Durch die Heide bis zur Havel

Veröffentlicht auf von anais

Auch Ziegen lassen sich gerne streicheln.
Auch Ziegen lassen sich gerne streicheln.

Als vor wenigen Wochen noch das Heidekraut in voller Blüte stand, unternahm ich mit meinem Naturfreund Horst Benedix eine Radwanderung durch die herrliche, weite Landschaft zwischen Tangersdorf, Annenwalde und der Havel. Auf dem ehemaligen Truppenübungsgelände der sowjetischen Armee ist nach dem Abzug der GUS-Streitkräfte das Gebiet den Kräften der Natur überlassen worden. Es hat sich ein Biotop ganz besonderer Art herausgebildet, eine Heidelandschaft.

In der näheren Umgebung von Lychen sind wir stille Wälder und klare Seen gewohnt. Wir erfreuen uns an dem Anblick der Felder und Wiesen. Eine Heidelandschaft eröffnet sich uns und unseren Besuchern erst seit wenigen Jahren.

Für mich hat sich sich ein neues, ungewohntes Landschaftsbild gezeigt, voller Reize und Schönheiten. Wer den Erlebnisbericht lesen möchte, klicke auf diesen Link:

http://www.anais2317.com/mit-dem-fahrrad-durch-die-annenwalder-heide.html

Auf der Bredereicher Landstraße.  Horst sucht etwas im Heidekraut. Sonnendurchflutete Birken.  Ziegenherde mit junger Hüterin.  Ziegenkäserei Regow.  Einfahrt in Bredereiche.  Die Bredereicher Dorfkirche.
Auf der Bredereicher Landstraße.  Horst sucht etwas im Heidekraut. Sonnendurchflutete Birken.  Ziegenherde mit junger Hüterin.  Ziegenkäserei Regow.  Einfahrt in Bredereiche.  Die Bredereicher Dorfkirche.
Auf der Bredereicher Landstraße.  Horst sucht etwas im Heidekraut. Sonnendurchflutete Birken.  Ziegenherde mit junger Hüterin.  Ziegenkäserei Regow.  Einfahrt in Bredereiche.  Die Bredereicher Dorfkirche.
Auf der Bredereicher Landstraße.  Horst sucht etwas im Heidekraut. Sonnendurchflutete Birken.  Ziegenherde mit junger Hüterin.  Ziegenkäserei Regow.  Einfahrt in Bredereiche.  Die Bredereicher Dorfkirche.
Auf der Bredereicher Landstraße.  Horst sucht etwas im Heidekraut. Sonnendurchflutete Birken.  Ziegenherde mit junger Hüterin.  Ziegenkäserei Regow.  Einfahrt in Bredereiche.  Die Bredereicher Dorfkirche.
Auf der Bredereicher Landstraße.  Horst sucht etwas im Heidekraut. Sonnendurchflutete Birken.  Ziegenherde mit junger Hüterin.  Ziegenkäserei Regow.  Einfahrt in Bredereiche.  Die Bredereicher Dorfkirche.
Auf der Bredereicher Landstraße.  Horst sucht etwas im Heidekraut. Sonnendurchflutete Birken.  Ziegenherde mit junger Hüterin.  Ziegenkäserei Regow.  Einfahrt in Bredereiche.  Die Bredereicher Dorfkirche.

Auf der Bredereicher Landstraße. Horst sucht etwas im Heidekraut. Sonnendurchflutete Birken. Ziegenherde mit junger Hüterin. Ziegenkäserei Regow. Einfahrt in Bredereiche. Die Bredereicher Dorfkirche.

Kommentiere diesen Post

BG 10/02/2014 20:16

Hallo Joachim,

also auch bei Euch, diese Abzocke.
Erst das Ortseingangschild und direkt dahinter das Tempo 30 Schild und wahrscheinlich direkt dahinter die Blitze.
Wer dort aber schneller als 20 KM ist gefährdet eh seine Karosserie.

