Gucke mal!

Veröffentlicht auf von anais

Wenn draußen kaum noch etwas blüht, dann blüht es drinnen um so mehr. Das ist so wie mit der Sonne und dem Herzen. Scheint sie draußen nicht, dann scheint sie im Herzen um so mehr. Vorausgesetzt, man hat immer mal eine Freude. Jetzt hat im Zimmer die kräftig ausladende Stiefmütterchen-Orchidee (Miltonia) ihre großen roten Blüten geöffnet. Sie wird von Jahr zu Jahr üppiger. Diesmal treibt sie sogar drei Blütenstiele. Ich habe sie zur Abwechslung mal an den Fotoplatz gestellt, wo sonst die Waldpilze ins rechte Bild gesetzt werden.
Die Miltonia hat von mir den wertvollsten Übertopf erhalten. Das ist ein wunderschöner alter Nachttopf der früheren Besitzerin unseres Hauses. Die Mitternachtsvase scheint aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts zu stammen. Decors mit Blümchen, wie sich das damals für eine feine Dame gehörte. Den Topf habe ich beim Aufräumen im Keller gefunden und ihm wieder neues Leben eingehaucht.

Veröffentlicht in Grüße zur Woche

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
X

Dieser Pisspott mit ist schön, erst recht die Pisspottblumen!


Antworten
A

Der Pisspott ist ein edles Stück. Vielleicht brauche ich ihn später mal für profanere Zwecke.
Liebe Grüße
Joachim


B

blühende Blumen, was für eine seltenheit im Herbst ;-) sehr schön sehen die aus :D lg Bunny


Antworten
A

Hallo Bunny! Schön dass Du mal in das kleine Lychen mit seinen Besonderheiten geguckt hast. Die Orchidee steht im
Zimmer. Im Mai und Juni blühen viele im freien Land. Das sieht toll aus.
Liebe Grüße
Joachim