudliche Worte für sie finden und ihr regelmäßig Wasser geben. Ich muss mich erst noch im Internet kundig machen, ob sie eine Ruhephase braucht.
Hoffentlich verfault die Knolle nicht, wenn die Temperaturen im Winter niedrig sind. Wir werden ja sehen.


Liebe Grüße


Joachim