Preiselbeermarmelade

Veröffentlicht auf von anais

000_0001-Kopie-3.JPG

 

Am Montagnachmittag habe ich Preiselbeeren gepflückt. Ich hatte mir vorher nicht gedacht, wie mühselig das ist. Weil das Kraut so niedrig ist, blieb mir nichts weiter übrig, als mich immer wieder niederzuknien, um die oftmals unter Gras versteckten Beeren zu finden. Ich habe es geduldig ertragen, denn immerhin war ich fast zwei Stunden in frischer Waldluft. Die Ernte ergab nach Waschen und Verlesen ca. 1 kg Früchte. Dazu muss ich sagen, dass unter den gesammelten Beeren mitunter sehr große, hellere waren. Wie sich herausstellte, waren sie aufgebläht und schlecht. Zum Glück schwammen sie im Wasser oben, und ich konnte sie zusammen mit Blättern, Grashalmen und Kiefernnadeln herausnehmen.

Die gesäuberten Beeren habe ich in einem großen Topf mit etwas Wasser getan und Rohrohrzucker sowie Biovegan-Geliermittel  gleich mäßig untergerührt. 4 Esslöffel Zitronensaft gab ich laut Rezept hinzu. Die Beeren habe ich mit dem Pürierstab zerkleinert. Alles wurde unter Rühren zum Kochen gebracht und weitere 3 Minuten unter ständigem Rühren köcheln gelassen.

Die Marmelade war fertig. Heiß eingefüllt ergab das 10 größere und kleinere Gläser.

Sie hat den typischen, leicht bitterwürzigen Geschmack der Preiselbeere.

Jetzt fehlt nur noch der Wildbraten.

Zu den gesunden Inhaltsstoffen der Preiselbeere siehe auch Die Preisel- oder Kronsbeere

000_0005-Kopie-3.JPG

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Kommentiere diesen Post

michaela 10/05/2013 19:53


...da hattest Du ja eine Trainigseinheit der besonderen Art, lieber Joachim ;-D...bei allem selbstgekochten-/gebackenen/und sonstigen hergestellten (Likörchen, u.a.), wie auch bei Brennholz
wertschätzt man, so ich finde, den Genuss und den Verbraucht ganz besonders!


bunte und sonnige Herbstgrüsse



anais 10/06/2013 11:15



Hallo Michaela,


Preiselbeeren pflücken und davon Marmelade machen war etwas ganz Neues für mich. so etwas bringt Schwung und Lust, wieder nach etwas Neuem Ausschau zu halten Und - selbst gemacht, wenn es denn
gelingt - ist besonders lecker und gesund.


Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.


Liebe Grüße


Joachim



Archi 10/04/2013 08:19


Guten Morgen Joachim


Da hattest du reichlich Beute gemacht :-)


Einen schönen Freitag dir.


lg Uli

anais 10/04/2013 17:27



Guten Abend Uli,


die Mühe hat sich gelohnt. Wer weiß, ob die Sträuchlein im nächsten Jahr so reich tragen. Jetzt möchte ich es nicht noch einmal machen.


Ich wünsche Dir für heute einen angenehmen Feierabend.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 10/03/2013 20:42


Hallo Joachim,


da warst Du aber sehr fleissig! Kompliment! Es ist schon sehr mühselig, die kleinen Beeren zu ernten aber der Genuß, wenn sie konserviert in Gläsern ist, der kann sich schmecken
lassen. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 10/04/2013 17:25



Hallo Katharina,


so ist es. die Mühe hat sich gelohnt. Jetzt stehen die Gläser im Keller und warten auf den Verzehr. Der Winter wird wieder lang.


Liebe Grüße


Joachim



BG 10/03/2013 18:57

Hallo Joachim, vegane Marmelade und wilder Braten? Gruß BG

anais 10/04/2013 17:23



Hallo BG,


so bekommen doch die Allesesser z. B. den Rehbraten im Restaurant serviert. Ich bin noch nicht Vegetarier geworden. Aber - für die Gesundheit wäre es vorteilhaft, z. B. für die Gelenke.


Gruß Joachim