Mein "offener Garten" im Juni

Veröffentlicht auf von anais

Konigsfrauenschuh-2007-01-23-006.JPG

 

Am Wochenende vom 14. und 15. Juni 2014 finden wieder in der Uckermark die "Tage der Offenen Gärten" statt. 37 Privatgärten, Parkanlagen und Erlebnisgärten erwarten viele Naturfreunde als Gäste.

In Lychen nehmen wieder der Cottage-Garten von Frau Antje Wortmann an der Oberpfuhlpromenade, der Waldgarten von Familie Herwig am Rübezahlweg im Ortsteil Retzow und mein Hausgarten in Lychen, Vogelgesangstr. 13, am Stadtsee teil.

Hoffen wir auf gutes, sommerliches Wetter, damit Stauden und Sträucher ihre Blüten entfalten. In meinem Garten wird die prächtige Irisblüte wohl bereits vorüber sein. Hier ist sie noch in Bildern zu sehen Irisblüte. Es gibt jedoch eine Menge anderer Gewächse, die sicherlich das Interesse meiner Besucher wecken werden. Gemüseanpflanzen sind noch im Werden und Wachsen.

Ich habe wieder eine Reihe von nicht gerade alltäglichen Jungpflanzen für meine Gartenfreunde zum Mitnehmen vorbereitet. Vormittags gibt es - wie jedesmal - einen kleinen Imbiss und nachmittags - vor allem am Sonntag zum Abschluss - Kaffee und Kuchen.

Schon heute heiße ich alle meine Gäste herzlich willkommen. die Haustür ist ab 10.00 Uhr geöffnet. Führungen durch den Garten finden kurz nach 10.00 Uhr und wieder nach 14.00 Uhr statt.

Siehe auch: Ein schönes Wochenende im offenen Garten
                    Offene Gärten im September

Weil ich annehme, dass leider auch die Pfingstrosenblüte am offenen Wochenende ihren Höhepunkt überschritten und an Schönheit verloren hat, zeige ich hier eine fast komplette Auswahl in Bildern.

Konigsfrauenschuh-2007-01-23-002.JPGKonigsfrauenschuh-2007-01-23-003.JPG

 

Konigsfrauenschuh-2007-01-23-004.JPGKonigsfrauenschuh-2007-01-23-005.JPG

 

Konigsfrauenschuh-2007-01-23-007.JPGIrisblute-2007-01-20-013.JPG

 

Konigsfrauenschuh-2007-01-30-003.JPGKonigsfrauenschuh-2007-01-30-004.JPG

 

Neue-Pfingstrosen-2007-02-01-001.JPGNeue-Orchideen-2007-01-17-001.JPG

 

006.JPGIris-2010-II-008.JPGPfingstrosen-005.JPGPfingstrosen-006.JPG

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 06/04/2014 22:07


Hallo Joachim,


Du bist bei uns ein gesehener Gast und wenn es möglich ist, dass Fred soweit in Ordnung ist, freuen wir uns auf Deinen Besuch. Das weißt Du doch! 


Die Pfingstrose öffnet morgen ihre Knospe, ich bin selber gespannt wie sie aussieht. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 06/07/2014 15:37



Hallo Katharina,


ich danke Dir herzlich und wünsche Fred schnelle und gute Genesung.


Liebe Grüße


Joachim



Archi 06/04/2014 19:55


Hi Joachim

Es ist bestimmt viel Arbeit. Gerade das hält dich aber so jung.

Auf die neuen Bilder der Spinnenblume bin ich wirklich neugierig. Das vom letzten Jahr habe ich noch im Gedächnis.  Wachsen sie schlecht an, wegen dem Klima oder den Bodenverhälnissen ?

