Vegetarisches Schmalz

Veröffentlicht auf von anais

Rosenkohl-002.JPG

Vielleicht ist das nicht jedermanns Sache. Aber es schmeckt vorzüglich und nicht schlechter als Schweineschmalz. Kauft man ein Gläschen vegatarisches Schmalz im Bioladen, so hat das seinen Preis! Es lässt sich aber ganz leicht selbst herstellen. Man braucht eigentlich nur drei Grundsubstanzen, nämlich Hülsenfrüchte, Öl und Zwiebeln. Na, und der Thymian! Der darf nicht fehlen.

Ich habe das Schmalz einmal mit gelben Linsen ausprobiert. Über Nacht habe ich 125 Gramm in kaltem Wasser quellen lassen. Am nächsten Morgen habe ich sie weich gekocht, abgegossen und anschließend püriert. Eine große, weiße Zwiebel wurde in kleine Würfel geschnitten, mit 3 Esslöffeln Bio-Rapsöl goldbraun gebraten und noch kurz zuvor ausreichend Thymian in die Pfanne gegeben. Zwiebeln, Öl und Thymian habe ich zum  Linsenpüree gegeben, schön gesalzen und alles kräftig verrührt.

Das ergab eine ganze Schüssel voll!!

Sogleich habe ich mir eine Dinkelbrotschnitte damit bestrichen und feinen Camembert draufgelegt. Lecker!

Allerdings hält es sich selbst im Kühlschrank nicht allzu lange!

Was blieb mir übrig? Mehrer Abende lang musste ich meine Schmalzbemmen essen.

 

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Max Muster 03/08/2011 12:40



Hat bei deinem vorzüglichen vegetarischen Schmalzrezept vielliecht das "Stalinfett" Pate gestanden? Als Waldarbeiterlehrling strich ich meine "Bemmen" damit ein. Genießbar waren sie trotz des
Hungers nur, wenn sieüber der Glut des Holzfeuers gerösstet waren.



anais 03/09/2011 16:56



Hallo Max! Den Begriff "Stalinfett" kannte ich noch nicht. Finde ich aber toll! Ich habe das vegatarische Schmalz für mich einmal ausprobiert, weil Schweineschmalz zwar sehr gut schmeckt, aber
nicht zur gesunden Ernährung zählt. Aber Schmalz - wie auch immer - esse ich eben ab und zu mal gerne. Auf getoastetem Brot - köstlich!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vomTanneneck 03/06/2011 00:58



Hallo Joachim, danke. Da werde ich eben nur die Hälfte machen. Wegen der Verträglichkeit habe ich keine Probleme. Ich vertrage alles! Fred ist da leider viel empfindlicher. Da ist das sicher eine
gute Alternative zu reinem Schmalz.


Ich wünsche Dir noch einen schönen und sonnigen Sonntag!


Liebe Grüße, Katharina



anais 03/06/2011 17:46



Hallo Katharina! Dann gib Deinem Fred nur wenig auf das Brot und streiche Du Dir Deine Stullen besonders dick! Lach! Wünsche einen schönen Sonntagabend!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vomTanneneck 03/05/2011 00:12



Hallo Joachim, das ist ja eine gute Idee und wenn es schmeckt, einfach fantastisch. Weißt Du wie lange das haltbar ist? Ich mag ja gerne mal ein Schmalzbrot aber natürlich nicht jeden Tag.


Liebe Grüße, Katharina



anais 03/05/2011 17:24



Hallo Katharina! Ich hatte für mich ein bischen zuviel gemacht. Im Kühlschrank hat es sich trotz des Öls und des Salzes eine knappe Woche gehalten. Das liegt an dem Linsenpüree. Ist eben kein
reines Fett. aber deshalb besser verträglich.


Liebe Grüße


Joachim