Erdbeermarmelade

Veröffentlicht auf von anais

Erdbeermarmelade-002.JPG

Heute nachmittag habe ich die Erdbeeren abgepflückt. 1, 1/2 Kilo sind es geworden. Damit habe ich Erdbeermarmelade gekocht.

Eigens dazu habe ich im Naturkostladen Geliermittel der Marke "Biovegan" mit Zutaten aus kontrolliertem biologischen Anbau und ein Kilo Rohrohrzucker aus Brasilen gekauft. So denke ich, wird meine Marmelade den Ansprüchen einer gesunden Ernährung entsprechen, vorausgesetzt, man nascht nicht ein ganzes Glas voll auf einmal aus.

Ich habe mich nach der Vorschrift auf der Verpackung des Geliermittels gerichtet. Eine Tüte reicht für 500 Gramm. Ich brauchte also 3 davon. !00 Gramm Sußungsmittel maximal werden pro 500 Gramm Früchte empfohlen. Naja, ich habe 400 Gramm von dem Rohrzucker genommen, damit jeder beim Frühstück ein süßes Lächeln bekommt.

Die Erdbeeren habe ich gewaschen, die grünen Halsmanschetten entfernt und anschließend püriert, weil mir das Kleinschneiden zu lange gedauert hätte. Das Erdbeermus habe ich in den Topf geschüttet und langsam das Geliermittel und danach den Zucker druntergerührt. Nun durfte es aufkochen.

Aber immer am Topf stehen bleiben und rühren und rühren. Plötzlich schlug die Masse Blasen und spritzte mir ins Gesicht. Schnell habe ich die Temperatur heruntergedrückt. Die Masse beruhigte sich leicht, und ich konnte meine werdende Marmelade drei Minuten lang köcheln lassen, bis sich "Aga-Aga", Pfeilwurzel- und Kartoffelstärke gleichmäßig aufgelöst und verteilt hatten. Und - das Rühren nicht vergessen!

So war meine Erdbeermarmelade fertig. Ach ja, 5 Esslöffel Bio-Zitronensaft kamen auch noch dazu.

Neun Gläser standen sauber gewaschen bereit. Acht sind nur voll geworden. Da habe ich mir - wie immer - zuviel gewünscht.

Ich habe vorher eine Gelierprobe abgenommen und konnte die Reste aus dem Topf, von Kelle und Löffel schleckern.

Die Erdbeermarmelade schmeckt herrlich aromatisch und süß.

Bon Appetit!

 

Erdbeermarmelade-003.JPG

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Mr.Cornflaccks 06/13/2012 08:36


Hallo Mr.Noodels,das habe Sie ja fein Gemacht. Meine empfehlung ne lauwarme schrippe dazu schön Butter +ein klatsch von Ihre leckeren marmelade kösstlich wohl bekommst


Liebe grüsse Mr.Cornflaccks


 

anais 06/13/2012 16:43



Hallo Mr. Cornflakes! Für diese Empfehlung danke ich Ihnen von Herzen. Sie sind ein echter Gourmet!! Meine Schrippen sind immer noch ziemlich heiß, wenn ich sie vom Toaster nehme, da zerläuft die
Butter. Ich werde sie in Zukunft lauwarm werden lassen.


Liebe Grüße


Mr. Noodles



xamantao 06/11/2012 06:05


Guten Appetit!

anais 06/12/2012 07:59



Danke!



Katharina vom Tanneneck 06/10/2012 00:36


Hallo Joachim, Du bist aber fleißig! Bei all der Gartenarbeit hast Du auch schon Marmelade eingekocht. Ich habe es noch vor mir! Aber spätestens am Montag muß ich da auch ran.  Aber es geht ja schnell und man wird für die selbstgemachte Marmelade entschädigt. Sie schmeckt einfach viel besser als
gekaufte Marmelade und man weiß was drin ist.


Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!


Liebe Grüße, Katharina

anais 06/10/2012 18:30



Hallo Katharina! Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend. ich habe am Sonnabendnachmittag nicht mehr draußen gearbeitet. Heute nachmittag auch nicht, weil mir der Rücken weh tut. Etwas
Schonung ist angesagt. Die Marmelade schmeckt gut. Ist Erdbeere pur.


Liebe Grüße


Joachim



Regina 06/09/2012 19:31


Sieht gut aus die Marmelade, ich warte ja auch schon das die Erdbeeren reif werden aber hier bei uns ist noch alles grün, ich wünsche Dir ein schönes WE, l G Regina

anais 06/10/2012 18:25



Ich habe die Erdbeeren fünf Tage lang nicht gepflückt, damit genug zusammen kam. Bei dem kühlen Wetter kann man das machen. Ich wünsche Dir eine saftig-rote, reiche Ernte.


Liebe Grüße


Joachim