Neuseeländer Spinat

Veröffentlicht auf von anais

Neuseelander-Spinat-005.JPG

 Für mich ist er die schmackhafteste aller Spinatsorten. Der Neuseeländer Spinat (Tetragonia tetragonioides) ist ein Mittagsblumengewächs. Die botanische Bezeichnung leitet sich ab von den griechischen Wörtern "tetra" für "vier" und "gonos" für "Fortpflanzung". Das weist auf die vierflügeligen Früchte hin, die sich in den Blattachseln nach den winzigen gelben Blüten bilden. Das Gewächs bildet auf gutem, aber nicht schwerem Boden lange Ranken.

Neuseelander-Spinat-004.JPG

Ab Sommer bis in den späten Herbst hinein können die saftiggrünen, etwas sukkulenten, dreieckigen Blätter geerntet werden. Die Pflanze wächst unaufhörlich und sorgt somit immer für Nachschub. Bei der Aussaat im Frühjahr ist zu beachten, dass die hartschaligen Flügelsamen nur langsam keimen. Ich wende deshalb seit ein paar Jahren folgenden Trick an: Im November werfe ich eine Schicht Gartenerde über die Ranken und decke vor Frostantritt die Fläche mit einer Folie ab. So ähnlich mache ich es übrigens auch mit der Kapuzinerkresse. Im Frühjahr keimen genügend der überwinterten Samen. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass der Boden über mehrere Jahre an Nährstoffen verliert. In diesem Falle sollten die Jungpflanzen an eine andere Stelle versetzt werden.

Der Neuseeländer Spinat eignet sich gut zum Einfrieren. Ich habe am Sonnabend für mich ein Mittagessen zubereitet, das ich besonders mag:

Neuseeländer Spinat mit Lachsfilet 

Die frisch geernteten Blätter habe ich nur grob geschnitten. Der richtige Spinatliebhaber zerschneidet sie übrigens nicht(!). Aufgekocht habe ich sie nur kurz, damit sie die schöne grüne Farbe nicht verlieren. Gewürzt mit Pfeffer und Salz habe ich nur noch einen Esslöffel Butter in den noch heißen Blättern zerschmelzen lassen.

Das Lachsfilet habe ich unpaniert - aber mit einer zerkleinerten Zwiebel - goldbraun gebraten. Dazu gab es Pellkartoffeln aus eigener Ernte. Einfach lecker und gut bekömmlich!  

Spinat-001.JPG

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Marcus 03/26/2011 09:02



hallo zusammen! wer kann mir sagen.wo ich neuseeländer spinatsamen bekomme!


lg. marcus



anais 03/27/2011 10:27



Hallo Marcus! Am besten ist es, wenn Du im Internet den Suchbegriff "Neuseeländer Spinat" eingibst. Dann erscheinen Sämereianbieter, die Neuseeländer Spinat verkaufen. Bestelle ihn dort, weil er
keimsicherer ist. Die Samen sind hart und keimen sehr langsam. Man sollte sie vorher in Wasser ein paar Tage einweichen. Manchmal bieten ihn auch die Baumärkte an.


Liebe Grüße


Joachim



Sunny 09/21/2010 16:32



Hallo Joachim,


das sieht ja wieder super lecker aus. Und wie immer aus eigener Aufzucht, Besser geht`s nicht. Da möchte man sich doch gleich einladen.


Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.


LG Sunny



anais 09/22/2010 09:32



Hallu Sunny! Das Spinatgericht ist mir ganz gut gelungen. Leider ist die Ernte in diesem Jahr nicht besonders ausgefallen. Ich habe das Problem mit dem Boden an derselben Stelle.


Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 09/20/2010 22:46



Hallo Joachim, ich hoffe es hat geschmeckt. Blöde Frage, es hat natürrlich köstlich geschmeckt! Ich habe schon mitbekommen, bei Dir ist das Essen schon eine feine Kost und natürlich BIO.



Liebe Grüße, Katharina



anais 09/22/2010 09:24



Hallo Katharina! Das Essen hat sehr gut geschmeckt, vor allem, weil ich den Spinat wirklich nur leicht gedünstet habe. Fast alles Bio, denn den Lachs habe ich im Supermarkt gekauft. Vielleicht
bringen mir die Trolle bald einmal Bio-Lachs!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 09/20/2010 00:38



Hallo Joachim,


für mich sieht das alles sehr lecker aus und ich muß zugeben, ich würde da jetzt gerne zugreifen! Was hältst Du davon eine Community zu eröffnen für Rezepte oder auch einfach nur Landlust? Ich
würde sofort beitreten.


Als Kind konnte ich Spinat nicht ausstehen aber heute mag ich Spinat, nicht oft aber immer öfter. Lach!


Liebe Grüße, Katharina



anais 09/20/2010 18:54



Hallo Katharina! Die Idee mit der Community ist nicht schlecht. Aber - Du weißt ja: Auch Zeit für andere Beschäftigungen haben als PC ist sehr wichtig, oder? Deshalb mache ich jetzt Schluss und
brate Edelreizker in Butter, die wir eben gefunden haben (klar, nicht die Butter!!)


Liebe Grüße


Joachim


 



xamantao 09/19/2010 22:16



Hallo Joachim, kürzlich hat mir meine Blumenfee so eine hochglanzbebilderte Zeitschrift in die Hand gedrückt. Sie heisst, soweit ich mich erinnere, wirklich "Landlust". Scheint eine
Monatszeitschrift zu sein über Gärten, Land und Leute. In dem besagten Exemplar waren wundervolle Fotos, Rezepte und ein interessanter Bericht über Spinnen. Mir war es trotzdem inhaltlich zu
wenig, mehr zum Ansehen als zum Lesen. "Schöner leben" ist eine Zeitschrift, die unser Tierarzt abonniert hat. Da geht´s hauptsächlich ums Wohnen. "Liebenslust" jawoll. aber das ist doch eher was
für die Praxis und nicht zum lesen. 



anais 09/20/2010 18:44



Ja Xammi, da gibt es 'ne Menge auf dem Zeitungsmarkt. Schreiben und Lesen sind gut. Paktische Beschäftigung ebenfalls!


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 09/19/2010 19:36



Wir wäre es, wenn Du Dich für die Rezepteseite in einer Zeitschrift wie "Schöner leben" oder "Landlust" bewirbst? Alleine Deine Fotos sind appetitlich genug!



anais 09/19/2010 21:31



Siehst Du? Gerade eben habe ich Deinen vorangegangenen Kommentar beantwortet und hier, unter diesem, bin ich schon wieder neugierig. Gibt es denn die "Landlust"? Oder meinst Du etwa "Liebeslust"?
Haha!! "Schöner leben" oder so ähnlich gibt es wohl, nicht wahr?


Liebe Grüße


Joachim