Der kleine Stadthafen

Veröffentlicht auf von anais

Der kleine Stadthafen

Hier das alternative Projekt eines kleineren Stadthafens für Lychen auf dem Gelände der früheren Gärtnerei. Dieser Hafen würde im selben Planfeststellungsgebiet liegen. Es wäre keine zeitintensive Beantragung notwendig. Eingriffe in die Natur wären minimal. Überschaubare Baukosten ohne Risiko für die finanzielle Lage der Stadt. Kein kostspieliger und riskanter Hafenbeckenaushub. Statt einer übergroßen Betonmole eine hözerne Seebrücke und Stege. Flache Gebäude, mit freier Sicht auf die Stadt. Ein Ort für Jung und Alt und familienfreundlich. Natur, Wassersport, Kunst und Kultur in harmonischem Einklang. Überschaubare Betriebs- und Instandhaltungskosten.

Jetzt, in den Monaten Novemer/Dezember können sich die Lychener in einer geheimen Bürgerbefragung entscheiden: Stimmen sie mit Ja für den großen Yachthafen oder mit Nein dagegen. Eine mehrheitliche Ablehnung des großen Hafenprojektes würde den Weg freimachen für die Verwirklichung diese kleineren Variante.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Nell 11/08/2018 16:46

Ah?Un aménagement sympathique à Lychen? Le plan me plaît beaucoup car il y aura de qui satisfaire de nombreuses personnes. Belle fin d'après-midi Joachim, et gros bisous

anais 11/13/2018 08:16

J'espère que ce petit port sera construit.
Gros bisous, Nell!
Joachim

Katharina vom Tanneneck 11/08/2018 00:01

Hallo Joachim,
ich wünsche Dir und Lychen, eine Entscheidung für den kleineren Stadthafen. Er würde viel besser zu dem romantischen Ortsbild passen.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 11/09/2018 08:16

Vielen Dank, liebe Katharina.
LG Joachim

Archi 11/07/2018 19:12

Guten Abend Joachim

Ich würde dich gerne unterstützen, und deinen Eintrag gerne re_bloggen, vielleicht mit noch weiterer Info via Mail oder Telefon, wenn du es für erforderlich hälst.
Ich schrieb ja bereits, dass ein Yachthafen nur Ärger bringt, und dazu die Erfahrungen hier von Dortmund und Essen.

Dazu möchte ich gerne allen deinen Lesern mitteilen, dass es keine minimale Eingriffe in der Natur gibt.
Gründe
Jeder noch so kleiner Natureingriff wird immer weitreichende Folgen haben.
Die Tatsache dazu, dass ein Flügelschlag eines einzigen Schmetterlings irgendwo eine Langzeitwirkung auslöst, sollte jedem Erwachsenem ebenso klar sein. Das wurde massiv getestet.
Überschaubare Kosten erachte ich als Version.
Wenn die Baunternehmer erst mal ihr OK haben und vor Ort sind ... geht da sicher noch was, trotz Absprache.
Das nennt sich dann Dispersion_nämlich Verteilung ins Geldnirwana, in möglichst kleinen Portionen. Der Flughafen BER zeigt gerade, wie es funktioniert.

Lychen wird genauso angeglichen, wie jedes Dorf, was noch vorher nett und naturgetreu war. Eine Gleichschaltung, ohne Rücksicht auf Eure einzigartige Natur.

Für wen braucht Lychen einen großen Yachthafen ?
Wohl nur für die politisch korrekten Zuzugs-Schleimer, die zu Euch hinziehen, weil es dort so naturnahe ist,
um später dann zu entscheiden, dass Natur und das komische Getier ja was Nettes ist, aber so´ne Yacht ...
Neureiche und Wollexperten, die nur bestimmen wollen, dass es ihnen persönlich besonders gut geht.

Falls sich da jemand beschwert, dass ich meine Meinung sage, berufe ich mich auf das GG 5 -Meinungsfreiheit !


Dir persönlich wünsche ich gutes Gelingen
lg Uli

anais 11/08/2018 15:30

Hallo Uli,
ich habe dieses kleine Hafenmodell hier nur zur Information reingestellt. Mehr müssen wir nicht tun. Meine Auffassung habe ich ja schon vorher in meinem Artikel zum Stadthafen und zur Stadtentwicklung dargestellt. Entscheidungen werden wohl erst im neuen Jahr getroffen werden.
LG Joachim