"Tag der Kunst und Kultur"

Veröffentlicht auf von anais

 

Tag-der-Kunst-und-Kultur-007.JPG

Der "Tag der Kunst und Kultur" der Volkssolidarität in der Uckermark fand in diesem Jahr in Lychen statt. Am Sonnabend trafen sich Seniorengruppen aus Prenzlau, Lychen und Templin zu einem gemütlichen Zusammensein mit Musik und Tanz bei Kaffee und Kuchen in der Hohenlychener Sporthalle. Laiengruppen der älteren Jahrgänge zeigten ihr künstlerisches Engagement, Fotoamateure, Strick- und Häkelfans, Kunstkeramiker und Maler stellten ihre Arbeiten aus.

Tag-der-Kunst-und-Kultur-001.JPG

Tag-der-Kunst-und-Kultur-003.JPG

Die Veranstaltung - jedes Jahr ein Höhepunkt im Wirken der Volkssolidarität für die Seniorinnen und Senioren - begann bereit um 10.00 Uhr Vormittags und endete am späten Nachmittag. Für ein gutes Mittagsmenü wurde gesorgt.

Nach der Begrüßung trugen als Erste "Die Uckerkrähen" ihre Lieder vor. Danach schwangen die "vereinigten Tanzgruppen" ihre Hüften und Beine im Tanz. Die "Herbstzeitlosen", eine Singegruppe, sang berauschend schön, fast frühlingshaft, wie man mir berichtete. und dann, noch vor der Mittagspause, trat der Lychener Frauenchor "Silberklang" auf, der jedesmal mit seinem Liederrepertoire beeindruckt.

Ich bin erst am Nachmittag zur Sporthalle gegangen, denn, wie immer zum Abschluss der Darbietungen, ist die Lychener Mandolinengruppe dran. Wer weiß, weshalb? Deshalb habe ich meine Fotos am Nachmittag aufgenommen.

Nach der Mittagspause ging es erst einmal mit "Belebungsgymnastik" nach der Melodie "Wenn hier 'nen Pott mit Bohnen steit..." los. Fand ich sehr lustig, weil ich nicht mitgemacht habe, denn ich habe jeden Tag "Gymnastik" zu Hause.

Tag-der-Kunst-und-Kultur-004.JPG

Dann traten die "Fröhlichen Sänger" mit einer sehr humorvollen Leiterin auf. Danach hatte ich die Gelegenheit, die "vereinigten Tanzgruppen" zu bewundern. Das waren selbstverständlich Schreittänze, dem Alter der Damen angemessen. Und zum Schluss machte unsere Mandolinengruppe Stimmung. Der Beifall war groß, und eine Zugabe wurde gefordert. Das war dann der flotte Marsch "Wien bleibt Wien", bei dem alle kräftig mitsangen.

Der Kreisvorstand der Volkssolidarität beglückte alle aktiven Gruppen und Künstler mit einen ganz kleinen, süßen Sonnenblumenstrauß. Und hier die letzten Bilder:

Tag-der-Kunst-und-Kultur-005.JPG

 Tag-der-Kunst-und-Kultur-006.JPG

 Tag-der-Kunst-und-Kultur-008.JPG

 Tag-der-Kunst-und-Kultur-009.JPG

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 06/23/2011 10:41



Hallo Joachim, wieder ein guter Beitrag von Dir! Ich kann mir gut vorstellen, dass Du auf Gymnastik verzichten kannst. Da geht es Dir ähnlich wie mir. Lach!


Warum die Mandolinengruppe immer als letze auftritt? Na das ist doch klar! Die Höhepunkte kommen immer am Schluss! 


Liebe Grüße, Katharina



anais 06/28/2011 17:38



Hallo Katharina! Das wird wohl so sein mit der Mandolinengruppe, denn sie spielt ja auch viele beschwingte Melodien. Bei den Seniorenchören ist das manchmal etwas zu sachte. Lach!


Liebe Grüße


Joachim



Cebulon 06/23/2011 09:50



Gelegenheit hätte ich schon Kultur zu genießen, wir haben ja sogar ein Kulturforum. Aber
meistens kommt es auch zeitlich nicht hin, wegen der Arbeit. Das einizige was ich da sehr intensiv nutze ist die Stadtbücherei.



anais 06/28/2011 17:36



Hallo Cebulon! Finde ich gut, dass Ihr das Kulturforum Witten habt. Da kannst du dich immer informieren, was es an Neuem gibt. Klar, wenn die Zeit fehlt, kann man nicht an allem teilnehmen. Lesen
ist allerdings auch eine schöne Sache!!


Liebe Grüße


Joachim



Cebulon 06/21/2011 10:41



Ein wenig Kulrur hätte ich auch gebrauchen können, immer wieder schade das der Weg so weit ist! :-(



anais 06/22/2011 12:06



Hallo Cebulon! Wenn Du dort bei Dir die Möglichkeit hast, mal etwas Kultur zu genießen, dann dtue es. Ich kann hier bals darauf verzichten, denn es ist immer wieder das Gleiche.


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 06/20/2011 23:16



Hey Joachim, bei Euch ist immer was los!



anais 06/22/2011 12:00



Hallo Xammi! Und meistens die Alten, die auf die Pauke hauen!


Liebe Grüße


Joachim