Gemüsesuppe mit Yaconwürfeln

Veröffentlicht auf von anais



Nach guter Familientradition gibt es zum Samstag einen gesunden Eintopf zum Mittagessen. Heute steht eine bunte Gemüsesuppe mit Yaconwürfeln auf dem Speiseplan. Weil ich am Nachmittag bei mildem Sonnenschein im Freien arbeiten und eine Menge schaffen will, gestalte ich den Mittagstisch nach altem magischem Brauch in Blau. Die blaue Farbe strahlt Sachlichkeit, Optimismus und Ruhe aus, die wir bei allen materiellen Tätigkeiten brauchen.
Vor allem sollen blaue, leuchtende Kerzen das Gemüt beim Speisen in eine solche Stimmung versetzen. Dafür habe ich den kunstvoll handgefertigten Tischleuchter ausgewählt, eine Miniaturarbeit des Stahlplastikers, der ab und zu auch solche kleinen Kunstwerke herstellt. Am Schluss des Artikels ist zu erkennen, welche skurile Idee er da wieder kunstvoll materialisiert hat.
Die bunte Gemüsesuppehabe ich schnell und einfach zubereitet.

Das Rezept:
- ein Bund Suppengrün mit Möhren, Porree und einer Scheibe Sellerie
- eine kleine Kartoffel
- ein Drittel einer großen Yaconwurzel
- eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe
- ein kleines Bund Schnittlauch, diesmal an Stelle von Petersilie
- Pfeffer, Salz, etwas Basilikum ( nach magischem Brauch sollten Gewürze immer in 
  gerader Anzahl hinzu gegeben werden!)
Alle Gemüsezutaten werden werden in Würfel zerkleinert und in Salzwasser mit dem Basilikum bissfest oder leicht weich gekocht. Zwiebel und Knoblachzehe, fein gehackt, werden mit einem Esslöffel Raps- oder Olivenöl in einer kleinen Pfanne goldbraun geschwitzt und zum Schluss in die Gemüsesuppe gegeben. Mit etwas Peffer abschmecken.
Meine Bockwurst habe ich natürlich mit der Suppe warm gemacht.
Alles schön anrichten und mit klein gehacktem Schnittlauch oder Petersilie garnieren.
Guten Appetit und dann ran an die Arbeit!
  
In den Tischleuchter hat mein liebster Weltbetrachter keinen Geringeren als Friedrich den Großen, den "alten Fritz", eingefügt und den Kopf vom Rumpf getrennt. Was er sich dabei gedacht hat, hat er mir bis heute nicht verraten.








Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Margot 11/08/2009 12:31


Dass du ein Küchenmagier bist, den Verdacht hatte ich ja schon länger. Nun sehe ich mich in meinen Überzeugungen bestätigt. Hat sicher hervorragend geschmeckt, und mit all den magischen Zutaten ist
dir die Arbeit im Freien dann sicher leicht von der Hand gegangen.
Liebe Grüße von Margot


anais 11/08/2009 16:18


Liebe Margot! Die magischen Zutaten haben nicht gewirkt, weil ich keine körperliche Arbeit geleistet habe. Denn bei dem sonnigen Wetter bin ich kurz entschlossen zum Schloss Boitzenburg gefahren.
Und dort hatte ich das Missgeschick mit den Oldtimern. Lach!
Liebe Grüße
Joachim


MBT 11/07/2009 22:44



Also Ideen hat er, dein liebster Weltbetrachter.


Schöne saubere Arbeit hat er da mal wieder geleistet nach allem was ich sehen kann .


Und dieser Suppenteller macht mir ja gleich wieder appetit,


Liebe Grüße vom MBT!



anais 11/08/2009 10:42


Er macht auch ab und zu Kleinkunst. Und selbst dabei verwirklicht er immer wieder seltsame Ideen. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und gutes Essen!
Liebe Grüße
Joachim


Regina 11/07/2009 15:47


...das sieht ja total lecker aus und das Rezept möchte ich gerne ausprobieren. In dieser Jahreszeit sind Eintöpfe immer besonders lecker und sie wärmen so schön durch, lieber Gruß Regina


anais 11/07/2009 22:15


Das Süppchen hat auch sehr gut geschmeckt. Ab und zu ein Gemüseeintopf ist wirklich gesund. Probiere mal!
Liebe Grüße
Joachim


xamantao 11/07/2009 15:34


Dein Süppchen sieht wieder zauberhaft lecker aus! Und so schön dekoriert, der Tisch. Ich bin noch auf dem Schoko+Plätzchen+Weintrauben + Pasta+Sahnesoße-Tripp. Macht schön. Ich meine macht
(un-)schön dick. Aber was der Körper will soll er bekommen . Dein alter Fritz ist ein bisschen unterbelichtet, ich kann
ihn nicht erkennen.
Jetzt dreh ich noch eine Blog-Runde und dann ist wieder Familientreffen angesagt, wie alle 2 - 3 Wochen beim Italiano.
Viel Freude bei der Arbeit - ist das Wetter denn einigermaßen? Wir haben hier trübe Wolken und Nieselregen.


anais 11/07/2009 22:20


Na, der SPWPST-Tripp ist doch ebenfalls sehr erquickend. Ich habe auch solch' eine Leidenschaft. Das verlangt wohl der Serotinspiegel. Mein alter Fritz liegt in der Mitte zwischen den zwei Kerzen.
Der kluge Kopf ist nun mal ein spillriges Kerlchen.
Liebe Grüße
Joachim