Lychen - ein Sommerbild

Veröffentlicht auf von anais

Lychen-Sommerbild-2007-01-05-001.JPG

Lychen, Blick von der Hohesteg-Brücke über den Stadtsee. Acryl, 2014.

 

Ich hatte die Idee, das Winterbild meiner Stadt als Vorlage zu nehmen für eine Projektion des Panorams in den Sommer. Dafür musste ich meine Fantasie spielen lassen und meine gedanklichen Vorstellungen, um Farben an den richtigen Platz zu setzen. Die dicht aneinander stehenden Häuser, Stallungen und Schuppen am Südhang der Stadt lassen meines Erachtens nicht viel Spielraum für Gestaltung. Sie stehen so, wie sie angelegt wurden. Rechts im Vordergrund steht in Natura eine Erle, die über das Wasser reicht. Blätter tupfen ist in der Malerei etwas verpönt. Ich habe es mit flächenhafter Farbsetzung versucht und bin nicht zufrieden. Andeutung und Setzen von Blättern hätten wahrscheinlich den rechten Rand gelockert.

Aber so habe ich nun zwei Varianten, eine sommerliche und eine winterliche.

Verschneites-Lychen-004.JPG

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Kommentiere diesen Post

Archi 01/15/2014 18:24


Guten Abend Joachimpedia ^^


Genau, wie Eichen-Rinde, Eichen-Blätter und Lapacho :-))


*hihi


lg Uli

anais 01/17/2014 08:38



Guten Morgen Uli,


schmeichelt mich wieder sehr das "Joachimpedia". Habe ich mir doch auch gedacht - die Gerbsäure. Vielen Dank.


iebe Grüße


Joachim



BG 01/15/2014 08:23

Hallo Joachim, die Wolkenspiegelung auf dem Wasser ist herrvorragen gelungen. BG

anais 01/15/2014 17:13



Hallo BG,


aha! Das freut mich. ch verrate Dir auch, dass die Wolken und ihre Spiegelung wie von der Hand der Natur geführt, am schnellsten ging. Lach!


Gruß


Joachim



Archi 01/15/2014 07:28


Guten Morgen Joachim


Wunderschön sind deine Bilder. Ich kann nichts negatives finden.


Wenn du Kathy zustimmst, könntest du einen Tipp versuchen. Mit einer Scheibe Luffa-Gurke oder einen Zipfel vom echten Schwamm, kann man Blätter tupfen.


Ich würde es bei diesen Bildern nicht empfehlen, denn durch die verschiedene Malstile ist der Gegensatz berauschend. Ähnlich einer Feineinstellung mit der Cam.


Erlenzapfen solltest du sammeln, mit kochendem Wasser übergießen und trocknen. Wieder in Wasser gesetzt, ist es ein natürliches Infektionsmittel für Pilze und manche Viren, äußerlich durch
einreiben.


lg Uli

anais 01/15/2014 17:10



Guten Abend Uli,


wenn ich um 17.00 Uhr schon guten Abend sagen darf. Dein Tipp mit dem Schwamm ist interessant. Ich sollte mal was Neues probieren. Dass Erlenzapfen desinfizierend wirken, leuchtet mir ein, weil
ich denke, dass sie Gerbstoffe ähnlich wie Eichenrinde enthalten. Vielen Dank für den Hinweis. Schön, dass Dir die Bilder gefallen.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 01/14/2014 22:50


Hallo Joachim,


Kompliment, das hast Du doch wunderbar gemalt! Dazu noch aus Deiner eigenen Fantasie. Vielleicht hättest Du die Blätter etwas kleiner und feiner malen sollen aber wahrscheinlich sind sie in der
Wirklichkeit tatsächlich so.


Ich finde es toll, dass Du jetzt eine Winter- und eine Sommeransicht hast!


Liebe Grüße, Katharina 

anais 01/15/2014 17:05



Hallo Katharina,


vielen Dank für Dein Kompliment. Ich freue mich, dass Dir das Bild gefällt. Gut, dass Du die Fantasie gelobt hast, denn sie ist uns allen eigen und stimmt nicht immer mit der Wirklichkeit
überein.


Liebe Grüße


Joachim