"Kasparkrimi" zum Hoffest

Veröffentlicht auf von anais

Hoffest-013.JPG

 

Am Sonnabend fand im Lychener Haus Vogelgesang wieder das alljährliche Hoffest statt. Dieses Mal lockte die Ankündigung eines "Kasparkrimis" viele Besucher aus Nah und Fern in das idyllisch gestaltete Haus. Ab 11.15 Uhr zeigte das Theater Maskotte die spannende Geschichte um Gretel, Großmutter, Kaspar und ihren Freunden, in deren Mitte die Hexe ihr Unwesen trieb und Tierverwandlungen herbeizauberte. Das Gute siegte aber wieder über das Böse, denn alle Verwunschenen waren wieder glücklich, als die Hexe besiegt werden konnte und sie wieder ihre Menschengestalt annahmen. Ein Gaudi für Jung und Alt.

Hoffest-009.JPG

Hoffest-010.JPGHoffest-002.JPG

Auf dem Kunsthandwerkermarkt im Hof fanden neue, originelle Keramikarbeiten, Holzschmuck, Glückssteine aus der Glücksschmiede, Walksachen, Fotografien sowie Filz und Seide Bwunderung und sicherlich zufriedene Käufer.

 Hoffest-001-Kopie-1.JPG

Hoffest-003.JPG

Die Malerin Susanne Haal stellte in der kleinen Galerie des Hofcafés ästhetisch fein gestaltete Acrylmalerei und kunstvoll bemalte Tücher aus.

Hoffest-006.JPG

Hoffest-005.JPG

In der Kreativwerkstatt hatten Kinder und Erwachsene die Möglichkeit mit Mia Licht aus der Glücksschmiede ihre kreativen Fähigkeiten zu erproben.

Am Nachmittag sorgte das Trio "The Wonky Donkeys" mit Country- und Westernmusik und Gesang für schöne Unterhaltung.

Hoffest-014.JPG

Ein Tag, der wieder bei leckerem Kuchen und feinem Kaffee oder auch schmackhafter Gulasch- und Linsensuppe für alle zu einem tollen Erlebnis wurde.

Hoffest-007.JPG

Hoffest-004.JPG

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Reinhold.Einloft 06/26/2012 13:46


 Prima Idee, Joachim, bischen mehr kasparn tät uns und unserer Umgebung gut. Glaub ich. Aber nein, aber nein,
wir sind doch erwachsen und das bedeutet ernst sein. Gelle. Jetzt käm der Kapar und tät mit seiner Klappe einen drauf schlagen. Immer druff.


Uff

anais 06/27/2012 12:57



Hallo RE! Wenn ich guter Laune bin und sich die Gelegenheit ergibt, kaspere ich heute noch gerne ein bischen. aber nur mit denen, die mich kennen. Fremde würden sich wundern und vielleicht
denken: "Der tickt nicht ganz richtig." Lach!


Herzl. Gruß


vom Räuberhauptmann Karassek



Regina 06/25/2012 18:40


Ein Puppenspiel herrlich, ich wusste gar nicht das es heute noch sowas gibt. Scheinbar habt ihr mehr Glück mit dem Wetter bei uns ist nur selten und kurz an Spaß im freien zu denken, l G
Regina

anais 06/27/2012 12:47



Hallo Regina! Beim Puppenspiel schien die Sonne. Die letzten Tag aber waren kalt und verregnet. Ein heißes Wochenende ist ja angesagt. Wir werden sehen.


Liebe Grüße


Joachim



Reinhold.Einloft 06/25/2012 12:22


Oh, wie habe ich Kapar geliebt! Und immer gewann das Gute. Ganz so wie es im wirklichen Leben sein sollte und nie war. Doch bei Kaspar schon. Schön habt ihrs.


Gruß und eine schöne Woche, RE

anais 06/25/2012 18:21



Hallo RE! Schön hast Du das geschrieben über den Kaspar. Vielleicht sollten wir selber mehr Kaspar sein im Leben. Lach!


Herzl. Gruß


Joachim



Katharina vom Tanneneck 06/24/2012 22:50


Hallo Joachim, da war ja wieder mächtig etwas los in Lychen und schönes Wetter hattet Ihr auch! So mancher Ort könnte sich da eine Scheibe abschneiden. Hier in unserer Gegend ist nicht halb
soviel los. Außer den Dorffesten gibt es kaum etwas. Man muß dann einfach nach Usedom oder Greifswald fahren. Hully Gully muß man hier suchen. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 06/25/2012 18:19



Hallo Katharina! Der Chef vom Haus Vogelgesang lässt sich immer wieder etwas Originelles einfallen. Diesmal war es der "Kasparkrimi". Für die Kinder war es eine große Freude. Wenn Ihr nach Usedom
oder Greifswald fahrt, seid Ihr besser dran als ich, weil Ihr näher dran seid. Lach!


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 06/24/2012 19:56


Schön, wie bei Euch immer Alt und Jung zusammen kommen und etwas auf die Beine stellen!


Gruß von Xammi

anais 06/25/2012 18:10



Auf dem Hoffest ist angenehm zu sehen, wie junge Eltern mit ihren Kindern hinkommen und fröhliche Stunden verbringen. Die Älteren schauen zu und trinken ihren Kaffee.


Liebe Grüße


Joachim