Ein netter Besuch

Veröffentlicht auf von anais

 Pflanzen 001

War das eine Freude! Meine Blogfreundin Katharina link besuchte mich in Lychen. Am frühen Nachmittag parkte sie ihren Wagen vor meinem Haus und stieg aus. Erwartungsvoll hatte ich schon aus dem Fenster geschaut. Fesch und adrett kam sie auf mich zu. Ich machte ihr die Haustür auf, und wir begrüßten uns wie alte Bekannte. Katharina brachte einen großen, runden, selbstgebackenen Rhabarberkuchen mit, Pralinen und Liköre. Einer davon war hausgemacht: der Holunderlikör.

Zuerst ging es gleich in den Garten. Wir schauten uns Blumen und Jungpflanzen an, natürlich besonders die Exoten. Katharina war begeistert von der herrlichen Lage am See. Das alte Boot hatte ich zuvor fahrttüchtig gemacht, um mit ihr auf den Stadtsee zu rudern, denn von dort hat man den schönsten Blick auf Lychen.

Vor dem Kaffeetrinken unternahmen wir einen Spaziergang durch die Stadt. Wir besichtigten das Haus Vogelgesang in meiner Straße. Katharina schaute sich meine kleine Bilderausstellung an. Dort wurden wir spontan von einem kommunalpolitisch aktiven Freund zum Tässchen Kaffee eingeladen und es kam zu einem angeregten Gespräch, in dem Katharina - wie immer - treffsicher argumentierte.

Katharina-002.JPG 

Danach bummelten wir durch die Straßen zum Marktplatz, wo ich ein bischen über Lychens Geschichte erzählte.

Katharina-004.JPG

Vor der großen St.-Johannes-Kirche hatten wir Glück. Die junge Frau, die die Kirchenaufsicht hat, gab mir den Schlüssel, und wir konnten das Innere betreten. Katharina machte ausgezeichnete Bilder mit ihrer Kamera, die ihr auf ihrem Blog anschauen könnt. Wir spazierten hinunter zur Floßarche, die den Oberpfuhl vom Stadtsee trennt. Von dort kann man nämlich in der Ferne etwas von den ehemaligenHohenlychener Heilstätten sehen.

Langsam bekam ich Appetit auf den leckeren Tanneneck-Rhabarber-Kuchen. Zu Hause schnitten wir ihn an und ließen ihn uns schmecken. Mittlerweile war es schon später Nachmittag. Deshalb verschoben wir die Bootfahrt auf ein nächstes Mal.

Noch einmal ging's in den Garten, wo sich Katharina eine Mischung bunter Tomatensorten, Paprikapflanzen, Perilla und Blumenpflanzen aussuchen konnte. Großzügig erwies sie sich beim jungen Korallenstrauch. Sie gab mir nämlich dafür eine "Aufzuchtspende".

Katharina-005.JPG 

Als wir uns dann vor dem Haus herzlich verabschiedeten, zog sich eine schwarze Gewitterfront hinter dem Kirchturm zusammen. Und genauso schnell fielen dicke Tropfen, sodass Katharina schnell ins Auto sprang und schnell - nicht ohne noch einmal zu winken - nach Hause fuhr. Das war ein schöner Nachmittag, und ich danke Katharina sehr herzlich für alles!

Veröffentlicht in Freizeitspaß

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 05/20/2011 00:38



Hallo Joachim, ich würde Cebulon auch ganz gerne mal sehen. Aber die Fahrt ist doch recht weit. Ich konnte bisher nicht nicht überzeugen. 


Liebe Grüße, Katharina



anais 05/22/2011 16:38



Hallo Katharina! Ich habe das in den Kommentaren auf Deinem Blog gelesen. Na, vielleicht unternimmt Cebulon doch mal einen Ausflug zum Tanneneck. Er ist doch eine kleine Sprungfeder.
Lach!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 05/17/2011 20:44



Hallo Joachim, tu das! Wir werden dann sicher wieder schöne Stunden zusammen verbringen.


Cebulon wäre sicher gerne dabei gewesen. 


Liebe Grüße, Katharina



anais 05/19/2011 09:38



Hallo Katharina! Darauf freue ich mich jetzt schon. Cebulon würde ich auch ganz gerne mal bei dir sehen.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 05/15/2011 23:22



Hallo Joachim, das hast Du wirklich sehr schön beschrieben. Ja, es war einfach ein schöner Tag und der Regen der danach kam, den brauchten wir ganz dringend! Ich denke, wir werden uns wieder
sehen und dann ist hoffentlich auch Jutta dabei. Fred ist nun ja auch gespannt, solltet Ihr tatsächlich den Weg in´s Tanneneck finden. Herzlich willkommen seid Ihr bei uns.


Liebe Grüße, Katharina



anais 05/16/2011 17:10



Hallo Katharina! Ich freue mich, dass sich auch Cebulon über Deinen Besuch in Lychen gefreut hat. Nochmals vielen Dank für die Einladung. Ich werde Jutta fragen, wann sie im Sommer mit mir zu
Euch fahren möchte!


Liebe Grüße


Joachim



Cebulon 05/15/2011 22:05



Soso, da hast du die Katharina also jetzt persönlich kennen gelernt. Da beneide ich dich schon ein bisschen. Die Katharina ist ja eine ganz nette!


Aaaaaber.... ...ich bin schon froh das ich kein Politiker bin! ;-)



anais 05/16/2011 17:07



Hallo Cebulon! Das stimmt genau! Katharina ist wirklich nett. Und weil ich auch kein Politiker bin, kamen wir uns nicht in die Haare und haben uns gut verstanden.


Liebe Grüße


Joachim