Süßsaure Schmorgurken mit Nelken

Veröffentlicht auf von anais

Süßsaure Schmorgurken mit Nelken

Eine Menge Gurken konnte ich in diesem Sommer im Garten ernten. Drei Sorten hatte ich im Frühjahr im Gwächshaus als Jungpflanzen herangezogen: "Chinesische Schlangen" als Salatgurken für den Anbau im Gewächshaus, "Jurassic-Gurke", eine Züchtung aus verschiedenen Gurkenarten als Salatgurke für das freie Land und meine weiße Gurke indischer Herkunft, ebenfalls für den Freilandanbau. Von der Jurassic-Gurke hatte ich im Vorjahr eigenen Samen geerntet mit dem Ergebnis, dass die Früchte der diesjährigen Pflanzen zum Teil wieder in ursprungliche Sorten aus der Zucht zurückgefallen sind. Das hat mir nicht so sehr gefallen. Überaus ertragreich waren die weißen Gurken im Freiland. Jung geerntet sind sie sehr zart und haben innen ein grünes Fruchtfleisch. Ich mag sie sehr für den frischen Verzehr.

Ich habe ein paarmal Schmorgurken zubereitet, wie ich sie aus Mutters Küche kenne, süßsauer und mit Nelken als Gewürz.

Zutaten:

(Mengen nach Größe des Gerichts)

- frische, ausgewachsene Gurken

- Tomaten nach Belieben

- 1 große helle Zwiebel

- 1 große Zehe Knoblauch

- Nelken

- mageren Schinken

- Olivenöl

- Salz und Pfeffer

- Zucker, Essig.

- etwas Speisestärke.

Zubereitung:

Die Gurken werden geschält und gewaschen. Das Innere mit den Kernen wird entfernt. Die Teile werden in Scheiben und Streifen geschnitten. Die Tomaten werden geviertelt.

Die Zwiebel wird in kleine Stücke zerkleinert, genau so auch die Knoblauchzehe und der Schinken. Zwiebel, Knoblauch und Schinken weren in Olivenöl angebraten, bis der Knoblauch duftet.

Danach werden die Gurken-Stücken, die Tomaten und die Nelken hinzugegeben und in der großen Pfanne zugedeckt geschmort, bis die Stücke bisfesst sind.

Essig und Zucker werden je nach Geschmack zusammengerührt, in das Gericht gegeben, und alles wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Zum Abschluss etwas Speisestärke (Kartoffelmehl), eingerührt in kaltem Wasser, zur Verbesserung der Konsistenz hinzugeben.

Guten Appetit!

Concombres braisés doux et aigres aux clous de girofle

Beaucoup de concombres que j'ai pu récolter cet été dans le jardin. J'ai utilisé trois variétés.  J'ai précultivées les jeunes plantes dans la serre.: "serpents chinois" pour la culture en serre, "concombre jurassique", une reproduction de différents types de concombres comme concombre de salade pour la terre libre et mon concombre blanc d'origine indienne, également pour la culture en plein air. Du  "Jurassic", j'avais récolté mes propres graines l'année dernière, de sorte que les fruits des plantes de cette année ont été partiellement retombés dans les variétés originales de l'élevage. Je n'ai pas aimé ça. Les concombres blancs étaient extrêmement productifs en plein air. Récoltés très jeunes ils ont une pulpe verte à l'intérieur. Je les aime beaucoup pour une consommation fraîche.

J'ai préparé plusieurs fois, comme je les connais de la cuisine de ma mère, des concombres braisés aigre-doux aux clous de girofle comme épice.

Ingrédients:

(Quantités par taille du plat)

- concombres frais et agrandis

- tomates comme désiré

- 1 grande oignon

- 1 grande gousse d'ail

- clous de girofle

- jambon maigre

- huile d'olive

- sel et poivre

- sucre, vinaigre.

- un peu de farine de pommes de terre.

Préparation:

Les concombres sont pelés et lavés. L'intérieur avec les graines est enlevé. Les pièces sont coupées en tranches et en bandes. Les tomates sont découpées.

L'oignon est émincé en petits morceaux, tout comme la gousse d'ail et le jambon. L'oignon, l'ail et le jambon sont frits dans de l'huile d'olive jusqu'à ce que l'ail sent.

Ensuite, les morceaux de concombre, les tomates et les clous de girofle sont ajoutés et braisés dans la grande casserole couverte jusqu'à ce que les pièces soient à dente.

Le vinaigre et le sucre sont mélangés selon le goût, mis dans le plat, et tout est assaisonné avec du sel et du poivre.

Pour finir, ajouter un peu de farine de pommes de terre, dissous dans de l'eau froide, pour améliorer la consistance.

Bon appétit!

Süßsaure Schmorgurken mit Nelken
Süßsaure Schmorgurken mit Nelken

Veröffentlicht in Küchenrezepte, Gartenbau

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Marina 09/08/2017 12:07

Hallo Joachim,

ich wollte schon immer mal Schmorgurken essen. Dank Ihres Rezeptes werde ich das jetzt nachholen. Eventuell lasse ich die Nelken weg, aber dann fehlt wahrscheinlich das typische Aroma.

Viele Grüße, Marina

anais 09/09/2017 10:46

Hallo Marina,
es schmeckt auch ohne Nelken und nicht süßsauer.
Schöne Grüße
Joachim

Archi 09/08/2017 10:27

Guten Morgen Joachim

Da ist es ja, das so heiß gesuchte Rezept *hüpf*
Vielen lieben Dank.
Das wird heute sofort gemacht *knuddle*

liebe Grüße Uli

anais 09/09/2017 10:47

Liebe Uli,
ich wünsche, dass es Dir gelingt und BG ordentlich zulangt.
LG Joachim

Nell 09/08/2017 10:23

Oh! la splendide recette, mon cher Joachim!!. Je ne savais pas que les concombres pouvaient se faire cuire. Ou alors c'est une variété spéciale comme celle que vous cultivez. Quoi qu'il en soit ce trouve ce plat très savoureux. Alors merci pour cette recette car nous allons recommencer à cuisiner pour notre estomac. Belle journée, excellent week-end et gros bisous.

anais 09/09/2017 10:45

Bonjour chère Nell,
les concombres peuvent être bien cuits. Toutes les variétés conviennent à cet effet. Le plat goûte également sans sucre, vinaigre et clous de girofle. mais un oignon fort devrait être là.
Je vous souhaite un bon week-end!
Gros bisous!
Joachim

Katharina vom Tanneneck 09/08/2017 10:21

Guten Morgen Joachim,
ich gratuliere Dir zu Deiner guten Ernte. Scheinbar war es ein gutes Jahr für Gurken, weniger für Obst. Dein Rezept klingt interessant und ist sicher auch schnell zubereitet. Ich muss das auch einmal probieren, denn Schmorgurken kenne ich gar nicht. Die Gurken habe ich immer als Salat zubereitet oder einfach so gegessen und das sehr gerne. Probieren geht über studieren! Lach!
Liebe Grüße,
Katharina

anais 09/09/2017 10:49

Guten Morgen Katharina,
Schmorgurken lassen sich zusammen mit Hackfleisch und nicht süßsauer und ohne Nelken zubereiten. Aber sie sollten gut gewürzt sein.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
LG Joachim