Winter am Zenssee

Veröffentlicht auf von anais

Zensseewanderung-002.JPG

 

Heute bin ich trotz des unangenehmen kalten Wetters am Zenssee, unterhalb der hoch gelegenen ehemaligen Hohenlychener Heilstätten entlang gewandert.

Der Zens ist ein 100 ha großer, langgestreckter, buchtenreicher Rinnensee mit Tiefen bis zu 30 Metern.  Sein Name soll vom Lateinischen "stagnum santis" oder slawischen "svantis" herrühren, also "Heiliger See". Von uns wird er kurz "Zens" genannt.

An seinem schattigen Westufer liegt am Eingang zur "Knippschere", der engen, flachen Durchfahrt vom Oberpfuhlsee in den Zens, ein Hotel. Danach folgen hübsche Wochenendgrundstücke.

Zensseewanderung-004.JPG

Oberhalb der Promenade befinden sich die Pannwitz-Grundschule mit der Sporthalle und etwas weiter südlicher alte Sanatorien der Heilstätten.

Zensseewanderung-005.JPG

 

Zensseewanderung-007.JPG

Obwohl im Winter dort an Fauna und Flora nicht viel zu entdecken ist, habe ich natürlich auf die Baumstämme geschaut. Und so habe ich auch dort den Samtfußrübling wieder an einem abgestorbenen Robinienstamm entdeckt. Also ist er doch nicht so selten. Weil er etwas spärlich wuchs, habe ich ihn nicht fotografiert. Lieber habe ich die Linse auf das eis gerichtet.

Zensseewanderung-006.JPG

 

Zensseewanderung-008.JPG 

Ich bin bis zum Waldhotel Sängerlust gelaufen und habe zum Schluss auf den Wegweiser geschaut, um in der eisigen Einsamkeit nicht die Orientierung zu verlieren.

Zensseewanderung-009.JPG

Zensseewanderung-010.JPG 

Zu Hause hat mir ein heißes Käffchen gut getan. 

Kommentiere diesen Post

Reinhold Einloft 02/02/2011 13:26



War klar, Pilze musstest du wieder finden. Welch ein mutiges Verhalten, bei dem Wetter spazieren zu gehen. Ich frier mir hier in HH den Dingsda ab. Gestern Abend gabs auch noch Blitzeis, da wars
aus mit dem Wandern.


Viel Vergnügen wünscht  RE



anais 02/03/2011 09:45



Hallo RE! Ich war ja höchstens eineinhalb Stunden unterwegs. Klar, nach Pilzen halte ich immer wieder Ausschau. Lach! Zum Glück wird es jetzt wärmer und wir brauchen nicht mehr zu
frieren.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 02/02/2011 11:33



Hallo Joachim, danke für die schönen Bilder. Da lerne ich auch etwas von Deiner schönen Heimat kennen. Das erste Bild gefällt mir am besten! Es wäre eine Vorlage zum Malen. Wunderschön!


Liebe Grüße, Katharina



anais 02/03/2011 09:42



Hallo Katharina! Am Zens ist es im Frühling und Sommer natürlich viel schöner. Das erste Bild zeigt den Oberpfuhlsee mit der Knippschere, dem Eingang zum Zenssee. Stimmt! Habe ich auch
festgestellt. Das Bild sieht malerisch aus.


Liebe Grüße


Joachim