Unsere 3. Anti-Atom-Mahnwache

Veröffentlicht auf von anais

Antiatom-3-001.JPG

Am vergangenen Montag trafen sich wieder die aktiven Atomgegner von Lychen auf dem Marktplatz zur 3. Mahnwache dem Regen zum Trotz. Roy hatte Plakate mitgebracht, die wir an die Lindenbäume befestigten, sichbar für alle Vorübereilenden und -fahrenden. Ich hatte wegen der rege einsetzenden Diskussion mein Poster an einen Lindenstamm gestellt und vergessen, es auszubreiten. Da sahen wir aber gleich, dass Karl es hoch hielt und die ganze Zeit trug. Karl hat sich erst bei dieser Mahnwache zu uns gesellt.

Antiatom-3-002.JPG

Unser Freund Roy gab Karten aus, die auf Initiative des Verbandes "Mehr Demokratie e. V.", Landesverband Berlin-Brandenburg, unter der Bevölkerung verteilt werden, um mit Unterschriften für eine Reform der Regelungen für Volksbegehren und Volksentscheide, also für mehr direkte Mitbestimmung, einzutreten.

Antiatom-3-004.JPG

Die Karten werden an den Landtag Brandenburg gesandt. Während unseres Meinungsaustausches zu aktuellen Fragen der latenten Atomgefahr gab Thomas bekannt, wo in Deutschland die Großaktionen zu Ostern stattfinden.

Antiatom-3-005.JPG

Ines hatte eine Abhandlung über die Strahlung mitgebracht. Sehr deutlich wird darin aufgezeigt, wie lange gängige AKW-Abfälle in Zukunft weiter strahlen werden und unseren Planeten verseuchen. Beim hochgiftigen Plutonium geht es immerhin um Jahrzehntausende, um einen Horizont, der weiter gespannt ist als die Zivilisationsgeschichte. Und das ist unheimlich: Die Strahlung hat postapokalyptisches Potential. An den nächsten beiden Montagen werden sich alle Aktiven und Interessierten bereits um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz treffen. Wir hoffen, dass durch Gespräche mit unseren Lychener Mitbürgern die Teilnahme an den Mahnwachen zunimmt!

Antiatom-3-003.JPG

Veröffentlicht in Kritische Meinungen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vomTanneneck 04/06/2011 00:38



Hallo Joachim, ist es nicht schlimm, dass die Politik überhaupt nicht darauf reagiert? Wir könnten sofort und das auch noch wesentlich billiger, Wasserkraftenergie aus Norwegen kaufen. Warum
wollen das unsere Politiker nicht? Sie haben doch einen Eid geschworen! Ist der Eid nur Larifari?


Mit Abhängigkeit kann es wohl kaum zu tun haben. Sie verkauften unsere Post, die Bahn, die Telekommunikation, die Energie, das Wasser! Eigentlich alles was ein Staat behalten sollte. Die Schulden
haben sich auf zwei Billionen erhöht! Sind die gar nicht mehr zu stoppen? Sie besteuern die Rentner, sie nehmen und nehmen und geben nichts mehr dafür! Was für unfähige Monster sitzen denn denn
da in der Regierung? Es darf doch so nicht mehr weiter gehen!


Liebe Grüße, Katharina 



anais 04/07/2011 08:46



Hallo Katharina! Es stimmt, was du schreibst. Es gibt genügend Expertenberechnungen, dass die Atomenergie die Teuerste ist in der Produktion, wenn die hohen Subventionen und Nachsorgungskosten
berücksichtigt werden, für die der Steuerzahler aufkommen muss. Weil das Ganze Geld in die Taschen solcher rücksichtloser Unternehmen fließt, hat der Staat kein Geld und zockt die Bürger ab, wo
er nur kann. Der Energiebedoarf in Deutschland könnte auch ohne Atomkraftwerke gedeckt werden. Deshalb protestieren wir weiter! Vielen Dank für Deinen guten Kommentar!


Liebe Grüße


Joachim