Lucie und Peace sind da!

Veröffentlicht auf von anais

Lissy---Peace.jpg

Am Dienstagnachmittag wartete ich voller Spannung. Gegen 15.00 Uhr sollten zwei neue Mitbewohner bei mir zu Hause eintreffen. Einen weiten Weg hatten sie vor sich, denn ihre Reise reichte von Meißen über Berlin bis Lychen.

Wie so oft auf langen Fahrten mit Zwischenaufenthalt treten Verzögerungen ein. So musste ich also ausharren bis 17.00 Uhr. Ich schaute aus dem Fenster, und wenige Minuten später hielt der Pkw aus dem schönen Sachsenland. Julia, eine junge Naturwissenschaftlerin, war mit ihren Eltern und den beiden Kätzchen eingetroffen. Ich hatte im Esszimmer schon den Futter- und Schlafplatz vorbereitet. Lucie und Peace verließen vorsichtig ihren Reisekäfig, schauten sich um und sprangen gleich in den weichen Schlafkorb. Lange dauerte es nicht, bis sie ihre nähere Umgebung beschnupperten. Wir stärkten uns derweil bei Kaffee und Erdbeerkuchen. Julia, hübsch und klug, erklärte mir alle Einzelheiten über das Füttern und Pflegen. Vati und Mutti ergänzten mit zusätzlichen Tipps.

Neun Wochen sind die beiden jetzt alt. Sie haben in der kurzen Zeit einiges erlebt.

Peace.jpgLissy.jpg

Wie sie zu mir gefunden haben? Das ist eine seit Wochen laufende Geschichte:

Vor einiger Zeit schickte mir Mr. Cornflakes aus Berlin eine Mail mit Fotos der beiden Kätzchen. Er hatte sie zuvor von einer Greenepeace-Aktivistin erhalten und an mich weitergeleitet. Damit wollte er wohl dafür sorgen, dass hier wieder lustiges Leben ins Haus kommt, weil Kater Pilli im Frühjahr verstorben war. Pflegemutter Julia hatte die Nachricht, dass Lucie und Peace ein Zuhause suchten, an viele Freunde verbreiten lassen.

Ich habe lange überlegt. Gleich zwei Katzen? Immer wieder schaute ich mir die Bilder an, bis ich mich entschloss, mir die Telefonnummer der Katzen von Mr. Cornflakes geben zu lassen im Glauben, die Tierchen wären in Berlin. Ich setzte die Berliner Vorwahl vor die Nummer und erhielt die Nachricht: "Kein Anschluss unter dieser Nummer." Frank prüfte die Nummer und meinte : "Oh, das ist ja in Meißen! Das habe ich nicht gewusst." Tja! Sollte ich nun bis Meißen fahren. Das schien mir zu weit. Frank meinte aber, ich sollte mir nicht vorher allerlei Schwierigkeiten ausmalen sondern mal mit den Leuten reden. Vielleicht kämen sie mir entgegen. Julias Mutter in Meißen beruhigte mich: "Unsere Tochter hat in Berlin zu tun. Wir fahren mit den Katzen nach Berlin und bringen sie anschließend gemeinsam nach Lychen." Na, das fand ich super! Und so geschah es dann auch am Dienstag.

Julia erzählte mir, dass die beiden auf einem Bauernhof von einer halbwilden Mutter zwischen Heuballen geboren worden waren. Als Julia dort Futter für die Pferde holen wollte, fand sie das Nest mit fünf kleinen, kränkelnden Tieren. Sie nahm sie mit zu sich und päppelte sie fürsorglich auf. Alle haben bereits ein Zuhause gefunden.

Jetzt sind Lucie und Peace bereits zweieinhalb Tage hier bei mir. Schnell haben sie sich eingewöhnt und toben durch die Zimmer. Aufräumen hat keinen Sinn. Nach kurzer Zeit sieht alles wieder genauso aus wie vorher. Übrigens: Der Kater Peace trägt auf seinem Hinterkopf die Zeichnung, die ihm den Namen gegeben hat: Ein weißes Peace-Zeichen auf schwarzem Untergrund. Ich muss ihn mal von hinten fotografieren.

Lucie-und-Peace-001.JPG

 

Lucie und Peace 004

Kommentiere diesen Post

xamantao 07/17/2012 17:41


Erde aus Blumentöpfen ausgraben kommt auch noch...

anais 07/18/2012 15:30



Haben sie schon gemacht, die kleinen Banditen.



xamantao 07/16/2012 19:13


Oh Mensch, sind die goldig! Herzlichen Glückwunsch zu Deinen zwei kleinen Sonnenscheinen! Da wirst Du in den nächsten Monaten und Jahren noch allerhand erleben. Schön, dass Mr. Cornflakes sich
das ausgedacht hat. Er wird "Euch Drei" sicher so oft wie es geht besuchen?


Viele Grüße

anais 07/17/2012 17:29



Langsam werden sie rebellisch und werfen alles um, was nicht niet- und nagelfest ist. Heute musste ich einige Topfpflanzen auf den Hof bringen!!! Mr. Cornflakes würde ich wundern.



Regina 07/13/2012 16:55


Nee sind die Süß, ich finde es sehr schön das Du den beiden ein neues zuhause bietest und auch gleich beide nimmst damit sie sich nicht trennen müssen, ich wünsche Dir und den beiden ein
schönes WE, l G Regina

anais 07/13/2012 19:49



Hallo Regina! Die kleinen Fratzen haben sich gut eingewöhnt. Sie spielen viel und sind außer Rand und Band, schlafen nicht im Körbchen sondern auf meinem Korbsessel. Ich muss meine Gewohnheiten
ändern. Lach!Dir ebenfalls ein schönes Wochenende!


Liebe Grüße


Joachim



Mr. Cornflaccks 07/13/2012 04:48


Hallo Ihr 2 süssen Wuschelkätzchen, herzlichst willkommen bei Mr. Noodles.Ich wünsche Ihnen Mr.Noodles viel freude mit den 2 süüsen , Sie sina aber auch WUSCHELIG


 


Grüsse Mr.Cornflaccks

anais 07/13/2012 08:46



Hollo Mr. Cornflakes! Sie klettern jetzt an mir herum, lassen mich nicht in Ruhe frühstücken und zeigen willi einen krummen, krausen Buckel!


Herzl. Gruß


Mr. Noodles



Katharina vom Tanneneck 07/12/2012 22:52


Hallo Joachim, das ist eine schöne Geschichte und Du bist der Retter für diese süßen Kätzchen! Ich gratuliere Dir und vor allen Dingen den Kätzchen, die sich so einen guten Herrn ausgesucht
haben. Sie werden es bei Dir gut haben, dessen bin ich mir sicher!


Liebe Grüße, Katharina


PS.: Ich hatte am Telefon vergessen auch von Fred alles Liebe und Gute für Dich zu bestellen. Das hole ich hiermit nach! Und natürlich viele Grüße von ihm!

anais 07/13/2012 08:43



Ich danke euch beiden ganz herzlich!


Ich hoffe, dass die beiden Fratzen sich bei mir wohl fühlen. Gestern abend haben sie so lange in meinem Bett herumgetobt, bis ich sie rausbefördert habe in ihr Körbchen.


Liebe Grüße


Joachim