Pflanzenanzucht im neuen Gewächshaus

Veröffentlicht auf von anais

Gwachshaus-2014-03-30-008.JPG

 

Das neue Gewächshaus ist bereits eingeweiht. Damit meine ich, innen drin hat bereits die Jungpflanzenanzucht begonnen.

Mein Freund Uwe Jähnichen, der surrealistische Stahlkünstler, hat es über Monate in mühevoller Kleinarbeit montiert. Die Plasteplatten werden von einem Aluminiumgerüst gehalten, also echte Leichtbauweise. Deshalb gab es nach dem ersten Einsetzen der Plastescheiben im Dezember - wir wollten das Haus winterfest haben - den ersten Eclat. Beim starken Sturm mit Schneefall fielen die meisten Platten heraus und wurden durch die Luft gewirbelt. Verzweifelt habe ich sie fast alle wieder eingesammelt, die letzte reichte mir erst eine Woche später ein Nachbar über den Zaun. Uwe hatte danach alles mit Planen geschützt und vor einigen Wochen bei trockenem Wetter die Plastescheiben innen und außen mit Silikon verfestigt. Hoffen wir, dass sich kein Wind mehr irgendwo druntersetzen kann.

Gwachshaus-2014-03-30-009.JPGGwachshaus-2014-03-30-010.JPG

Innen sind auf der linken Seite  u. a. die Töpfe mit den neuen Crinum-Zwiebeln (Hakenlilien) zu sehen. Die Blüten sollen weiß/rot gestreift und magentarot sein. Vier Riesenhakenlilien (Crinum amabile) habe ich aus taubeneigroßen Samen über Winter im Wohnhaus angezogen. Ich bin gespannt, wie sie sich entwickeln.

Auf der rechten Seite stehen die ersten "Nordamerikaner" : in den Kästen weiter hinten die gelb blühende Spinnenblumen (Cleome lutea) und Indian Paint Brush ( Indianer-Malpinsel) von Western Native Seeds aus den USA.

Oben auf der Arbeitsplatte keimen bereits die Silberlupine und ein Wildrittersporn, ebenfalls aus den Westgebieten der USA. Also - die Pflanzen von dort liebe ich ja. Sympatisch war auch der Kontakt per Mail mit dem Mitarbeiter von Western Native Seeds, der mir die Samen geschickt hat.

Ich habe in diesem Frühjahr die Spinnenblumen nach Farben getrennt ausgesät, nämlich in violett einfarbig, violett zweifarbig, rot und rosa/weiß. Diese farbenprächtigen Sorten sind ursprünglich in Südamerka beheimatet. Siehe dazu auch:  Die höchsten Spinnenblumen in Lychen

Es soll in diesem Jahr die Spinnenblume in den verschiedenen Farbvarianten das Bild im Garten bestimmen. Ob es gelingt, weiß ich nicht, denn die Gewächse müssen damit einverstanden sein und wachsen, wie ich nach bestem Tun wünsche.

Gwachshaus-2014-03-30-011.JPG

Elf unterschiedliche Tomatensorten stehen noch dicht gedrängt im Anzuchtkasten. Ebenso die sieben Paprika-Sorten. darunter natürlich auch wieder der Penis-Pepper, ein ausgezeichneter, scharfer Chilli.

Gestern habe ich die Paprikapflanzen in Stiegen auseinandergepflanzt, damit sie kräftig werden. Ich habe allerdings festgestellt, dass, wenn die Sonne nicht scheint und die Nächte kalt bleiben, es auch im Gewächshaus zu kühl fürs zügige Wachstum ist.

Gwachshaus-2014-03-30-012.JPGGwachshaus-2014-03-30-013.JPG

Ich hoffe, schon im Mai wieder Jungpflanzen an Interessenten abgeben zu können.

Für Juni werde ich zu den "Offenen Gärten in der Uckermark" auch bei mir wieder eine interessante Kollektion von Jungpflanzen zum Mitnehmen anbieten - wenn alles klappt.

Die "Offenen Gärten in der Uckermark" finden in diesem Jahr vom 14./15. Juni und vom 06./07. September statt.

 

 

 

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 04/07/2014 20:33


Hallo Joachim,


aber träumen darf man doch mal!  Ich habe mir auch schon Gewächshäuser angeschaut, die waren einfach toll aber
die Preise natürlich auch. Für uns ist das unbezahlbar. 


Schönen Abend und liebe Grüße, 


Katharina

anais 04/09/2014 10:03



Hallo Katharina,


ja, träumen darf man, soviel man möchte. In der Wirklichkeit aber hängt in unser Gesellschaft die Verwirklichung von Träumen immer vom Geldbeutel ab. Lach!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 04/04/2014 22:40


Oüps ....


da habe ich einfach zu früh abgeschickt. 


Wollte noch sagen, Dein neues Gewächshaus sieht einfach spitzenmäßig aus!


Wir wünschen Dir ein schönes Wochenende! 


Liebe Grüße, Katharina

anais 04/07/2014 08:23



Guten Morgen Katharina,


es ist ein einfaches Gewächshaus in Leichtbauweise. Wer weiß, wie lange es hält. Gestern habe ich im RBB-Fernsehen Gewächshauser mit Verzierungen aus england gesehen. Preise wurden nicht genannt.
Muss auch nicht sein.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 04/04/2014 22:38


Hallo Joachim,


ich hatte Dein altes Gewächshaus für kleiner gehalten. Du kennst die Maße natürlich besser als ich und so muss ich dann zugeben, ich habe mich getäuscht. 


 

anais 04/07/2014 08:20



Alles klar, liebe Katharina.



xamantao 04/04/2014 10:20


Lieber Joachim, das wird ganz bestimmt eine wundervolle Spinnenblütenpracht, und ich freue mich schon, wenn ich die Fotos davon im Sommer hier sehen werde. Selbstverständlich schau ich hin und
wieder bei Dir rein, auch wenn ich meinen eigenen Blogs den Rücken zugekehrt habe.


Einen netten Gruß von Pitti. Du hast  ja unsere Email-Adressen und Telefonnummern, und wir haben Deine. So bleiben wir auch in Verbindung außerhalb des Blogs.


Herzlichen Gruß und halt die Ohren steif (aber nicht die Knochen)!

anais 04/04/2014 18:20



Liebe Xammi,


es ist alles ausgesät und schon gekeimt. Nachts ist es noch zu kalt. Deshalb wachsen die Pflanzen nicht so recht. Wir haben unsere Telefonnummern und die Mailadressen. Wenn es was Wichtiges gibt
können wir uns das mitteilen. Vielen Dank für Pittis Gruß. Grüße beide herzlich wieder. Dir alles Gute.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 04/02/2014 22:25


Hallo Joachim,


das Gewächshaus sieht aber gut aus und es ist auch recht groß. Da wünsche ich Dir viel Freude beim Züchten Deiner Gemüsesorten und Deinen Exoten.


Wenn ich Deine kleinen Plänzchen so anschaue, dann hast Du noch sehr viel Arbeit vor Dir. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 04/04/2014 18:17



Hallo Katharina,


das Gewächshaus ist um 1 Meter kürzer als das alte. Aber es reicht allemal. Zu tun ist immer noch jeden Tag etwas. Heute habe ich mir Kuhdung für die Gurken, Tomaten und Zucchinis
besorgt.


Liebe Grüße


Joachim