Mit der Verdienstmedaille geehrt

Veröffentlicht auf von anais

Erikas-90.-Geburtstag-001.JPG

Am vergangenen Wochenende feierte die Lychener Musikerin Erika Bondzio ihren 90. Geburtstag. Zu der Festveranstaltung hatte die Ortsgruppe der Volkssolidarität am Sonnabendnachmittag in das Alte Kino eingeladen. Viele Freunde und Bewunderer userer Stadtmusikantin ließen es sich nicht nehmen, der Jubilarin zu gratulieren. Mit Blumen, Geschenken, Gedichten und Trinksprüchen auf ihr Wohl wurde Erika Bondzio reich bedacht.

Erikas-90.-Geburtstag-010.JPG

Der Bürgermeister der Stadt Lychen, Sven Klemckow, kam mit einer ganz besonderen Überraschung. Er zeichnete die Musikerin mit der Verdienstmedaille der Stadt Lychen aus wegen ihrer mehr als 50 Jahre währenden aktiven Mitarbeit am Kulturleben ihrer Heimatstadt.

Bereits 1946 hatte sie ihr Talent im Großen Lychener Mandolinenorchester unter der Leitung des Musikers und Komponisten Paul Grams unter Beweis gestellt. Nach dessen Auflösung 1965 hatte sie allein weiter musiziert. 1979 reihte sie sich in den Lychener Seniorenchor ein, übernahm später die Leitung und hat den Chor nie untergehen lassen. Bis heute setzt sie dessen Tradition in der fröhlichen Singegruppe der Volkssolidarität fort. Dann kam das Jahr 1981 - genau vor 30 Jahren. Mit einem kleinen Terzett hat sie die Mandolinenmusik neu belebt. Mit ihrem reichhaltigen Liederrepertoire erfreut das Ensemble immer wieder aufs Neue das Publikum nicht nur in Lychen sondern in vielen Orten der Uckermark und über die Kreisgrenzen hinaus.

Erika Bondzio hat zahlreiche eigene Lieder komponiert und getextet, die, wie wir alle hoffen, der Nachwelt als heimatliches Kulturgut erhalten bleiben werden.

Die Geburtstagsveranstaltung wird der Jubilarin neuen Auftrieb für ihr weiteres Leben gegeben haben. Der Lychener Frauenchor "Silberklang" brachte ein schönes Geburtstagsständchen, und die Mandolinengruppe spielte zum Abschluss alle ihre Lieblingslieder.

Erikas-90.-Geburtstag-003.JPG

Erikas-90.-Geburtstag-008.JPG

Spaßig und humorvoll ging es zu, als Rosita Ücker das Gedicht über die Schüssel vortrug und sie Erika zum Schluss schenkte.

Erikas-90.-Geburtstag-007.JPG

Auch mein Freund Frank aus Berlin fasste sich vor dem Publikum ein Herz und trug ein sinnvolles Gedicht zum Nachdenken vor. Weil Erika ihr ganzes Leben in Lychen verbracht hat, spielte er ihr zwei französische Chansons, "Champs Elysee" und "Mélancholie" zur Abwechslung vor.

Erikas-90.-Geburtstag-006.JPG

Ich führte durch das ganze Programm und hielt die Festrede (Über das Foto darf gelacht werden!).

Erikas-90.-Geburtstag-002.JPG

Erika Bondzio hat in einem Interview der "Templiner Zeitung" ihren Wunsch geäußert: "Zehn Jahre möchte ich noch singen und spielen." Wir alle hoffen von ganzem Herzen, dass Mutter Erde ihr diesen Wunsch erfüllt und noch Jahre hinzu setzt!

Kommentiere diesen Post

Louisette 09/23/2011 00:06



Feliciteren, Grüss aus Belgie


Habe eine shoëne end wochende.Here keine regen.


 





 



anais 09/26/2011 18:08



Chére Louisette! Je t'en remercie beaucoup que tu m' a posé un commentaire. C'etait très gentil!


C'est le premier commentaire wue j'ai recu de la Belgie. Les petits animaus sont jolis. Chez nous, il fait bon temps, le plein soleil!


Tout le bien pour toi!


Amicalement


Joachim



Katharina vom Tanneneck 09/16/2011 02:42



Hallo Joachim,


danke für den schönen Beitrag aus Lychen. Der Jubilarin wünsche ich viel Glück, Gesundheit und alles Gute. Mögen sich all Ihre Wünsche erfüllen! 


Stell Dein Licht mal nicht unter den Scheffel. Ich habe mitbekommen, wie sehr Dich die Leute in Lychen mögen und was Du alles für sie tust. Du hast das Herz auf dem richtigen Platz!


Liebe Grüße, Katharina 


 



anais 09/16/2011 20:07



Hallo Katharina! Du bist mal wieder des Lobes voll! Herzlichen Dank. Ob ich das Herz auf dem richtigen Fleck habe, weiß ich nicht so recht, denn manchmal ist mir so als rutsche es mir in die
Hose! Lach!


Liebe Grüße


Joachim