Meine fleißige Spuckpflanze

Veröffentlicht auf von anais

000_0009-Kopie-7.JPG

Brutblatt (Bryophyllum).

 

...so heißt die hübsche Sukkulente nur zum Spaß bei mir. Früher war sie bei den Leuten auf Fensterbänken weit verbreitet, und ich kann mich erinnern, dass sie so genannt wurde, weil sie ihre Jungpflanzen an den Blatträndern fertig ausbildet und sie dann auf den Erdboden "spuckt" bzw. fallen lässt. Offiziell trägt sie den Namen "Brutblatt", weil sie an den Blättern ihre Nachkommen "ausbrütet".

Im Frühjahr hat mir meine Blogfreundin Archi einen Ableger geschenkt. Dafür danke ich ihr und empfehle ihre Website vor allem wegen der guten Naturbeobachtungen. link

Ich habe den Ableger im Topf in den Garten gestellt. Die Pflanze ist gut gewachsen und hat - wie man sieht - erste Jungpflanzen gebildet. Weil sie nicht winterhart ist, steht sie bereits auf dem Hof und kommt bei niedrigeren Außentemperaturen ins Haus.

Das Brutblatt gehört zur Familie der Crassulaceae. In dem botanischen Namen stecken die griechischen Wörter "bryo"= "ich keime" und "phyllon" = "Blatt".

Die Gattung umfasst ca. 20 Arten, die auf Madagaskar und in anderen Teilen der Tropen vorkommen. Die schönste Art ist wohl B. tubiflorum. Diese Pflanze bildet eine Art Stämmchen, an dem von unten an nach allen Seiten etwas starre, fleischige Äste kommen. Die Art soll schön rot blühen, wenn sie alt genug ist. Vielleicht ist das ein solches Brutblatt. Warten wir ab, bei wem sie zuerst zur Blüte kommt.

Veröffentlicht in Freizeitspaß

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 10/09/2013 22:01


Hallo Joachim,


diese Pflanze kenne ich auch noch. Fast jeder hatte so eine Pflanze auf der Fensterbank stehen und sie hat sich schnell vermehrt. Warum man sie heute kaum sieht ist schon komisch. Bei Dir gedeiht
sie auf jeden Fall prächtig.


Liebe Grüße, Katharina

anais 10/10/2013 16:38



Hallo Katharina,


die Brutpflanze ist wegen der vielen kleinen Jungpflanzen, die sich nicht aus Samen bilden interessant. Vielleicht kommt sie auch mal als ältere Pflanze zum Blühen. Heute sind
Phaleonops-Orchideen und Blattpflanzen aus dem Supermarkt modern.


Liebe Grüße


Joachim



Archi 10/09/2013 19:46


Vielen Dank für deine Verlinkung Joachim.


Das Pflänzchen entwickelt sich wirklich prächtig, hat schon eine Menge Babies, wie ich sehe. Du bist ein guter Spuckpflanzen-Daddy


lg Uli

anais 10/10/2013 16:35



Hallo Uli,


das Brutblatt hat sich schön entwickelt. Mal sehen, wie es den Winter im Haus übersteht. Ich werde es trockener halten.


Liebe Grüße


Joachim