Monsanto & Co. wollen Europas Landwirtschaft beherrschen!

Veröffentlicht auf von anais

Die Avaaz Organisation hat heute eine alarmierende Nachricht im Netz verbreitet, die uns alle angeht. Die Bio-Tech-Monopole Monsanto & Co. versuchen mit allen Mitteln, sich Lebensmittel wie Obst und Gemüsesorten patentieren zu lassen und Landwirte , Samenproduzenten und Züchter zu zwingen, diese Patente teuer zu kaufen. Jetzt will Monsanto sein Monopol auf Nahrungsmittel auch auf die Europäische Union ausdehnen. Lücken in EU-Gesetzen wurden gefunden, die es Monsanto & Co. ermöglichen könnten, die europäischen Agrarproduzenten in Abhängigkeit zu bringen.

In den USA haben sie es bereits getan: Der Farmer ist vertraglich verpflichtet, Saatgut nur von dieser Firma zu beziehen. Spione werden ausgeschickt, die die Farmen beobachten. Hält der Farmer die Verpflichtungen gegenüber Monsanto nicht ein, oder wird auch nur Verdacht geschöpft, droht dem Landwirt Klage vor dem Gericht.

Wollen wir zulassen, dass solche USA-monopolistischen Verhältnisse Europas Nahrungsmittelproduktion bestimmen? Ich denke, kein vernünftiger Mensch möchte das. Monsanto & Co. sind dafür bekannt, dass sie Nutzpflanzen und Saatgut im großen Stil genmanipulieren und die Verdrängung, ja sogar Vernichtung natürlichen Saatguts beabsichtigen.

Soweit mir bekannt ist, kann der Landwirt in Deutschland immer noch frei entscheiden, welches Saatgut er einsetzt und von wem er es bezieht. Und so sollte es auch bleiben. Agrarprodukte dürfen weder monopolisiert und mit chemischen Stoffen noch durch Genmanipulation vergiftet werden.

In diesem Zusammenhang erscheint schon Gedanke und Absicht einiger Politiker, Wirtschafts- und Finanzbosse, eine Wirtschafts- und Handelunion zwischen der EU und den USA zu bilden, ein einziges Horrorszenario. Monsanto & Co. hätten Freizügigkeit in Europa und wir hätten ihr Gift auf den Tellern, wenn wir nicht Widerstand leisten. Das kann jeder - zumindest mit seiner Unterschrift - tun.

Die Avaaz-Organisation hat die Hintergründe der Machenschaften dieser Konzerne aufgedeckt und dazu die Bevölkerung aufgerufen, ihre Petition an die Regierungen Deutschlands, Frankreichs und der Niederlande und an alle Vertragsstaaten des europäischen Patentübereinkommens zu unterzeichnen. Informiere Dich, hier der Link zur Petition link

Veröffentlicht in Kritische Meinungen

Kommentiere diesen Post

michaela 04/12/2013 11:18


Danke dafür, ist unterzeichnet. Je mehr man herausfindet, was WIRKLICH mit unserer Nahrung passiert und wofür unsere Steuergelder verwendet werden, desto wichtiger ist es, finde ich, informiert
zu sein und zu handeln wo es möchlich ist - und wenn es "nur" eine Unterschrift ist.


lg

anais 04/13/2013 13:33



Hallo Michaela,


ich danke Dir, dass Du auch unterschrieben hast. Es sind wohl bis heute schon 1 Million Unterschriften zusammengekommen. Das kann nicht von Politikern unter den Tisch gekehrt werden.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 04/11/2013 22:33


Hallo Joachim,


ich habe das schon unterschrieben, werde aber auch noch einmal darüber berichten. Es ist schon eine ganz große Sauerei, dass Politiker so etwas überhaupt zulassen. Wir sind mehr als 7.000.000.000
Menschen auf der Welt und sollten doch endlich solche Politiker, die so etwas zulassen zum Teufel jagen. 


Die EU ist der USA hörig und darum wird es hier wohl noch sehr viel schlimmer kommen. Wir müssen raus aus diesen Mafiastrukturen europäischer, nicht demokratisch gewählter Politiker. Freiwillig
werden sie ihre Macht nicht abgeben. Die haben sich schon Panzer nach Brüssel geholt, denn die Angst ist groß!


Die EU wird das Gesetz der USA übernehmen, genau so, wie sie Heilkräuter als Medikamente handeln wollen. Die sind alle größenwahnsinnig geworden!


Liebe Grüße, Katharina

anais 04/13/2013 13:29



Hallo Katharina,


in Deinem Kommentar hast Du die Gefahr, die uns allen droht, noch viel deutlicher aufgezeigt, als ich es vermag. Hörigkeit und noch stärkere Abhängigkeit von den USA bringt Europa nur noch
weitere Konflikte uns soziale Ungerechtigkeit. Es müssen Politiker in europa her, die uns davor schützen.


Avaaz hat heute berichtet, dass sie 1 Million Stimmen in 36 Stunden bereits gesammelt haben. Das freut mich sehr. Hoffentlich werden es noch mehr.


Liebe Grüße


Joachim



Archi 04/11/2013 19:36


Guten Abend Joachim


Natürlich habe ich sofort unterzeichnet.  Ich möchte nicht mit noch mehr Genmaterial verseucht werden.


Es wird immer schlimmer, die ganze Raffgier, das blöde Europa.


Ich bin froh, nicht mehr jung zu sein.


lg Uli

anais 04/13/2013 13:21



Guten Nachmittag Uli,


gut, dass Du unterzeichnet hast. Ich denke, die Petition von Avaaz wird nicht zu den Akten gelegt werden können, denn die Organisation wird von vielen vernünftigen Menschen unterstützt. Vielen
Dank. Hoffen wir, dass sich Wirkung zeigt.


Ich wünsche Dir einen schönen Sonnabendnachmittag.


Liebe Grüße


Joachim