Grüne Bohnen mit Tomaten und Oliven

Veröffentlicht auf von anais

Stargarder-Tor--1860-001.JPG

Am heutigen Sonnabend gibt es zum Mittagessen einen herzhaften, Kraft und Wärme spendenden Eintopf. Grüner Bohneneintopf nach Großmutters Art mit gebratenem Speck und Mehlschwitze schmeckt auch sehr gut, aber ich habe mir eine andere Zubereitungsvariante ausgedacht. Und diesen bunten Eintopf bereite ich folgendermaßen zu:
Meine grünen Bohnen nehme ich frühmorgens aus dem Gefrierschrank und lasse sie auftauen. Ich schneide sie in Stückchen, ebenso eine mittelgroße geschälte Kartoffel und eine nicht allzu große Möhre. Ich gebe alles in den Kochtopf und füge schwarze Oliven hinzu, denn die sind besonders lecker! Ich würze mit getrocknetem Bergbohnenkraut aus dem Garten, etwas selbst angesetztem Chilli-Öl und Salz. Alles soll nun schön durchkochen, bis die Gemüsestückchen etwas weich, aber noch bissfest sind. In der Zwischenzeit zerkleinere ich eine mittelgroße Zwiebel und eine Knoblauchzehe. Zwei bis drei Tomaten werden ebenfalls in Stückchen geschnitten und müssen fast bis zum Schluss auf einem Teller warten. Das Gemüse ist nun gegart. Die Tomatenstückchen kommen hinzu und ein ordentlicher dicker Schwall Tomatenketchup. Dazu lege ich ich eine fertige Boulette und lasse alles noch einmal schön aufkochen. Mit einem gehäuften (Lach!) Esslöffel Rapsöl brate ich Zwiebeln und Knoblauch an. Das kommt zum Schluss hinein. Alles dauert eine knappe halbe Stunde. Fertig. Wohl bekomm's!

  








Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Margot 02/21/2010 10:05


Besonders der gehäufte Esslöffel Rapsöl ist bemerkenswert, der gibt dieser Speise noch die richtige Würze. Das muss ich dem Liebdlingsmann einmal sagen, der ist immer so skeptisch, was das Rapsöl
betrifft. Dabei schmeckt es so gut!
Liebe Grüße von Margot


anais 02/21/2010 18:24


Das mit dem gehäuften Esslöffel Rapsöl ist so eine Sache. Das geht nur, wenn Du den Löffel beim Eingießen über die Pfanne hältst.
Liebe Grüße
Joachim


Sunny 02/20/2010 23:18


Hallo Joachim,
kein Problem. Hoffe die Suppe hat so gut geschmeckt wie sie aussah.
Schönen Abend noch

LG Sunny


anais 02/21/2010 00:44


Ich danke Dir ganz herzlich!


Sunny 02/20/2010 20:53


Hallo,
ich hatte Dir heute Mittag schon einen Kommentar zu deinem Rezeptvorschlag hinterlassen. Aber irgendwie scheint dieser nicht angekommen zu sein.

Na egal, jedenfalls sieht das richtig lecker aus. Passend für einen kalten Wintertag. Auch das Foto lädt zum nachkochen ein.

LG Sunny


anais 02/20/2010 22:10


Hallo Sunny!  Vielen Dank für beide netten Kommentare. Ich bin eben erst nach Hause gekommen und sehe, dass Du Dich noch einmal gemeldet hast. Tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte. War
bei Freunden zu Besuch.
Liebe Grüße
Joachim


Sunny 02/20/2010 11:37


Hallo Joachim,
na das klingt doch richtig lecker. Gerade richtig für einen kalten Wintertag.
Auch Dein Bild läd zum schlemmen ein.
Danke übrigens für die Verlinkung. Werde Dich bei mir auch aufnehmen, denn dein Blog gefällt mir sehr gut.
Also - guten Appetitt noch und ein schönes Wochenende

LG Sunny


anais 02/20/2010 22:12


Ich freue mich und danke Dir, dass Du mich in Deinen Blog aufgenommen hast! Die Bohnensuppe hat wieder mal gut geschmeckt. Sie ist schon verspeist. Lach!
Liebe Grüße
Joachim