Im Keramikatelier Ambellan

Veröffentlicht auf von anais

Roter-Faden-2007-01-01-003.JPG

Michaela Ambellan im Gespräch mit einem Besucher über Gartenlyrik auf Ton.

 

Unser Rundgang dem "Roten Faden" entlang durch die Lychener Innenstadt führte uns am ersten "Tag der Offenen Ateliers" zuerst in die Galerie der Keramikerin Michaela Ambellan. Am Toreingang war das junge Paar noch damit beschäftigt, ein Panoramafoto von Mathias Ambellan anzubringen. Eine ganze Wandfläche, bedeckt mit überdimensional langen Landschaftsfotos, hervorragend aufgenommen zu dem Thema "Uckermärker Panoramen - Land schafft Leben", konnten wir im Innenraum bewundern.

Uns begeisterten sogleich danach die schwebenden Vasen aus Ton,dezent ornamentiert und  geschmückt mit roten Rosen. Auf den größeren Vasen, einige davon mit geschwungener Spitze, regen kurze, sinnvolle Sprüche über Empfinungen in der Natur zum Nachdenken an. Michaela Ambellan hat, was kaum woanders in dieser Form zu finden sein wird, Gartenlyrik auf Ton und auf Holz geschaffen. Mich erinnerte das an "Des Knaben Wunderhorn", eine Lyriksammlung aus vergangenen Zeiten.

Ihre Kraftfrauen und Engelwesen ziehen vor indirekter Beleuchtung den Betrachter in den Bann und dominieren im rechten Teil des Atelierraumes. 

Roter-Faden-2007-01-01-004.JPG

Eine neue Kreation, wie mir schien, sind die Schaukelfrauen, die durch die Lüfte schweben. Bemerkenswert sind die in lyrische und prosaische Worte gefassten Gedanken zu den ätherisch wirkenden Wesen aus Raku und Rauchbrand.

Wer Michaela Ambellans Hingabe und Verbundenheit mit ihrer Kunst verstehen möchte, braucht längere Zeit und Muße zum Verweilen in ihrem Atelier.

Roter-Faden-2007-01-01-002.JPG

 

Hier die Ansicht der "Uckermärker Panoramen" von Mathias Ambellan.

Roter-Faden-2007-01-01-001.JPG

 

Michaela Ambellans Arbeiten werden auch präsentiert auf der Website von "umKunst" link

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 05/05/2014 23:00


Hallo Joachim,


schöne Bilder zeigst Du uns hier und die Beschreibung ist wieder sehr gefühlvoll mit Liebe in Worte gefasst. Die Ückermärker Panoramen finde ich ganz fantastisch. So werde ich dann auch einmal
unter dem link stöbern. Danke!


Liebe Grüße, Katharina 

anais 05/07/2014 18:41



Hallo Katharina,


Mathias Ambellan ist schon jahrelang ein passionierter Fotograf. Die Panorama-Bilder sind ihm sehr gelungen. außerdem sieht man das nicht alle Tage.


Liebe Grüße


Joachim



Archi 05/05/2014 22:06


Guten Abend Joachim


Ich staune auf welche Ideen man kommen kann.

Sehr schön finde ich die Panoramabilder, die leider bei mir ein wenig zu klein sind.
Ich habe  Stress mit meiner GraphikCard, werde sie bald ersetzen.

Die Schaukelfrauen erinnern mich etwas an eine Gebetsmühle,
hoffe, dass es mir niemand übel nimmt. Ich bin halt anders religiös.
aber der Sinn scheint ähnlich zu sein.

Die Rosen in diesem senkrechten Füllhorn ist wohl der Hit des Anblicks.
Aufrechte Liebe - so würde ich das mit meinen Worten beschreiben.

Vielen Dank und liebe Wünsche zur Nacht

lg Uli

anais 05/07/2014 18:39



Guten Abend Uli,


die Keramikerin stellt oft die Frau in den Mittelpunkt ihrer Arbeiten. Jetzt hat sie nicht nur die Kraft- sondern auch die Schaukelfrauen. Das ist schon etwas Besonderes. Mir gefallen sehr die
Vasen zur Gartenlyrik, die Schaukelfrauen nicht so sehr. Würde eher mal eine Gebetsmühle drehen in einem Tempel.


Liebe Grüße


Joachim