Gruß
BG

anais 10/04/2014 17:51

Hallo BG,
das ist mir nicht aufgefallen, weil wir dort mit dem Fahrrad entlang gelaufen sind. §0er Schilder haben sie jetzt auch bei uns in der Innenstadt aufgestellt. Wenn die Polizei abzocken will, findet sie hier schnell ihre "Büßer". Das Dorf hat oben eine schöne, neue Asphaltstraße. Wahrscheinlich haben sie den Hang nicht mehr asphaltiert, weil das Geld fehlte oder wegen der Glätte im Winter.
Gruß Joachim

anais 10/01/2014 19:09

Guten Abend Uli,
eine hübsche Ziegengeschichte ist das. Meine mutter hatte in den 1950er Jahren immer so an die zwei Ziegen im Stall. Ich mochte sie als Junge nicht. auch die Milch war mir zu streng.
Der Heideduft ist einmalig. Über der Menge von blühendem Heidekraut liegt dieser typische, würzige Duft. Auch das war für mich ein neues Erlebnis, denn in der Lüneburger Heide war ich noch nicht.
LG Joachim

anais 10/02/2014 20:14

Hi Uli,
das ist sehr lieb von Dir. Wünsche kommen spontan. Lach.
LG Joachim

Archi 10/02/2014 20:09

Hi Joachim

Ich bin stolz deine Freundin zu sein. Wenn du etwas brauchst, lass es uns wissen.

lg Uli

anais 10/02/2014 19:59

Hi Uli,
lecker. Das besorge ich mir. Den edlen Pfeffer habe ich ja schon dank Deiner Freundschaft.
LG Joachim

Archi 10/01/2014 19:54

Hallo Joachim

Ich mag sehr gerne Ziegenmilch und Käse. Allerdings nur vom Türken, eher von unserem Türken, der wohl eigentlich Albaner ist, mit türkischem Geschäft.
Der mittelscharfe Ziegen-oder Schafskäse mit Szechuan-Pfeffer, ein wenig Olivenöl, Basilikum und Balsamico-Essig ist ein Gedicht. Dazu ein Knoblauchbutterbrot und Salat :-)

lg Uli

Katharina vom Tanneneck 09/30/2014 22:26

Hallo Joachim,

einen wunderschönen Ausflug habt Ihr da gemacht und die Bilder sagen sehr viel aus. Ich wusste gar nicht, dass es so eine schöne Heidelandschaft bei Euch da gibt. Sicher ist sie um diese Jahreszeit von ganz besonderer Schönheit.

Herzlichen Dank für den interessanten Artikel.

Liebe Grüße, Katharina

anais 10/01/2014 19:12

Guten abend Katharina,
so richtig wusste ich ja das vorher auch nicht. Aber meine erste Radtour allein hat mich auf den Geschmack gebracht. Nun wird aber das Heidekraut schon verblüht sein, und es bleiben nur die Fotos bis zum nächsten Sommer.
LG Joachim

Archi 09/30/2014 21:12

Guten Abend Joachim

Ich hab erst mal den Bericht gelesen, darauf kann ich aber nicht kommentieren, muss aber auch nicht ^^
Kniehohe Erika habe ich nicht einmal in der anderen Puddinglandschaft gesehen. Das muss toll gewesen sein. Ich stelle mir den Duft der Heide mit den Pflanzen vor, und bin ein wenig dabei.
So eine Ziege hat mich als 11jährige über den ganzen Hof in Mettmach/Ried gejagt. Wir hatten in Österreich oft Urlaub gemacht, und die Ziege mit Namen Mähdi möchte mich gar nicht. Sobald sie mich sah, kam sie mit gesenkten Hörnern angerannt. Ich bin dann schnell in den Schafstall geflitzt, und die Schäfchen haben sich vor mich gestellt. Ich glaube Schäfchen mögen keine Ziegen.
Irgendwann wurde ich älter, hab gewartet bis Mähdi wieder angerannt kam und ihr einen Klapps auf die Nase gegeben. Sie schüttelte sich, schaute mich mit ihren hypnotisierenden Augen an, drehte sich um und ich könnte schwören, dass sie gegrinst hatte. Richtig frech und ziegig :-)
Von da an waren wir gleichberechtigte Partner.
Mit Ziegen bin ich immer noch vorsichtig *lach

Vielen Dank für deinen schönen Eintrag.

lg Uli