Ich hatte in Winsen/Aller einen erfahrenen Bauern-Gärtner gekannt. Er sammelte Eierschalen, die er im geschlossenen Gefäß aufbewahrte, goss dann einmal in der Woche diese Jauche. Natürlich roch
es ein wenig, aber er hatte alles anwachsen lassen, was er wollte, und zudem waren die Pflanzen, Blüten und Früchte sehr groß.
Wahrscheinlich kennst du dieses schon.
Ich gieße auch meine Kräuter damit.
Der Nachteil ist, dass bei gutem Wachstum auch gut ernährte Läuse erscheinen. Ich habe noch nie so eine große weiße Fliege gesehen ^^

Schönen Abend noch
lg Uli

anais 06/07/2014 15:36



Hi Uli,


heute ist Sonnabend vor Pfingsten, und wir haben hier ein Bombenwetter, viel Sonne und 30 Grad Wärme. Ich habe nur im Garten die Pflanzen gewässert. Sonst habe ich nicht gearbeitet.


Die Spinnenblumen wachsen auf sandigem Boden. aber trotzdem muss er gute Nährstoffe haben. Ich habe die Pflanzen mit stark verdünnter Jauche vom Taubenmist gegossen. An mehreren Stellen wachsen
sie jetzt sehr gut. Die nordamerikanischen Arten, wie Z. B. die Gelbe, wachsen als junge Pflanzen nicht an. Man muss sie wohl im Topf anziehen und mit Topfballen in die Erde setzen. Die
südamerikanische Art ist robuster. DEshalb ist sie hier auch Sommerblume.


Das mit den Eierschalen kenne ich. Ist sehr gut für Topfpflanzen im Haus. Ein guter Tipp vom alten Bauern.


Liebe Grüße


Joachim



Archi 06/04/2014 18:39


Guten Aben Joachim


Dein Garten ist wunderhübsch. Genauso sollte ein Garten aussehen. Die bunte Pfingstrose, die wie selbstgestrickt aussieht gefällt mir am Besten.


Liebe Grüße Uli

anais 06/04/2014 19:14



Guten Abend Uli,


ein feines Kompliment von Dir für mich. Habe vielen Dank. In ruhigen Augenblicken sehe ich ihn auch so. Allerdings hacke und jäte ich zur Zeit, damit auch die Pflanzen, die neu oder noch klein
sind, auch zu sehen sind. Ich mache ja in diesem Jahr meine Versuche mit den Spinnenblumen, um zu sehen, wie sie am besten gedeihen. Die Wildformen Cleome lutea und Cleome serrulata sind
schwierig. Sie wqchsen schwer an. Später zeige ich sie mal.


Die "selbstgestrickte" Pfingstrose blüht in diesem Jahr zum ersten Mal. Sie fällt etwas aus der Rolle und ist deshalb besonders schön.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 06/03/2014 22:17


Guten Abend Joachim,


wir lieben Pfingstrosen über alles, leider blühen sie viel zu kurz. Ich durfte Deine Pfingstrosen schon einmal alle in voller Blüte betrachten und Du weißt, jede einzelne hat mir sehr gut
gefallen. Wir haben mittlerweile sechs verschiedene Pfingstrosen und eine davon blüht in diesem Jahr zum ersten mal. Ich werde ein Bild davon machen und bin selbst gespannt, wie sie aussehen
wird.


Wir wünschen Dir viel Erfolg bei Deinem "offenen Garten" und natürlich viele Besucher. Wir können dieses Jahr leider nicht dabei sein, werden aber in Gedanken bei Dir sein.


Liebe Grüße von uns allen aus dem Tanneneck! 


Katharina

anais 06/04/2014 19:21



Guten Abend Katharina,


ich bin gespannt, wie Deine neue Pfingstrose aussieht. Ich werde nach den offenen Gärten Zeit finden, mich bei Euch für einen Besuch anzumelden, wenn's recht ist.


Liebe Grüße


Joachim



BG 06/03/2014 21:29

Hallo Joachim, pass aber auf, dasss keiner über deine "wild" lebenden Schuhe im Garten stolper. Dein Gewächshaus kannnste vll irgendwann "Schuhschrank" nennen. :) :) Gruß BG

anais 06/04/2014 19:18



Hallo BG,


die Natur wird dafür sorgen, dass bis zum nächsten Wochenende die Schuhe verblüht sind. Dann hat sich die Stolpergefahr von selbst erledigt. Im Gewächshaus stehen sie nicht. Aber da kann es sehr
heiß werden wie in einem Brutkasten. Lüften...


Gruß Joachim