Top-Posts

  • Harmloser Spuk am "Totschlag"

    29 April 2010 ( #Lychener Stammtisch-Geschichten )

    Der "Totschlag" ist ein Hügel an der Straße nach Fürstenberg in der Nähe des Kastavensees. In früheren Zeiten ist dort auf mysteriöse Weise ein Reisender umgekommen. Seit jener Zeit spukt diese Geschichte in den Köpfen der alten Lychener. Und so hütete...

  • Graffitti im Fahrradtunnel

    16 Mai 2010 ( #Wanderungen - Natur und Baukunst )

    Auf meiner letzten großen Radwanderung nach Pian wurde ich gleich am Eingang des Fahrradtunnels unter der Straße nach Fürstenberg von dieser farbenfrohen Wandgestaltung überrascht. Um den chaotischen, exzentrischen Gaffitti-Sprayern vorzubeugen, haben...

  • Mein jüngster Rentnerstreich

    22 April 2010 ( #Lychener Stammtisch-Geschichten )

    Weshalb nur Kinder- und Jugendstreiche? Spaß am Schabernack zieht sich durch das ganze Leben bis ins Rentenalter. So kam mir und der Enkelin meiner liebsten Freundin Jutta, der hübschen Linde, beim abendlichen Fernsehen eine Blitzidee. Linde hatte mir...

  • Das neue Lychener Kino

    08 Mai 2010 ( #Interessantes über Lychen und die Uckermark )

    Im kürzlich eröffneten neuen Kino überreichte der Fürstenberger Stadtchor unter der Leitung des Lychener Musikers Klaus Domke bereits heute herzliche Glückwünsche zum morgigen Muttertag. Mit Gesang und Rezitationen, zu einem bunten Frühlingsprogramm zusammengestellt,...

  • Brennesselsuppe

    24 April 2010 ( #Küchenrezepte )

    Nichts wächst zur Zeit so üppig wie die Brennesseln. Weil ich mich darüber beim Gartenumgraben jedesmal ärgere, dachte ich heute morgen bei mir: "Sieh' doch die Brennessel einmal positiv! Koche Dir heute eine Brennesselsuppe, denn die hast Du ja noch...

  • Vorsicht! Wildwechsel!

    14 Mai 2010 ( #Interessantes über Lychen und die Uckermark )

    Vor ein paar Tagen erlebten wir gegen 20.30 Uhr auf der Straße von Templin, kurz vor Hohenlychen eine jähe, aber faszinierende Überraschung. Mit einem Lychener Freund und Forstfachmann auf der Heimfahrt unterwegs, blinkte ein aufmerksamer, uns entgegen...

  • Der Spukgrund

    21 April 2010 ( #Interessantes über Lychen und die Uckermark )

    Der Spukgrund an der Alten Templiner Landstraße bei Hohenlychen. Immer wieder ist es mir etwas unheimlich, wenn ich auf der Alten Templiner Landstraße an dieses mit Buchen, Tannen und Kiefern bewachsene dunkle Erdloch vorbeikomme. Es liegt abseits vom...

  • Blogpause

    06 März 2010 ( #Grüße zur Woche )

    Wegen größerer, zeitaufwendiger Arbeiten in der realen Welt lege ich ab morgen eine Blogpause ein. Jetzt beginnen die Arbeiten in der freien Natur. Reparaturen von Winterschäden sind zu erledigen, und es gibt eine Menge Lauferei und Fahrerei für mich....

  • Die "Hunger-Brücke"

    20 April 2010 ( #Kunst von Profis und Laien )

    Otto Lohmeyer, "Mühlenbachbrücke, Lychen". Zeichnung. 1975. Aus unmittelbarer Nachbarschaft erhielt ich gestern Fotos von Bleistiftzeichnungen des Lycheners Otto Lohmeyer. Sie sind wahrscheinlich in seinen Schaffensjahren bis ca. 1975 entstanden. Otto...

  • Die Kanadische Sumpfcalla

    23 April 2010 ( #Grüße zur Woche )

    Am Uferrand ist die Kanadische Sumpfcalla erblüht, ein Aronstabgewächs, das in Nordamerika in Moorbiotopen ausgedehnte Kolonien bildet. Es gibt davon eine weiße und eine gelbe Art. In den nächsten Wochen wird die leuchtend weiße Spatha größer werden und...

  • Das Neue Tor

    10 Februar 2010 ( #Interessantes aus Templin und Umgebung )

    1764 erhielt Templin sein viertes Stadttor am Ausgang der Oberen Mühlenstraße. Der Beweggrund für die Öffnung der Stadmauer an dieser Stelle war die zu der Zeit erfolgte Einebnung der Wallanlagen und die Umgestaltung der neu gewonnenen Flächen vor der...

  • Das frühblühende Dreiblatt

    17 April 2010 ( #Grüße zur Woche )

    Das Großblütige Dreiblatt (Trillium ovatum). Die Dreiblattgewächse sind typische Bewohner von lichten Laubwäldern im östlichen Nordamerika. Ihre Bezeichnung verdanken sie ihrer Dreigliedrigkeit. Sowohl Blätter als auch Blüten sind zu Dritt angeordnet....

  • Historische Stadtansichten

    09 April 2010 ( #Kunst von Profis und Laien )

    W. Rieck, "Lychen 1853", Öl, 1969. Im Lychener Rathaus befinden sich zwei historische Stadtansichten. Dieses erste Ölgemälde zeigt die 1248 gegründete Stadt, wie sie 1853 aussah, mit vielen Feldern und Weiden umgeben, als typische Ackerbürgerstadt. Der...

