Geburtstag des Monats

Veröffentlicht auf von anais

 Boot-004.JPG

Weil ich zum vorigen Artikel in den Antworten zu den Kommentaren berichtet habe, wie bei uns in Lychen die Ortsgruppe der Volkssolidarität jedes Jahr den Frauentag ausgestaltet - ich habe da keine Fotos gemacht, möchte ich mal kurz mitteilen, dass eine andere schöne Gepflogenheit der "Geburtstag des Monats". Dazu werden alle Geburtstagskinder (im Rentenalter!) zu einer Kaffeetafel eingeladen. Das sind jedesmal die Geburtstage von zwei Monaten. In den Sommermonaten sind es oftmal mehr Gäste. Weshalb, kann sich jeder denken. Lach! Dazu treten im Wechsel der Frauenchor "Silberklang", die "Seniorensingegruppe" und die "Mandolinengruppe" auf.

Boot-006.JPG

Die Veranstaltung findet jetzt immer im neuen "Alten Kino" statt. Diesmal war wieder die Mandolinengruppe unter der Leitung der fast 90jährigen Erika Bondzio an der Reihe.

Boot-005.JPG

Wir geben ein einstündiges Programm, gemischt mit Volksliedern und Schlagern aus der Jugendzeit. Ich, als Moderator, trage zur Auflockerung zwei bis drei Gedichte vor. Wobei es gar nicht so einfach ist, immer wieder neue zu finden. Auf dem letzten "Geburtstag des Monats" habe ich meine "Zaubernuss" rezitiert und dazu einen Blütenzweig aus dem Garten mitgenommen. Link: Die Zaubernuss 

Boot 010

Den habe ich anschließend zu den Frauen ins Publikum geworfen. Das kam gut an. Nur ein paar Mandolinenspielerinnen haben etwas pikiert geguckt, wie ich mir so etwas erlauben könnte. Mit einigen Damen in diesem Ensemble ist es eben manchmal gar nicht so einfach. Es allen recht zu machen, ist ja wohl auch nicht möglich. aber das Publikum ist immer begeistert und applaudiert.

Kommentiere diesen Post

xamantao 03/15/2011 12:24



Hallo Joachim,


diese eine Dame tut mir echt leid, sie macht doch viel mit. *lach* In unserer heutigen Zeit, wo ihr tagtäglich an jedem Kiosk, in jedem Supermarkt die Busen von den Zeitschriften ins Auge
springen - allen voran "Bild" und die Burda-Presse. Und jetzt kommt auch noch die Jahreszeit, wo die Mädels knappe Shirts und Röcke tragen.


Und dann Du noch dazu, mit anzüglichen Versen. Tststs...


 



anais 03/15/2011 15:28



Hallo Xammi! Das Seltsame an diesem Verhalten ist ja, dass solche Leute in ihrem Leben gar nicht so prude gelebt haben bzw. leben. Die Masse der Frauen denkt da sowieso locker. Und die fast
90jährige Leiterin Erika freut sich jedesmal abgöttisch.


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 03/13/2011 10:28



Oh Joachim, da hast Du vielleicht ein paar alte Jungfern ins Grübeln gebracht. Die konnten mit Deiner zauberhaften Zaubernussidee gar nichts anfangen, weil sie noch nie bezaubert worden sind
(bzw. noch nie bezaubernd waren)? *lach*


Schöne Grüße!



anais 03/14/2011 08:05



Hallo Xammi! Mit den Mandolinenspielerinnen ist es kompliziert. Einige reagieren pikiert, sowie meine humorvollen Gedichte mal etwas zweideutig sind oder sogar mal etwas direkt. Ich habe mal mein
Gedicht "Die Pimpernuss" vorgetragen. Das hat im Publikum viel Gelächter und Beifall ausgelöst. Eine Dame aus der Gruppe fand es zu anzüglich. Lach! Aber - schließlich ist das Publikum
maßgebend.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vomTanneneck 03/09/2011 23:25



Hallo Joachim, schön hier etwas von einer Lychener Feier zu sehen. Ich glaube in Anklam gibt es etwas ähnliches und in unserem Dorf gibt es einmal im Jahr auch so eine Feier. Ich war allerdings
noch nie dort. Du weißt ja, irgendetwas ist immer wenn man einen Bau hat. Und dieses Jahr habe ich volles Haus, da komme ich aus dem Feiern wohl garnicht wieder raus. Lach!


Liebe Grüße, Katharina 



anais 03/11/2011 15:54



Hallo Katharina! Diese Feiern werden von der Volkssolidarität hier in Lychen immer sehr liebevoll vorbereitet. Sie sind für die Rentner gedacht, die da immer gerne teilnehmen, obwohl ja sonst
Rentner niemals Zeit haben. Lach!


Liebe Grüße


Joachim