Finale in der "Kleinen Galerie"

Veröffentlicht auf von anais

Finale in der "Kleinen Galerie"

Nach meinem Besuch der Ausstellung im ehemaligen Waldkrankenhaus kehrte ich ein in die "Kleine Galerie" der Malerin Renate Trottner. Sie hatte ihr Atelier zum letzten Mal in diesem Jahr für Besucher und Gäste geöffnet. Wie so oft hatte das Ehepaar Trottner auch dieses Mal eine lange Kaffeetafel für ihre Gäste gedeckt. Die Besucher kamen zahlreich, um sich in angenehmer Atmosphäre Malerei und Handarbeiten anzuschauen und bei angeregter Unterhaltung den köstlichen selbst gebackenen Kuchen zu probieren. Für die Gastgeber gab es viel zu tun, denn sie mussten immer wieder neu den Tisch decken.

Hobbyfotografen ließen Alben mit schönsten Fotografien die Runde am Tisch machen. Motive, entdeckt zu allen Jahreszeiten in der Lychener Landschaft und Natur. gaben Anlass Meinungen zu äußern. So manchen inspirierten sie für neue Wanderungen durch Feld und Wald.

Ich schaute mich um nach neuen Gemälden und entdeckte die zwei Eisvögel auf dem Ast. Ich fand das wunderschön, wie die Zwei sich liebevoll mit ihren Schnäbeln begegneten. Allerdings wurde ich sachlich aufgeklärt: Auf dem Gemälde handelt es sich um eine Futterübergabe. Das Bild war bereits verkauft. Ich hatte gerade noch Zeit, davon ein Foto zu machen.

Im Mai kommenden Jahres wird die Pforte zur "Kleinen Galerie" in der Rutenberger Straße 1a wieder geöffnet sein.

Finale à la "Petite Galerie"

Après avoir visité l'exposition dans l'ancien Waldkrankenhaus, je suis retourné à la "Petite Galerie" du peintre Renate Trottner. Elle a ouvert son studio aux visiteurs et invités pour la dernière fois cette année. Comme souvent, le couple Trottner avait cette fois recouvert une longue table pour leurs invités. Les visiteurs sont venus nombreux pour admirer la peinture et l’artisanat dans une atmosphère agréable et pour savourer un délicieux gâteau fait à la maison accompagné d’une conversation animée. Il y avait beaucoup à faire pour les hôtes, car ils devaient dresser la table encore et encore.

Les photographes amateurs avaient des albums avec de belles photographies faire le tour à la table. Motifs, découverts en toutes saisons dans la campagne et la nature de Lychen. avaient donné l' occasion pour exprimer des opinions. Certains les ont inspirés pour de nouvelles randonnées à travers les champs et les bois.

Je cherchai de nouveaux tableaux et découvris les deux martins-pêcheurs sur la branche. Je pensais que c'était beau, car les deux se sont rencontrés avec amour avec leur becs. Cependant, j'ai été informé objectivement: la peinture est une livraison de nourriture. La photo était déjà vendue. J'ai juste eu le temps de prendre une photo.

En mai de l'année prochaine, la porte de la "Petite Galerie" dans la rue Rutenberger Straße 1a sera à nouveau ouverte.

Finale in der "Kleinen Galerie"
Finale in der "Kleinen Galerie"
Finale in der "Kleinen Galerie"
Finale in der "Kleinen Galerie"
Finale in der "Kleinen Galerie"
Finale in der "Kleinen Galerie"

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Nell 11/19/2019 11:35

C'est très convivial de recevoir pendant une exposition, mon cher Joachim. Les tableaux sont très jolis et l'ambiance devait être très réjouissante. Belle semaine et gros bisous

anais 11/20/2019 08:17

Merci, chère Nell, pour ce gentil commentaire. Le novembre est sombre et gris ici.
Je vous souhaite un bon mercredi.
  Gros bisous.
Joachim

Archi 11/18/2019 18:41

Guten Abend Joachim
Die Bilder sind genau so, wie ich sie mag *hüpf*
Ausnahmslos alle, auch die weißen Blümchen, die über den Tisch quellen, das Schneebild [ ist sicher nur für mich gemacht ^^ ], und klar, auch die Kolibris u.a.
Frau Renate Trotter hat nicht nur die schönsten Kuchen sondern auch Bilder. Mit neumodischem Klimbim kann ich mich nur ganz begrenzt anfreunden.

Das Kätzchen auf dem Bild ist wohl Lucy ? Dein Katerchen sieht frecher aus *bg*
schönen Wochenstart

lg Uli

anais 11/20/2019 08:21

Guten Morgen liebe Uli,
herzlichen Dank für den schönen Kommentar. Frau Trottner wird ihn sicherlich schon gelesen haben. Die Katze sieht Lucy sehr ähnlich. Sie hat aber nicht Modell gestanden. Beide sind wohlauf und jetzt, bei diesem Wetter, mehr in der Wohnung als draußen. Ich bin beim Renovieren der Küche. Die neuen Möbel kommen erst am 07. 12.
LG Joachim

virjaja 11/18/2019 10:31

j'aime beaucoup les tableaux, avec un coup de coeur pour les martins pêcheurs si beaux!!! bisous Joachim. cathy

anais 11/20/2019 08:11

Bonjour Cathy,
le martin-pêcheur est le logo de la ville Lychen.
Bisous!
Joachim