  • Großmutter in alten Zeiten

    16 März 2010 ( #Kunst von Profis und Laien )

    Werner Behnke, "Großmutter beim Kartoffeln schälen", Öl, 1950. Else Kuschow, eine hochbetagte Lychener Stammtischteilnehmerin erzählte uns vor einigen Tagen über ihre Kindheitserlebnisse mit ihrer Großmutter Sophie Steffen. Sophie Steffen war den Lychenern...

  • Mit dem Bann belegt

    25 März 2010 ( #Lychener Stammtisch-Geschichten )

    Auf dem Lychener Historienstammtisch kamen wir jüngst auf alte Heilpraktiken in unserer Gegend zu sprechen. Darunter ist wohl das Besprechen oder Böten heutzutage noch am bekanntesten. In Lychen lebte eine alte, sehr korpulente Frau, Helene Punktow. Sie...

  • Vorbotinnen der Emanzipation

    18 Februar 2010 ( #Lychener Stammtisch-Geschichten )

    Am Ufer des Großen Lychensees lebten in den goldenen 20ern der vorigen Jahrhunderts bis 1945 zwei emanzipierte Damen in der Villa Jonas. Die Damen waren sehr begütert und betrieben eine Landwirtschaft. Fräulein Jonas und Fräulein Reichenau beliebten,...

  • Die Verlobungsbank

    28 März 2010 ( #Interessantes über Lychen und die Uckermark )

    Die Verlobungsbank Kennt Ihr sie noch, die Verlobungsbank im Hohenlychner Wald? Vor vielen Jahren war sie einst beliebt bei jung und alt. Gar viele Pärchen schworen dort die Treue für ein Leben lang. Und darum war sie ja auch so beliebt, die kleine Verlobungsbank....

  • Valentinstag

    14 Februar 2010 ( #Meine Gedichte )

    Valentinstag Zum Valentinstag umarm' ich Dich, weil ich Dich mag. Ich freue mich und schenk' Dir Blüten. Voller Stolz auf Dich! Werd' Dich behüten, Dich achten und verehren. Will Freund Dir sein -. Aber mich auch wehren, solltest Du - mit Undank mich...

  • "Ohrgehänge der Prinzessin"

    23 März 2010 ( #Grüße zur Woche )

    Hibiscus schizopetalus. Der schlitzblütige Eibisch ist wohl der schönste unter den tropischen Hibiskusarten. Mit seinen grazilen Blüten an überhängenden Triebenden ist er etwas Besonderes in der Zimmerpflanzensammlung und bezaubert den Betrachter. Diese...

  • "Hübsche" Bananenstämme

    19 März 2010 ( #Interessantes über Lychen und die Uckermark )

    Ein schrecklicher Anblick! Daran ist noch nichts schön! Ich habe die "winterharte" Bananenstaude gestern von ihrem starken Winterschutz befreit. 25 Säcke Laub, mit Plastefolie umgeben, haben die Stämme vor dem Frost geschützt. Im Hintergrund der hohe...

  • Landratskandidat im Gespräch mit Senioren

    11 März 2010 ( #Interessantes über Lychen und die Uckermark )

    Landratskandidat Dr. Roland Resch traf sich heute nachmittag mit Lychenern der älteren Generation im Seniorenklub im Fürstenberger Tor und stellte sich den zahlreichen Anfragen zu seiner Kandidatur und zu seinem wirtschaftspolitischen Konzept für den...

  • Sven Klemckow als Bürgermeister wiedergewählt

    01 März 2010 ( #Interessantes über Lychen und die Uckermark )

    Am gestrigen Sonntag war Bürgermeisterwahl in Lychen. Immerhin lag die Wahlbeteiligung bei 69,7 Prozent! Und ich war gespannt, wie sie wohl ausgehen wird. Heute wissen wir es. Drei Kandidaten waren angetreten: Christina Herrmann, parteilos, nominiert...

  • "Wunderblume"

    02 März 2010 ( #Grüße zur Woche )

    "Wunderblume" nennen einige Blumen- und Pflanzenanbieter dieses Gewächs in ihren Katalogen und beim Verkauf auf der Grünen Woche. Es ist ein Sauromatum und gehört zu den Aronstabgewächsen. Wundersam ist es schon, denn aus der Knolle treibt bei Unterwärme...

  • Die letzte Zugbrücke

    21 März 2010 ( #Kunst von Profis und Laien )

    Carl Jäger, "Zugbrücke", Aquarell, 1919. Dieses einzigartige Gemälde zeigt die letzt alte hölzerne Zugbrücke vor Lychen. Sie spannte sich über den Verbindungskanal zwischen dem nordöstlich im Hintergrund liegenden Nesselpfuhl und dem südostlichen Stadtsee,...

  • Gratis-Gardinen

    03 März 2010 ( #Interessantes über Lychen und die Uckermark )

    Da hatte es wohl der eisige Winter in den vergangenen Wochen mit dem Stahlkünstler und "liebsten Weltbetrachter" Uwe Jähnichen gut gemeint. Er hatte glitzernde Vorhänge vor sein Küchenfenster ans Häuschen auf dem "Feld der Träume" in Lychen gehängt. Da...