"Popenklöten"

Veröffentlicht auf von anais

Stammtischglocke-002.jpg
Thema des Lychener Historienstammtischs sind z. Zt. einmal zur Abwechslung: "Lustige Kindheits- und Jugenderinnerungen". Die Teilnehmer sollen über ihre spaßigsten Streiche und Erlebnisse berichten. Dazu fiel mir persönlich folgendes ein:
In meiner Vorschulzeit nahm mich Großmutter im Sommer mit auf die Felder und Wiesen. Sie suchte dort den ganzen Vormittag lang Grünfutter für unsere drei Ziegen und die Kaninchen. Mein ausgedienter Kindersportwagen diente als Transportfahrzeug für den immer prall gefüllten Futtersack. Auf der Hinfahrt durfte ich im Wagen sitzen, auf der Rückfahrt oben drauf, auf dem Sack. Großmutter war zwar klein, aber kräftig.
Während sie am Feld- und Wiesenrain Gräser und saftige Kräuter schnitt, spielte ich auf dem Sandweg, baute Burgen und Straßen. Oder ich kletterte in die Bäume. Das hatte sie aber nicht so gerne. Eine halbe Stunde vor dem Rückweg erinnerte sie mich jedesmal: "Pflücke mal für Mama einen hübschen Blumenstrauß?. Du weißt doch. Sie freut sich so sehr darüber!" 
Und so zog ich auch einmal los und entdeckte violette Korbblütler, die mir gut gefielen. Nach kurzer Zeit kam ich mit einem großen Strauß zu Großmutter zurück: "Sag' mal, wie heißen denn die Blumen?" Großmutter kannte beinahe alle gebräuchlichen Pflanzennamen. Da guckte sie und überlegte: "Hm...Ach ja! Das sind Popenklöten!" "Weshalb den Popenklöten," fragte ich neugierig zurück. "Na, Du siehst doch, was die für runde Kugeln unter der flockigen Blüte haben. Und deshalb heißen sie eben nun mal Popenklöten."
Damit war die "botanische" Pflanzenbestimmung zu Ende.
Zu Hause angekommen, überreichte ich gleich voller Stolz meiner Mutter den Strauß: "Gucke mal, Mama! Heute habe ich Dir Popenklöten von der Wiese mitgebracht!" Mutter nahm den Stauß voller Verwunderung: "Woher hast Du den diesen komischen Namen?" "Den hat mir Großmutter gesagt", entgegnete ich fest überzeugt.
Dann schaute meine Mutter ihre Mama an und meinte kopfschüttelnd: "Mutter, wie kannst Du dem Jungen nur solche blöden Namen beibringen! Der weiß doch überhaupt nicht, was Popenklöten eigentlich bedeuten." Und das war wohl war, damals - mit fünf Jahren - wusste ich das noch nicht.

Flockenblume-001.JPG


Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea L.).

Veröffentlicht in Lychener Stammtisch-Geschichten

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 03/06/2010 01:56


Ich finde den Namen einfach "SPITZE"
Liebe Grüße,
Katharina


anais 03/06/2010 13:13


Na, lustig ist er auf jeden Fall. Aber in der Botanik hat er sich nicht durchgesetzt.
Liebe Grüße
Joachim


Margot 03/05/2010 21:06


Aber gefreut hat sich deine Mutter hoffentlich trotzdem!
Liebe Grüße von Margot


anais 03/06/2010 13:09


Natürlich hat sie sich gefreut, und Spaß verstand sie ebenfalls.
Liebe Grüße
Joachim