Rotkraut-Topinambur-Salat

Veröffentlicht auf von anais

Rotkrautsalat-002.JPG

 

Der Topinambur schmeckt im zeitigen Frühjahr vor seinem neuen Austrieb am besten, weil er schön saftig ist. Ich habe die Knollen in einer kleinen Erdmiete im Garten überwintert. Die großen Knollen hatte ich im Herbst von den kleinen getrennt und im Freiland aufbewahrt. Weil ich immer noch einen Teil von dem riesigen Rotkohlkopf übrig hatte, wollte ich mir davon einen Rohkostsalat zubereiten. Hinzu genommen habe ich eine große Möhre und drei große Topinamburknollen. Der frische Rohkostsalat war schnell zubereitet. Vom Rotkohlkopf habe ich ein genügend großes Stück herausgeschnitten, gewaschen und in die Vorbereitungsschüssel geraspelt. Die Möhre habe ich fein geschält, gewaschen und ebenfalls grob geraspelt. Gleiches habe ich mit den Topinamburknollen getan. Der Rohkostsalat sollte eine leicht süße Note bekommen. Deshalb kam etwas brauner Rohrzucker dazu, ebenso eine Prise Salz und eine Prise Pfeffer zum Abschmecken. In der Salatschüssel habe ich alles mit Bio-Joghurt vermischt. Fertig war der bunte Salat!

 

Zutaten

- 1 Stück vom Rotkrautkopf

- 3 große Topinamburknollen

- 1 große Möhre

- 4-5 Esslöffel Bio-Joghurt

- 1 Esslöffel braunen Rohrzucker

- Salz

- Pfeffer

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

view site 07/17/2014 15:01

I am sure that most of you would be drooling by now. That strawberry topping is too good and above all these are very much healthy too. Thanks for the post please do keep posting such great dishes. I would be waiting.

anais 07/18/2014 17:38

Thank you for the comment. My best wishes for you.

Katharina vom Tanneneck 03/27/2011 14:41



Hallo Joachim, bei mir gibt es auch immer Kuchen. Ich kann mich aber zurückhalten und überlasse das das größte Stück Fred. Er kann es vertragen und hat es schnell wieder abgearbeitet.


Liebe Grüße, Katharina



anais 03/28/2011 20:34



Hallo Katharina! Da hat es Dein Fred aber gut. Ich bekomme auch oft das größte Stück Kuchen, kann aber ackern soviel ich will, ich kann es einfach nicht abarbeiten. Lach!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 03/26/2011 23:02



Hallo Joachim, da hast Du wieder etwas Leckeres auf den Teller gezaubert. Der Winterspeck muß weg und dazu passt jetzt genau so ein gesunder Rohkostsalat. Danke für Deine gute Idee.


Liebe Grüße, Katharina



anais 03/27/2011 10:34



Hallo Katharina! Mit dem Winterspeck ist es nicht so einfach! Ich müsste mich nur von Rohkost ernähren, aber überall, wo ich hinkomme, vor allem bei meiner lieben Jutta, gibt es jedesmal leckeren
Kuchen. Da kann ich nie nein sagen.


Liebe Grüße


Joachim