Die höchsten Spinnenblumen in Lychen

Veröffentlicht auf von anais

000_0003-Kopie-8.JPG

Spinnenblume (Cleome spinosa), violett.

 

Die wahrscheinlich höchste Spinnenblume in Lychen wächst bei Familie Mielenz in der Schlüßstraße im Vorgarten. Vor zwei Jahren hatten mich die Blumenfreunde an den "Tagen der Offenen Gärten" im September besucht. Von den Spinnenblumen waren sie so begeistert, dass ich ihnen Samen mitgab.

Sie haben sich die Pflanzen angezogen und bereits im vergangenen Sommer ihre Freude an ihnen gehabt. Jetzt, Ende Juli, erzählte mir Frau Mielenz, wie groß bei ihr die Spinnenblumen geworden sind. Ich fuhr mit dem Fahrrad zur Schlüßstraße, und wir schauten uns gemeinsam die Gewächse an.

Herr Mielenz maß die augenscheinlich Höchste und kam auf 1,25 Meter. Es ist die Zartrosa/weiß Blühende auf diesem zweiten Bild.

000_0001-Kopie-8.JPG

Hier die Blüte ganz nah. Ich hätte etwas mehr Abstand beim fotografieren nehmen sollen. Man sieht aber gut die feine Blütenstruktur mit den "Spinnenbeinchen" und die einmalig schönen Pastellfarben.

000_0005-Kopie-2.JPG

Die Violette wird auch an die Metergrenze heranreichen.

000_0002-Kopie-3.JPG

Bei guter Pflege verzweigt sich die Cleome. Sie bildet Seitentriebe und bekommt eine buschige form. "Verraten Sie mir mal das Geheimnis, weshalb die Spinnenblumen doppelt so hoch sind wie bei mir," fragte ich meine Freunde. "Mein Mann hat den Vorgarten mit stark verdünntem Taubenmist gedüngt," offenbarte Frau Mielenz. "Aha," meinte ich staunend, "Ich habe zu Hause eine ganze Regentonne davon voll und noch nicht genutzt. Ich muss meine Spinnenblumen auch vorsichtig mit Taubenmist düngen."

000_0006-Kopie-1.JPG

Die Spinnenblume gehört zu den Kaperngewächsen (Capparaceae). Die Herkunft des Namens "Cleome" liegt im Dunkeln. Die Gattung umfasst gegen 70 Spezies, die in Nordafrika und im tropischen Amerika wild auftreten. Dort sind es Stauden bis Halbsträucher.

Ich hatte mir im Frühjahr den Samen einer amerikanischen Wildform in rot schicken lassen. Der Samen ist nicht aufgegangen, was immer wieder mal beim Kauf in Online-Shops passieren kann.

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 08/03/2013 17:50


Hallo Joachim,


eine wunderschöne Pflanze ist die Spinnenblume. Taubenmist ist ein sehr guter Dünger, das weiß ich von meiner Nachbarin, deren Blumen auch immer am grösten sind. Überhaupt, Vogelmist oder Guano
eignet sich hervorragend für Blühpflanzen. Bei uns gibt es auch etwas Vogelmist, den bekommen dann meine Pflanzen pur, da ich ja nicht die Menge habe, die ich brauchen würde. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 08/05/2013 16:47



Hallo Katharina,


ich habe sie gestern mal mit stark verdünntem Taubenmist, also mit viel Wasser, gedüngt. Auch meine Banane. Mal sehen, ob ihnen das bekommt.


Liebe Grüße


Joachim



Conchi 08/03/2013 11:54


Lieber Joachim,


 


ja, diese Blume gefällt mir auch, ihre Blüten sind so schon zierlich und fein.


Allerdings muss ich zugeben, dass ich sie bisher gar nnicht kannte, zumindest


nicht vom Namen her. Es ist schön, was du uns hier für tollen Pflanzen vorstellst,


da bilde ich mich ja als Floristin noch richtig gut weiter! ;) Vielen Dank dafür!


 


Alles Liebe und Gute zu dir,


und herzliche Grüße an dich


Conchi

anais 08/05/2013 16:45



allo Conchi,


sie wird manchmal auch in Parkanlagen angepflanzt. Vielleicht siehst Du sie auch einmal in Deiner Gegend. Als Schnittblumen sind sie einige Tage gut haltbar.


Liebe Grüße


Joachim



Archi 08/02/2013 19:13


Hallo Joachim


Ein feines Pflänzchen, diese Spinnenblume.


Es ist noch zu heiß zum denken, darum nur einen schönen Freitag dir.


lg Uli

anais 08/05/2013 16:40



Hi Uli,


danke für die netten Worte zum Spinnenblumenpflänzchen. Jetzt ist es hier wieder sehr warm. Ich wünsche Dir eine gute Woche mit Abkühlung, wo immer Du sie findest.


iebe Grüße


Joachim