Palau

Veröffentlicht auf von anais

Karte-Palau-002.JPG

Die Republik Palau (Belu'uera Belau) ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean und wird geografisch dem Gebiet Mikronesien zugeordnet.  Zu Palau gehören ca. 365 Inseln und Atolle. Nur 11 davon sind bewohnt. Die Fläche beträgt 508 Quadratkilometer. Das Land zählt 20 000 Einwohner. Hauptstadt ist Melekeok auf der größten Insel Babeldaob. Verwaltungszentrum ist die Stadt Koror.

Hauptsprachen sind Englisch und Palauisch. Amtliche Währung ist der US-Dollar.

Das Klima ist tropisch mit durchschnittlichen Temperaturen von 24 bis 30 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit liegt im Mittel bei 80 %. Februar und März sind die trockensten Monate. Die Inseln, obwohl außerhalb des Taifungürtels gelegen, werden unregelmäßig von Wirbelstürmen heimgesucht.

Palau zählt zu den besten Tauchgebieten in der Welt. Ein einmaliges Naturwunder ist der Jellyfish Lake, der  Quallensee, in dem 40 Millionen (geschätzt) gelborange Mastigias-Quallen leben.

Auf der Insel Babeldoab gibt es tropische Wasserfälle und geheimnisvolle Monolithen. Fast unberührter Urwald gedeiht im Inneren der bergigen Insel.

Highlight sind zweifellos für jeden Naturliebhaber die Rock Islands, ein Archipel, das sich über 32 Km erstreckt mit 300 pilzförmigen Kalksteininseln, die dicht mit tropischen Regenwald bedeckt sind.

Palau-285.JPG

Reich an Arten ist die Tier- und Pflanzenwelt mit über 1500 Fisch-, 700 Korallenarten, Papageien, Kakadus und Krokodilen.

Palau-039.JPG

Historisch hat Palau eine ähnliche Entwicklung erlebt wie die mikronesische Staatengruppe.

Palau-116.JPG

Veröffentlicht in Taipeh Mikronesien und Palau

Kommentiere diesen Post

microsoft outlook help 07/25/2014 11:18

That is one cool website and what I really want to do is go for scuba diving and deep sea dives. It gives me peace and I feel like I am in a different kind of world with different type of characters.

anais 07/26/2014 10:44

I'm very glad that you like Palau, that beautiful world. Thank you.

Angelika Garbaya 05/29/2012 10:49


Hallo Joachim, leider ist unser Blog nicht so schön wie deiner...Ist eher was für die "Eierköpfe". Deine Pfingsbilder sind auch soooo schön. Wenn du wieder in Berlin bist, dann lasst euch von uns
einladen. Das ist 100 mal besser als Blog-Lesen! Liebe Grüße, Angelika

anais 05/30/2012 19:14



Hallo Angelika! Das machen wir. Wenn ich mal wieder mit Frank in Berlin zusammen bin, komme ich darauf zurück. Auf euren Blog schaue ich noch. Ich habe jetzt nur so viel im Garten zu tun für die
Tage der offenen Gärten in der Uckermark am 16. und 17. Juni, weil ich da mitmache.


Liebe Grüße


Joachim



Angelika Garbaya 05/26/2012 12:24


Dieser Blog ist ja ein waher Fundus an Informationen. Toll auch die Bilder! Wunderbar für menschen, die früher nur Atlasreisen machen konnten und heute zumindest auch mit visuellen Reizen durchs
gesamte Internet surfen können!


Gruß an euch beide, Joachim und Frank, aus der Ravenestraße. Wir hören bald voneinander. Liebe Grüße auch von Tomas.

anais 05/28/2012 17:05



Hallo Angelika! Herzlichen Dank für Deinen Kommentar und die netten Grüße. Ich werde sie Frank übermitteln. Aud euren Blog habe ich bereits geschaut. Ich werde ihn mir in Ruhe näher
anschauen.


Herzliche Grüße an Euch beide


von Frank und Joachim



Regina 05/23/2012 19:12


Ein herrliches Fleckchen Erde oder besser viele davon, das ist ja noch fast unberührt, einfach schön auf dieser sonst übervölkerten Welt, wie sieht es da eigentlich mit Haien aus? Ein
Besuch bei uns, das stelle ich mir sehr nett vor  da müsstest Du mich aber nochmal dran erinnern, denn September
ist ja noch ein bisschen hin, l G Regina

anais 05/24/2012 16:45



Hallo Regina! Es gibt dort an den Korallenriffen die Riffhaie. Sie sind ungefährlich. Beim Tauchen sollte man allerdings keine blutenden Wunden haben. Ich habe allerdings nur einmal einen bei mir
in der Nähe vorbeischwimmen gesehen. Klar, wäre ein Besuch bei Dir schön. Da müssen wir aber noch warten, bis die Zeit herangerückt ist, um Näheres zu sagen.


Liebe Grüße


Joachim