Schau' mal! Die Aschewolke?

Veröffentlicht auf von anais

Aschewolke-002.JPG

Ach du Schreck! Den ganzen lieben Sonntag strahlte eitel Sonnenschein über das bald emissionsfreie Lychen. Keine Kondensstreifen, keine Jets am klaren Himmel. Rein war die Luft wie noch nie. Da schalte ich nach dem Abendessen zum Abruhen den Fernseher ein, schaue mir mit Interesse die "Tagesschau" an und freue mich wie ein Luftreisender über die gelockerte Flugsperre am europäischen Himmel. Na, die Aschegefahr geht wohl langsam vorüber, denke ich so bei mir. Klicke weiter und bleibe bei "Tele 5" hängen. Plötzlich ist das Bild gestört. Das gibt es bei Digitalempfang doch höchstens mal bei Unwetter, Blitz und Donner! Da sehe ich doch am Abendhimmel diese kleinen tückischen braunen Wölkchen in die Uckermark einschwirren. Wenn das mal nicht die isländische Vulkanasche ist. Vielleicht fällt sie heute nachts in meinen Garten. Sie soll ja sehr fruchtbar sein. Und so sah eben der Bildschirm aus:

Aschewolke-001.JPGJetzt ist er wieder klar. So ein Pech! Wohl kein natürlicher Mineraldünger für meinen hungrigen Acker. Schluchz, schluchz!!

Veröffentlicht in Grüße zur Woche

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

xamantao 04/21/2010 20:37



Hallo Joachim, die Aschewolke ist heute gefühlt als Eiswolke hier angekommen. Keine Ahnung, ob sie das wirklich war, aber geflogen wird in Frankfurt immer noch nicht. LG Xammi



anais 04/22/2010 08:32



Aber jetzt scheint ja wohl so langsam der Spuk vorüberzugehen. Exakte Erkenntnisse über die Auswirkungen der Aschepartikel gibt es wohl noch nicht. Da streiten sich die Experten.


Liebe Grüße


Joachim



Margot 04/19/2010 09:54



Pech gehabt. Aber vielleicht ein anderes Mal. Hier war es gestern extrem ruhig, den ganzen Tag kein einziges Flugzeug. Normalerweise fliegen die gerne im Landeanflug über meinen Balkon drüber und
direkt Richtung Untersberg, so dass man den Eindruck, hat, sie krachen gleich in den Berg hinein (ist immer wieder spannend), aber gestern - nichts. Als Nichtfliegerin habe ich das sehr angenehm
gefunden.


Liebe Grüße von Margot



anais 04/19/2010 19:31



Da kannst Du dich ja mal eine Weile von dem Fluglärm erholen. Bei uns ist es in der Luft ebenfalls sehr ruhig und klar. Wenn ich nur wüsste, wo diese Aschewolke steckt! Lach!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 04/19/2010 01:12



Das war ja wohl wieder eine besondere Leistung unserer Regierung. Kein Wölckchen trübte den Himmel und es war nicht ein Flugzeug zu sehen. Mir tun die Reisenden leid, die sich am Flughafen die
Zeit vertreiben mußten. Irgendwie erinnert mich das an die Aktion mit der Schweinegrippe!


Liebe Grüße, Katharina



anais 04/19/2010 19:27



Ich finde das mit der Aschewolke auch seltsam, zumal diese Luftsperre auf Grund einer Computersimulation verhäng twurde. Flugprüfungen haben bisher nur Fluggesellschaften unternommen. Aber der
Himmel ist schön klar.


Liebe Grüße


Joachim