Vorweihnachtliche Stimmung in der kleinen Galerie

Veröffentlicht auf von anais

100_2773.JPG

 Eingang zur Kleinen Galerie in der Rutenberger Straße 1a. Fotos: J. Hantke.

 

Abschied vom Sommer und erste Gedanken an schneebedeckte Landschaften im herannahenden Winter kamen in mir auf, als ich am Nachmittag der Offenen Ateliers nach 15.00 Uhr bei einbrechender Dämmerung zur Rutenberger Straße in die Kleine Galerie der Freizeitmalerin Renate Trottner fuhr und mir ihre Gemälde anschaute.

Die regennasse Asphaltstraße am Rande des herbstlichen Waldes könnte erst vor wenigen Wochen in der Lychener Landschaft mit feinen Ölfarben gemalt worden sein.

100_2775.JPG

 Mein Blick wandte sich dem Fenster mit der blass brennenden Kerze zu. Ich konnte hinter dem Glas noch schwach schimmerndes Grün der Felder erkennen. Es könnte aber dort draußen schon weißer Raureif auf den Halmen liegen, der dem ersten Schneefall ankündigt.

100_2783.JPG

Würde ich immer wieder zu dem Fenster zurückkehren, sähe ich bald, wie die kahlen Weiden ihre Schatten auf den schneebedeckten Hang werfen. Kehrte ich in mein Dorf zurück, müsste ich durch hohes Weiß stapfen in verhaltener, vorweihnachtlicher Stille. 

100_2776.JPG100_2779.JPG

Aus meinen Winterträumen führten mich diese Portraits einer verträumt nachdenlichen und einer stolz dreinblickenden Dame in längst vergangene Zeiten, vielleicht in Jahre des Biedermeiers, zurück. 

100_2777.JPG

Beruhigend dagegen wirkten auf mich die Blumenaquarelle. Als filigrane Lebensgestalten aus der Pflanzenwelt brachten sie mir die Jahreszeit in Erinnerung, die ich am meisten liebe. 

100_2781.JPG100_2782.JPG

In der Kleinen Galerie kann sich der Besucher nicht nur für Geist und Seele an ästhetisch schöner Malerei erquicken sondern auch an frisch gebackenen Köstlichkeiten. Der Frankfurter Kranz ist ein Gemeinschaftswerk von Renate und ihrem Ehemann Walter. Den Königskuchen hat der Herr des Hauses als kulinarisches Kunstwerk allein kreiert. 

100_2784.JPG

Ich habe von jedem ein Stück gegessen. Köstlich! Und dazu ein kräftiger Kaffee.

 

Und am 30. November 2013 wird um 15.00 Uhr wieder etwas los sein. Rita Günther liest aus ihren Weihnachtsgeschichten vor.

 

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Kommentiere diesen Post

xamantao 11/30/2013 01:12


Das sind wieder hübsche Bilder. Ihr habt sehr begabte Künstler in Lychen. Ich kenne ja auch einen.

anais 12/01/2013 18:13



Hallo Xammi,


die kleine Galerie ist ein richtiges kleines Ausstellungshaus. Dort wechseln die Ausstellungen mehrmals im Jahr. Manche Künstler bleiben lieber versteckt.


Liebe Grüße


Joachim



Conchi 11/29/2013 22:16


Guten Abend Joachim,


 


ja, es hat auch sein gutes, wenn man immer viel zu tun hat, und Abends weis was man geschafft hat, aber ehrlich gesagt, wird es mir auch manchmal etwas zu viel und ich weis nicht, wie lange ich
das alles noch schaffen kann.


 


Ich glaube, um mit Öl zu malen braucht man wirklich viel Geduld, und es ist sicher nicht einfach, aber es gibt einige Ölgemälde, die mir sehr gut gefallen.


 


Ich wünsche dir eine gute Nacht


und sende dir viele liebe Grüße


Cocnhi

Conchi 11/28/2013 09:35


hallo Joachim,


 


dann geht es dir ja so wie mir, an Öl habe ich mich jedoch noch nie herangewagt, und ich kann mir vorstellen, dass es mir auch zu lange dauert, bis die Farbe angetrocknet ist, und man weiter
malen kann.


 


Mir ist es leider schon zu kalt draußen, obwohl da noch viel Arbeit ist, und ich soll ja auch noch eine Ladung Holz bekommen, die ich dann in der Kälte stapeln muss. Aber im Haus ist auch noch
viel zu tun, und langweilig wird es mir nicht.


 


LG auch an dich


Conchi

anais 11/29/2013 19:15



Hallo Conchi,


dann geht es uns beiden so, dass wir immer etwas zu tun haben. Aber das ist auch gut so. abends sind wir dann zufrieden. Wenn du mit Öl malst, musst du gleich den richtigen Farbton treffen, den
korrigieren geht erst, wenn die Farbe getrocknet ist. Bei mir dauern solche Bilder lange.


Liebe Grüße


Joachim



Conchi 11/27/2013 11:10


Hallo Joachim,


 


ok, mit Aquarellfarben kann ich persönlich nicht so gut malen, aber diese Bilder sind wirklich ganz toll!! Ich bin auch kein so großer Freund der Advends, -und der Weihnachtszeit, sondern immer
froh, wenn sie vorbei ist. Ich habe nur sehr schöne Erinnerungen an die Kindheit, da war Weihnachten immer ganz toll.


 


Mir ist es sehr recht, wenn es wieder wärmer wird, aber heute ist es hier auch sehr kalt, und wieder alles weiß gefroren draußen. Aber dafür scheint wieder die Sonne, und ich kann gleich gut
meine Arbeiten erledigen.


 


Ich wünsche dir einen schönen Tag


und sende dir viele liebe Grüße


Conchi

anais 11/27/2013 20:10



Hallo Conchi,


ich male auch nicht mit Aquarellfarben, ganz gerne mal mit Acryl- und Ölfarben, obwohl Ölmalerein bei mir lange Zeit dauern. Ich habe noch keine genaueren Pläne für die Vorweihnachtszeit. solange
wie möglich werde ich draußen arbeiten und auch die Wohnung in Ordnung bringen.


Liebe Grüße


Joachim



Conchi 11/26/2013 10:09


Guten Morgen Joachim,


 


die Kuchen sehen ja auch richtig lecker aus, und mir gefallen die Blumenbilder ganz besonders gut. Weist du mit welchen Farben sie gemalt wurden? Ich mag diese feine Art des zeichnens und die
Farben sind auch sehr schön.


 


Ich bin noch gar nicht in Vorweihnachtsstimmung, aber zumindest sieht es draußen schon richtig winterlich aus, es ist alles weiß gefroren. 


 


Ich wünsche dir einen schönen Tag


und sende dir viele liebe Grüße


Conchi

anais 11/26/2013 18:10



Hallo Conchi,


die Blumenbilder sind Aquarelle. Sie befinden sich hinter Glas.


Ich bin auch noch nicht in vorweihnachtlicher Stimmung. Ehrlich gesagt, ist das auch nicht meine Zeit. Ich werde dazu hier auf meinem blog auch nicht viel bringen.


Hier war heute früh auch alles weiß bereift. Morgen soll etwas Schnee fallen. Dann gehen die Temperaturen wieder aufwärts.


Liebe Grüße


Joachim