Paprika für ein gutes Letscho

Veröffentlicht auf von anais



Es ist Erntezeit, und deshalb steht vor aller Kultur die Esskultur im Vordergrund. Der warme Sommer hat mir saftige Paprikaschoten im Garten beschert - Tomatenpaprika, lange und dicke Schoten. Daraus wird Letscho gekocht und konserviert. Der Paprika wird in mundgerechte Stücke zuschnitten. Dazu kommen jede Menge gehäutete Tomaten, grob zerkleinerte Zwiebeln und Zucchini-Stückchen, damit es auch ordentlich viel wird. Alles zusammen wird mit Basilikum noch bissfest gekocht und nach Mutters alter Methode eingeweckt. Das ist die Gemüsebeilage, die ich im Winter am liebsten esse. Sie passt ausgezeichnet zu Fischfilet, Schnitzel, gebratenem Geflügel und Ei. Bio-Gemüse aus eigener Anzucht - immer gesund.
P.S: Naja, ein paar könnte ich gleich mit Hackfleisch füllen und schmoren.


Veröffentlicht in Küchenrezepte

Kommentiere diesen Post

xamantao 10/04/2009 06:40


Genau diese Gemüse hatte ich gestern in einer Lasagne mit selbstgemachten Nudeln. Das war auch richtig gut.
LG Xammi


anais 10/04/2009 18:22


Das hat bestimmt geschmeckt. Mit Paprika lassen sich ja so allerhand leckere Sachen zubereiten.
Liebe Grüße
Joachim


MBT 10/03/2009 23:08


Ich bin ab Montag auf eine Woche nicht da, das Wochenende wieder da heim und dann in london, mal schaun wer mich in der meeresbucht vertritt


anais 10/04/2009 18:19


Da wünsche ich Dir schöne Erlebnisse. Ich werde ja - wie angekündigt - eine Blogpause einlegen, weil ich den PC zur Durchsicht bringen muss. Ich freue mich, wenn Du wieder da bist. Vielleicht ist
mein PC dann auch wieder in Ordnung. Also - schöne Tage für Dich!
Liebe Grüße
Joachim


Margot 10/02/2009 20:42


Mit Paprika kannst du mich normalerweise in die Flucht schlagen, ganz besonders mit den grünen, also mit anderen Worten: Dein Letscho ist vor mir sicher. Einzige Ausnahme ist die gefüllte Variante
mit viel Tomatensauce dazu.
Liebe Grüße von Margot


anais 10/02/2009 22:16


Ha, da freue ich mich aber. Ich wollte Dich schon einladen zum Letscho essen. Nun kann ich es alleine genießen. Lach! Aber zu gefüllten Paprikaschoten, da solltest Du nach Lychen in die Uckermark
kommen.
Liebe Grüße
Joachim


MBT 10/01/2009 22:09



Alles frisch aus dem Garten! Ein Selbstversorger bloggt hier, grins


Solche Leute wie dich bewundere ich schon ein Bisschen, so wie sie ihren Garten pflegen und dadurch auch die wohlverdiente Ernte einfahren. Mir würde ich das glaube ich nicht zutrauen.



anais 10/01/2009 22:32


Herzlichen Dank für das Kompliment. Das kommt wohl durch die Prägung meiner eltern in der Kindheit, würde der Psychologe sagen. Wir hatten schon immer so ein wenig Selbstversorgungswirtschaft. Ich
habe das immer gerne mitgemacht. Heute - ehrlich gesagt, wenn es schwere Arbeit ist - ist es mir manchmal zu viel. Aber - Pflichten halten jung. Lach!
Zur Info: Mein PC ist nicht in Ordnung. Er lädt schon lange keine Updates mehr herunter. Deshalb kann ich auch keine Bilder etc. zu mir übertragen. So ab dem 5. Okt. gebe ich ihn zur Durchsicht. Da
werde ich pausieren müssen, bis er wieder in Ornung ist.
Liebe Grüße
Joachim


Regina 10/01/2009 14:10


Öhja und wann kann ich zu Essen vorbei kommen? Mhh, kann es sein das nicht alle Kommis von mir, bei Dir ankommen, ich
hatte Dir z.B. auch einen für den Tee geschrieben, seltsam, seltsam lieber Gruß Regina


anais 10/01/2009 20:56


Klar, liebe Regina! Du kannst jederzeit zum Essen vorbeikommen. Es reich für alle. Den Kommentar zum Perilla-Tee habe ich nicht erhalten. Schade. Setze ihn doch nochmal, wenn's recht
ist.
Liebe Grüße
Joachim