Lunch im Regen auf einer idyllischen Insel

Veröffentlicht auf von anais

Palau-080.JPG

Montag, den 13. Februar 2012.

Während wir uns beim Schnorcheln treiben lassen, merke ich, wie die Strömung stärker wird. Bei einer kurzen Pause über Wasser sehe ich, dass unser Boot weit von uns entfernt ist. Der Driver bemerkt mein Winken und steuert auf uns zu. Frank ist ebenfalls aufgetaucht und nahe bei mir.

Palau-066.JPG

Das Boot hält neben uns, und wir klettern wieder an Bord. Der Guide spendiert mir Snigger und Twist-Bonbons. Derweil lenkt er das Boot zu einem anderen Platz. Die Taucher machen jetzt eine Stunde Erholungspause.

Wir lassen uns noch einmal über dem Riff ins Wasser gleiten. Mr. Cornflakes erwische ich mit der Kamera in guter Position. diesmal mit Schnorchel und Maske.

Palau-067.JPG

Weiter geht's zu den Blue Halls und den Blue Corners - Höhlen und Felsen unter Wasser, die vor allem die Taucher reizen. Wir bleiben diesmal an Bord und beobachten die Diver, wie sie paarweise mit einem Führer verschwinden und nur noch Luftblasen ein Lebenszeichen von ihnen geben.

Als sie zurückkommen, sind sie hellauf begeistert. Haie, Napoleon-Fische und Schildkröten haben sie gesichtet.

Es beginnt wieder kräftig zu regnen. Allen ist kalt, und jeder sucht Platz in einer windgeschützten Ecke im Boot.

 

Palau-074.JPGToPalau-109.JPG

Total durchnässt ankern wir vor einer wunderschönen Insel mit feinem weißen Sand und dichten, dunklen Bäumen. Wie glücklich wären wir, wenn die Sonne geschienen hätte. Aber es tropft überall.

Palau-078.JPG

In einer grün gestrichenen, an allen Seiten offenen Halle, öffnen wir unsere Lunch-Pakete und lassen es uns trotz des miesen Wetters schmecken. Wie schön wären die Fotos geworden, hätten wir klaren, blauen Himmel gehabt! Die Natur aber folgt ihren eigenen Gesetzen und kümmert sich wenig um unser menschliches Empfinden.

Palau-076.JPGPalau-094.JPG

Vor der Rückfahrt nach Koror lässt sich ein junger Amerikaner für 4 Tage auf einer einsamen Insel aussetzen.

Mit Kurs durch die inneren Rock Islands verlassen wir das Regengebiet und fahren nahe an Felsen vorbei.

Palau-105.JPG

 

Palau-112.JPGPalau-113.JPG

Wr sind froh, als wir wieder im Hafen von Fisher's Finn landen und spendieren uns einen starken Kaffee mit Bananenkuchen. Danach schauen wir uns im Shop um.

 

Mr. Cornflakes schwärmt bereits vom Taucherlehrgang. Wir haben nämlich ein Ehepaar aus Bad Reichenhall kennengelernt. Die nette Frau betreibt zu Hause eine Tauchschule. Wir verabreden uns mit ihnen für morgen abend bei uns im Rose Garden. Mal hören, wie sie uns den Taucherlehrgang schmackhaft machen werden.

Veröffentlicht in Taipeh Mikronesien und Palau

Kommentiere diesen Post

caregivers for seniors 09/11/2014 14:41

It is good to see you people are having a great time. I really like that place. This place looks fabulous by the way. How did you find this place! I really loved the color of the water. It is very nice.

xamantao 05/31/2012 04:56


Nee, nee, ich habe wirklich Dich in der Pose einer Nixe gemeint, wie Du/sie sich mit verführerischem Lächeln über die Haare streichst. Die Fischflossen sind auch sehr gut durch Deine Socken
dargestellt. *lach*


Auf dem gelungenen Foto von Mr. Cornflakes fehlt ein wichtiges Detail: der Dreizack. Gruß an den Neptun!


Xammi

anais 06/02/2012 16:56



Ich werde den dreizacklosen Neptun von Dir herzlich grüßen, liebe Xammi. So verführerisch war mir dort zu der Zeit nicht zumute. Lach!


Liebe Grüße


Joachim



Reinhold.Einloft 05/30/2012 13:12


Wunderschöne Erinnerungen kommen auch mir beim Lesen und Bestaunen deiner wunderschönen Erfahrungen. 


Gruß RE

anais 05/30/2012 19:49



Hallo RE! Das ist das Schöne an eigenen Reiseberichten. Ich erlebe das alles in Gedanken noch einmal und lasse meine Freunde daran teilhaben. Ich freue mich, dass Dir die weite Inselwelt gefällt.
Träume mal schön von Deinen Erlebnissen.


Herzl. Grüße


Joachim



Regina 05/30/2012 07:08


Auch im Paradies muss es mal regnen, wo soll sonst die reiche Vegetation herkommen  ist aber schon klar
wenn man eh schon aus dem Wasser kommt wäre es natürlich schöner wenn es über dem Wasser trocken ist, die Bilder gefallen mir auch verregnet gut, ich wünsche Dir einen schönen Tag, l G
Regina

anais 05/30/2012 19:47



Hallo Regina! Dieses Gebiet im Stillen Ozean zählt zu den regenreichsten in der Welt. Zum Glück liegt es in den Tropen und deshalb lässt sich das ertragen. Obwohl - die empfundene Kälte war durch
den Wind etwas unangenehm.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 05/30/2012 00:40


Hallo Joachim, schade, dass Ihr Regen hattet. Bei Sonnenschein wäre es wohl ein unvergessliches Erlebnis. Na ja, vielleicht werdet Ihr es auch nicht so nicht vergessen. Aber die Bilder sind sehr
gut! Mir gefällt der Strand mit den dunklen Bäumen im Hintergrund. Ganz heller Sand, so habe ich es auf Barbados erlebt. Traumhaft!


Liebe Grüße, Katharina

anais 05/30/2012 19:44



Hallo Katharina! Bei Sonnenschein wäre diese Insel wunderschön für uns gewesen.Wir haben dies Tour aber noch einmal gemacht - bei Sonnenschein.


Liebe Grüße


Joachim